Eternals

    USA 2020 (149 Min.)
    • Abenteuer
    • Action
    • Science-Fiction

    Im Jahr 5000 v. Chr. werden zehn menschenähnliche, angeblich vom Heimatplaneten Olympia stammende und mit Superkräften ausgestattete Eternals vom Celestial Arishem auf die Erde geschickt, wo sie die invasiven Deviants bekämpfen sollen. Über die Jahrtausende hinweg beschützen sie die Menschheit vor den von den Deviants ausgehenden Gefahren, dürfen sich selbst aber nicht in die Konflikte und Kriege der Weltbevölkerung einmischen. Das ist auch der Grund, warum sie sich nicht am Kampf gegen Thanos beteiligten. Nachdem im Jahr 1521 die vermeintlich letzten Deviants getötet wurden, kommt es zum Bruch innerhalb der Gruppe, da die Meinungen über ihre Verantwortung gegenüber den Menschen auseinandergehen. So verbringen die Eternals die nächsten fünfhundert Jahre überwiegend getrennt voneinander und warten darauf, dass sie von Arishem auf ihren Heimatplaneten zurückgeschickt werden. In der Gegenwart leben Sersi und die Illusionen erzeugende Sprite gemeinsam in London. Nachdem Sersi über fünfhundert Jahre zuvor von ihrem Partner Ikaris verlassen wurde, führt sie nun eine Beziehung mit dem im Naturkundemuseum arbeitenden Dane Whitman. Als das Trio eines Abends vom plötzlich auftauchenden Deviant Kro angegriffen wird, erscheint Ikaris und verjagt das Monster. Sersi, Sprite und Ikaris entschließen sich daraufhin dazu, alle Eternals wieder zu vereinen, um für die neuerliche Gefahr gewappnet zu sein. So rekrutieren sie nacheinander den mittlerweile in Bollywood erfolgreichen Kingo, die mental instabile Kriegerin Thena, deren Beschützer Gilgamesh, den Familienvater und Erfinder Phastos, den Gedankenkontrolleur Druig und die mit hoher Geschwindigkeit ausgestattete Makkari. Einzig Ajak – die ehemalige Anführerin der Eternals – kann sich der Gruppe nicht mehr anschließen; sie wurde zuvor bereits von einem Deviant getötet. Als neue Anführerin der Gruppe bekommt Sersi von der Leiche Ajaks die Fähigkeit übertragen, mit Arishem kommunizieren zu können. In einem Gespräch mit dem Celestial offenbart dieser, dass der primäre Auftrag der Eternals nicht der Kampf gegen die Deviants, sondern die Vorbereitung der Erde für die Emergenz war. Arishem führt aus: Seit Millionen von Jahren pflanzen die Celestials ihre Saat in bevölkerte Planeten, damit aus diesen ein neuer Celestial geboren werden kann. Da dafür jedoch die Energie von unzähligen, auf dem Planeten lebenden Individuen benötigt wird, schickten die Celestials die Deviants los, die die jeweiligen Spitzenprädatoren der Planeten auslöschen und so die Entfaltung des Lebens durch intelligente Wesen gewährleisten sollten. Die Deviants entwickelten sich jedoch weiter und wurden selbst zu Spitzenprädatoren, weshalb die Eternals zur Bekämpfung losgeschickt wurden. Wie Arishem erklärt, hat die Erde nun, nachdem die Hälfte der Lebewesen durch den Blip zurückgekehrt ist, die nötige Bevölkerungsanzahl erreicht, damit die Emergenz – die Geburt des Celestials Tiamut und die damit verbundene Zerstörung des Planeten – durchgeführt werden kann. Da die Eternals die Menschheit über die Jahrtausende hinweg kennen und lieben gelernt haben, entschließen sie sich dazu, dem Willen von Arishem nicht zu folgen und die Emergenz stattdessen zu verhindern. Durch den von Phastos erschaffenen „Uni-Mind“ – eine Verbindung zwischen allen Eternals, die ihre Kräfte vereint – soll Druig die nötige Macht bekommen, Tiamut per Gedankenkontrolle zum Schlafen zu bringen. Mit dem Vorhaben sind jedoch nicht alle Eternals zufrieden: Während Kingo die Gruppe verlässt, da er sich nicht gegen Arishem stellen möchte, offenbart sich Ikaris als geheimer Gegenspieler. Er war es, der von Ajak schon Jahrhunderte zuvor über die Emergenz informiert wurde und die Anführerin schließlich tötete, als auch sie sich gegen die Zerstörung der Erde aussprach. Sprite, die Ikaris immer heimlich liebte, folgt ihm. Nachdem Makkari den Ort der Emergenz am Fuße eines aktiven Vulkans im Indischen Ozean ausfindig machen konnte, kommt es dort zum Kampf zwischen Ikaris, Sprite und den Eternals. Phastos aktiviert den Uni-Mind, der aber mit einem Angriff von Ikaris auf Druig gestoppt wird. Auch der Deviant Kro, der sich an den Eternals rächen möchte und zuvor bereits Gilgamesh tötete, ist zugegen. Mit vereinten Kräften kann die Gruppe Ikaris unter Kontrolle bringen, während Thena Kro tötet. Da Druig aus dem vorangegangenen Kampf zu geschwächt ist, um sich Tiamut zu stellen, nimmt sich die Stoffe manipulierende Sersi der Aufgabe an und verwandelt Tiamut mit dessen eigener kosmischer Energie zu Stein. Ikaris lässt dies zu, nachdem er sein Leben auf der Erde sowie seine Beziehung zu Sersi noch einmal überdacht hat. Mithilfe übriger kosmischer Energie verwandelt Sersi Sprite auf deren Wunsch in einen sterblichen Menschen, während Ikaris in die Sonne fliegt und Suizid begeht. Thena, Druig und Makkari fliegen mit ihrem Raumschiff Domo ins All, um andere Eternals zu finden und sie auf ihre Seite zu ziehen. Sersi, Phastos und Kingo müssen sich hingegen vor Arishem verantworten, der die Menschheit auf den Prüfstand stellen und über sie richten möchte. In einer Mid-Credit-Szene bekommen Thena, Makkari und Druig unerwarteten Besuch von Thanos’ Bruder Eros alias Starfox und dessen Gehilfen Pip, die ihnen ihre Hilfe anbieten. In der Post-Credit-Szene öffnet Dane Whitman eine alte, von seinen Vorfahren vererbte Truhe, in der sich das legendäre Schwert Ebenholzklinge befindet. Bevor er es berührt, wird er vom Vampirjäger Blade angesprochen.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Eternals (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Deutscher Kinostart03.11.2021

    Originalsprache: Englisch

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

    • am

      Die ETERNALS sind da. Und was bekommt man?

      Einen neuer "Superman" mit strahlenden Augen. Ein Wandler, der unsichtbare Fähigkeiten hat. Und eine Lady, die alles in Staub verwandelt.
      Dazu wieder die von MARVEL bekannten endlosen Kämpfe - diesmal über Jahrtausende, es sind ja Eternals - gegen zu groß geratene Krabbler aus dem Meer.


      Ich fand es eher ermüdend, vor allem die Szenen, die im Altertum spielen.



      Wenn es um "Ewige" geht, fand ich "The Old Guard" sehr viel interessanter, faszinierender und vor allem dramatischer (man denke nur an die Folter!). Ihn hab ich mir schon mehrfach angesehen und warte jetzt auf die Fortsetzung.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Eternals online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

      Eternals – News