Staffel 1, Folge 1–4

    • Staffel 1

      Viele Male hat sich Reiner Calmund geschworen: „Das ist wirklich das letzte Mal, danach ist Schluss mit dem Essen.“ Doch diesmal war es wirklich die vorerst letzte Einkehr in sein Lieblingsrestaurant. Es heißt: Abschied nehmen von geliebten Kartoffeln oder Palatschinken. Ihm ist klar, dass es so nicht weitergehen kann. Immer wieder hat er den Start in ein neues, ein schlankeres, gesünderes Leben verschoben, nun soll es endlich gelingen. „Ich tue das für meine Frau, damit wir noch möglichst lange zusammenbleiben können. Denn dass ich gefährlich am Limit lebe, weiß ich“, sagt Calli. Seine Ehefrau Sylvia ist 22 Jahre jünger als ihr Mann. Sie sagt: „Ich liebe jedes Gramm an meinem Mann, doch das will ich noch möglichst lange tun. Deshalb wird es jetzt Zeit, dass er anfängt, gesünder zu leben.“ Auf dem Weg zur Topfigur hat er sich strenge Ziele gesetzt: Er will 30 Kilo abnehmen und einen Halbmarathon walken. Doch bevor er mit dem Abnehmen anfängt, lässt er sich in der Sporthochschule Köln gründlich durchchecken. Resultat: Die Blutwerte sind für die begangenen Sünden erstaunlich gut. Doch die Fitness lässt durchaus zu wünschen übrig. Moderatem Ausdauertraining steht nichts im Wege. Vor allem der Bauchumfang – mit 163 Zentimetern gigantisch – soll reduziert werden. Als sportlichen Helfer hat sich Reiner Calmund den Musiker und Extremsportler Joey Kelly an die Seite geholt. Er betreut „Iron Calli“ bei seiner neuen sportlichen Karriere. Vor allem fünf Sportarten kommen für Iron Calli in Frage: gehen, Rad fahren, Krafttraining, schwimmen und Nordic Walking. „Calli ist ein feiner Kerl mit einem großen Willen. Ich bin sicher, er schafft das“, sagt Joey zu Beginn. Dabei kommt Reiner Calmund bereits nach zwei Kilometern Walken ordentlich außer Puste. Wie er in einem Jahr die zehnfache Distanz beim Halbmarathon schaffen soll, ist schleierhaft. Beim ersten Trainingslager mit Joey in Warnemünde beginnt Callis Kampf gegen den inneren Schweinehund. Und schon bald zeigt sich: Manchmal verwechselt Calli Fitness mit Wellness. Auch seine Ernährung stellt Calli um: Die Ernährungsberaterin Julia Kellersmann-Wulf hat Trennkost ausgewählt. Dabei darf man alles essen, muss jedoch auf eine strikte Trennung von Eiweiß, Fett und Kohlehydraten achten. (Text: VOX)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 18.08.2009VOX
    • Staffel 1

      Nachdem die ersten Wochen auf dem Weg zur „Traumfigur“ durchaus erfolgreich waren, hat sich Calli entschieden, das Ganze noch weiter zu beschleunigen. Als Fan der asiatischen Küche und insbesondere der dortigen Suppen ist er mit Ehefrau Sylvia und Trainer Joey Kelly im Oktober 2008 nach Thailand gereist. Beim Sport unter Palmen sollen die Pfunde weiterpurzeln. „Nirgendwo fällt ihm Abnehmen leichter als in Thailand“, sagt Ehefrau Sylvia, während Calli eine der ungezählten Suppen isst. Beeindruckend ist jedoch nicht nur der Suppenkonsum, sondern auch das Sportprogramm: Joey Kelly führt Calli in die Kunst des Thaiboxens ein, Landessport Nummer 1. Zudem entdeckt Calli die Vorzüge der Wassergymnastik. Elegant sieht das zwar nicht aus, aber es hilft auf dem Weg zur Topfigur. Am Ende der Reise steigt er auf die Waage: Er hat 16 Kilo abgenommen. Das größte Problem im Leben des „Eisernen“ sind die vielen Termine. Reiner Calmund arbeitet als Moderator, Vortragsreisender, Kolumnist, Medienberater oder Buchautor. 250 Tage im Jahr verbringt er in Hotelbetten. Da erfordert das neue sportliche Leben höchste Disziplin. Das Erscheinen seiner Biographie „Fußballbekloppt“ bringt den Terminplan zusätzlich durcheinander. Dutzende Lesungen sind nach Drucklegung zu absolvieren, Dutzende Radiointerviews zu geben. Zwischendurch wird Calli dann 60 Jahre alt. Bei einer Feier in Köln lässt er der Essenssünde freien Lauf. „Ich habe aufgehört, seine Diäten zu zählen“, sagt Christoph Daum. Und Toni Schumacher frozzelt: „Der kann ruhig 30 Kilo abnehmen, das sieht man doch gar nicht.“ Bei Wein und leckeren Würstchen lässt Calli die Diät an diesem Tag Diät sein. Dafür gibt es die richtige Strafe: Trainer Joey Kelly macht im Dezember 2008 einen ersten Härtetest mit dem Neusportler. Elf Kilometer auf Zeit laufen – eine Distanz, die Calli noch nie vorher angegangen ist. Machen seine geschundenen Gelenke die Strapazen mit? Das Schwergewicht geht an seine Grenzen. Mit Erfolg: Die Pfunde purzeln, er wiegt nur noch 142 Kilo. (Text: VOX)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 25.08.2009VOX
    • Staffel 1

      Das Abnehmen wird zäh und jeder Diät-Geplagte kennt die Stagnation. Nachdem es in den ersten Monaten ziemlich rasch mit dem Gewicht nach unten ging, lassen weitere Erfolge nun auf sich warten. Um dem entgegenzuwirken, hat sich „Iron Calli“ im Januar 2009 einen Urlaub in Asien gegönnt. In Hanoi, der Hauptstadt von Vietnam, erkundet Calli beim Walken die Stadt und erfindet den neuen Sport „Feder-Ballett“. Außerdem macht er Station, um das Grab seines dort als Fremdenlegionär gefallenen Vaters Carl zu besuchen. Das Gewicht hat sich auf 139 Kilogramm verringert. Auf dem Weg zum Ziel hat sich Calli einiges einfallen lassen. Im Kloster hält er im März 2009 bei Wasser und kargem Mahl Einkehr. Zusammen mit Joey Kelly reduziert Calli die Kalorien und merkt, dass es auch in einem Kloster harte Übungsstrecken für den Halbmarathon gibt. Nach kiloweise Möhren, Salat und Kartoffeln stagniert das Gewicht jedoch noch immer. Callis Freund Johann Lafer propagiert die Lösung: „Wenn Calli sich streng nach meiner Lafer-Diät ernähren würde, hätte er sein Ziel schnell erreicht.“ Wirklich? Die Zutaten nur eines Beispiels verheißen nichts Gutes: Sechs Brötchen mit jedem gewünschten süßen Aufstrich zum Frühstück und mittags acht Kartoffeln mit Fleisch und Gemüse. Dazu noch drei Crêpes Suzette. Das schmilzt den Speck weg. Abends dann nur Fleisch oder Fisch mit Gemüse. „Eine Spitzendiät“, fand Calli, doch hat er davon auch abgenommen? Nein, er hat sogar ein Kilogramm zugenommen. Nur die Fitnesswerte verbessern sich. Es sind noch sechs Wochen bis zum Start beim Ruhr-Marathon in Gelsenkirchen. Es folgt ein letztes Trainingslager im April 2009 mit Joey Kelly in Kärnten. Höhentraining und Höhenluft: Bei Langlauf, Schneeschuhwandern und Krafttraining soll Calli auf Touren kommen. Aber leider gibt es örtliche Spezialitäten wie den Kärntner Schinken. „Nach diversen Sünden bin ich wieder auf dem Pfad der Tugend“, sagt Calli, nachdem er den Schinken ausgiebig getestet hat. Sein Gewicht nach siebeneinhalb Monaten Verzicht und Askese: 136 Kilogramm. (Text: VOX)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 01.09.2009VOX
    • Staffel 1

      Das Abnehmen wird zur Qual. Nichts passiert mehr. Zwar sind alle Hemden mittlerweile vor allem am Hals viel zu weit – nach einem dreiviertel Jahr Schinderei scheint das Gesamtgewicht aber in Stein gemeißelt. 137 Kilogramm beträgt „Iron Callis“ Gewicht beim Check-up in der Sporthochschule Köln. Doch neben den stagnierenden Kilozahlen gibt es auch Erfreuliches: Die Blutfettwerte sind vergleichsweise gut. Die Cholesterinwerte sind spitze. Sein Herz befindet sich in einem guten, robusten Zustand. Und sein Ruhepuls ist auf 47 zurückgegangen. „Wir können hier eindeutig sagen, dass die Verbindung aus Ernährungsumstellung und Sport zu einer deutlichen Verbesserung seines Gesundheitszustandes geführt hat“, sagt Professor Hans-Georg Predel von der Sporthochschule Köln. Er betreut Calli seit Beginn des Projektes und gibt sein Go für den Halbmarathon. Wer glaubt, das Ruhrgebiet ist flach, hat sich getäuscht. Im Mai 2009 keucht Calli nach dem Start beim Ruhr-Halbmarathon an jeder Steigung. Dazu schüttet es. Das erste sportliche Highlight des „Iron Calli“-Projekts ist für den dicken Rheinländer eine Qual. 21 Kilometer wird er jedoch vom Jubel und der Euphorie vieler Tausender Zuschauer getragen. Nach 3 Stunden 56 Minuten kommt Calli ins Ziel. „Mir geht es auch darum, andere Dicke zu motivieren, auch mal in der Elefantenklasse zu starten“, sagt er nach dem Zieleinlauf. Die Fitness stimmt. Ein Problem bleibt das Gewicht. Calli nimmt sogar wieder zu: auf fast 140 Kilogramm. Joey Kelly empfiehlt die Kohlsuppen-Diät – jeden Tag morgens, mittags und abends Gemüsesuppe. Calli versucht eine Woche lang, am Gewicht zu feilen. Das Abspeck-Jahr ist fast rum. Bei einer Kreuzfahrt im Juli 2009 in Norwegen wird zusammen mit Joey Kelly wieder angegriffen. 7 Kilogramm fehlen noch zum angepeilten Gewicht von 133 Kilogramm. Der Stichtag, der 31. August, rückt immer näher. Zum Glück ist in Norwegen gerade Mittsommernacht gewesen, die beiden können also Tag und Nacht Sport machen. Es ist immer hell. „Wir brauchen aber noch eine Motivationshilfe“, sagt Joey Kelly. Er hat „Iron Calli“ Ende August für ein Radrennen über 55 Kilometer in Hamburg angemeldet. Einziges Problem: Calli hat wieder gesündigt und sein Gewicht ist hochgeschossen auf 145 Kilo. Er müsste noch 12 Kilos in acht Wochen abnehmen. Ist das zu schaffen? (Text: VOX)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 08.09.2009VOX

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Iron Calli im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…