Quax, der Bruchpilot

    D 1941
    Komödie (92 Min.)
    Quax (Heinz Rühmann) startet zurück zur Fliegerschule. – Bild: HR/HR/DEGETO
    Quax (Heinz Rühmann) startet zurück zur Fliegerschule. – Bild: HR/HR/DEGETO
    Der kleine Büroangestellte Otto Groschenbügel gewinnt bei einem Preisausschreiben den Hauptpreis. Sein Gewinn: eine kostenlose Pilotenausbildung zum Sportflieger. Das Unterfangen scheitert jedoch zunächst an Ottos Angeberei und Ängstlichkeit. Erst die Liebe zu der hübschen Marianne spornt den jungen Mann an, unter seinem Spitznamen „Quax“ ungeahnte fliegerische Talente zu entfalten. Trotz einer aufregenden Bruchlandung ist Quax’ Karriere als Flieger und Ehemann fortan nicht aufzuhalten. Der kleine Angestellte Otto Groschenbügel riskiert eine ziemlich große Lippe, als er in der Fliegerschule Bergried aufkreuzt, um fliegen zu lernen. Die kostenlose Ausbildung zum Piloten hat er als 1. Preis in einem Preisausschreiben gewonnen. Sonderlich glücklich ist er nicht darüber, und auch Fluglehrer Hansen ist sich bald sicher, dass aus Otto nie ein richtiger Flieger werden wird. So verwundert es kaum, dass sich der junge Mann bald in sein Heimatstädtchen Dünkelstätt zurückschicken lässt. Dort allerdings ist man stolz darauf, mit Otto Groschenbügel den ersten Piloten des kleinen Ortes hervorgebracht zu haben. Um nicht völlig blamiert dazustehen, reist Otto wieder in die Fliegerschule. Zunächst muss er dort vor allem Kartoffeln schälen, bis eine abenteuerliche Ballonfahrt mit der hübschen Marianne die große Wende bringt: Die Liebe zu Marianne lässt „Quax“, wie man Otto in Bergried nennt, fliegerisch zu großer Form auflaufen. Bei seinem ersten Alleinflug holt er sich von seiner Angebeteten das Ja-Wort. Der Rückflug endet zwar mit einer sehenswerten Bruchlandung, aber das junge Paar bleibt unversehrt. Und Fluglehrer Hansen braucht nicht zu bereuen, dass er den jungen Mann schließlich zu seinem Kollegen macht. Heinz Rühmann, selbst ein begeisterter Sportflieger, lief in dieser für ihre Entstehungszeit typischen UFA-Komödie zur Hochform auf. Wie gewohnt verkörpert der Schauspieler, der sowohl in der Nazizeit wie in der Nachkriegszeit zu den beliebtesten Komödianten zählte, hier einen Kleinbürger, der über sich hinauswächst. Obwohl im Kriegsjahr 1941 entstanden, versucht die Komödie, jeden direkten Bezug zum Krieg zu vermeiden. Die Regie führte Kurt Hoffmann, der in den 1950er-Jahren als einer der erfolgreichsten deutschen Komödienregisseure reüssieren sollte und Klassiker wie „Das Wirtshaus im Spessart“, „Wir Wunderkinder“ und „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ inszenierte. (Text: BR Fernsehen)
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    Amazon Channels deAbo

    Sendetermine

      Mo 19.03.2018
    00:00–01:25
    00:00–BR Fernsehen
      So 18.03.2018
    12:45–14:15
    12:45–BR Fernsehen
      So 14.01.2018
    08:35–10:00
    08:35–One
      Sa 13.01.2018
    18:10–19:40
    18:10–One
      So 07.01.2018
    13:30–15:00
    13:30–One
      Mo 01.01.2018
    10:35–12:05
    10:35–rbb
      So 03.07.2016
    13:45–15:15
    13:45–SWR Fernsehen
      Sa 14.05.2016
    23:35–01:00
    23:35–BR Fernsehen
      So 19.07.2015
    14:00–15:30
    14:00–Bayerisches Fernsehen
      Fr 01.05.2015
    14:15–15:45
    14:15–NDR
      Sa 27.12.2014
    07:05–08:35
    07:05–WDR
      Mo 22.12.2014
    08:50–10:15
    08:50–WDR
      So 16.11.2014
    13:05–14:30
    13:05–SWR Fernsehen
      Fr 03.10.2014
    06:15–07:45
    06:15–MDR
      So 29.06.2014
    13:45–15:15
    13:45–Bayerisches Fernsehen
      Fr 30.05.2014
    14:10–15:35
    14:10–3sat
      Mi 27.07.2011
    08:30–10:00
    08:30–WDR
      So 26.06.2011
    01:00–02:25
    01:00–MDR
      So 02.01.2011
    04:35–06:00
    04:35–SWR Fernsehen
      Sa 01.01.2011
    15:15–16:45
    15:15–SWR Fernsehen
      Fr 21.05.2010
    15:00–16:25
    15:00–3sat
      Di 30.12.2008
    12:45–14:15
    12:45–NDR
      Fr 14.11.2008
    14:00–15:30
    14:00–3sat
      So 10.06.2007
    12:00–13:30
    12:00–SWR Fernsehen
      Mi 04.04.2007
    09:00–10:30
    09:00–WDR
      Fr 29.12.2006
    10:03–11:30
    10:03–Das Erste
      Do 15.06.2006
    10:00–11:30
    10:00–3sat
      Sa 22.01.2005
    23:30–00:55
    23:30–NDR
      Fr 15.10.2004
    10:35–12:00
    10:35–Das Erste
      Mo 16.06.2003
    14:30–16:00
    14:30–MDR
      Fr 17.01.2003
    14:30–16:00
    14:30–NDR
      So 22.12.2002
    07:05–08:35
    07:05–Südwest Fernsehen
      Sa 21.12.2002
    20:15–21:45
    20:15–Südwest Fernsehen
      Fr 02.08.2002
    15:35–17:00
    15:35–Hessen Fernsehen
      So 28.07.2002
    14:35–16:00
    14:35–Bayerisches Fernsehen
      Sa 06.04.2002
    15:05–16:35
    15:05–Das Erste
      Mi 29.12.1999
    19:45–21:15
    19:45–Bayerisches Fernsehen
      Mo 27.12.1999
    15:05–16:30
    15:05–N3
      Sa 27.11.1999
    16:05–17:35
    16:05–3sat
      Mo 22.11.1999
    14:30–16:00
    14:30–MDR
      Di 05.10.1999
    10:30–12:00
    10:30–Das Erste
      So 13.12.1998
    20:15–21:40
    20:15–WDR
      Sa 19.09.1998
    13:30–15:00
    13:30–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Quax, der Bruchpilot im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare