Duell – Enemy at the Gates

    USA / D / GB / IRL 2001 (Enemy at the Gates, 130 Min.)
    • Drama
    Duell – Enemy at the Gates – Logo – Bild: Puls 8
    Duell – Enemy at the Gates – Logo

    Stalingrad, Winter 1942/​43. Seit Monaten liefern sich deutsche und russische Truppen eine blutige und verlustreiche Schlacht. Um die Moral der Soldaten zu stärken, wird der junge russische Scharfschütze Wassili von den politischen Machthabern zu einem unverwundbaren Volkshelden stilisiert. Damit gerät er jedoch ins Visier der Deutschen, die den Kampfgeist der Russen brechen wollen, indem sie einen ihrer besten Männer töten. Russland, Herbst 1942. Die deutschen Truppen rücken scheinbar unaufhaltsam vor, um die strategisch wichtige Stadt Stalingrad einzunehmen. Während eines grausamen Himmelfahrtskommandos rettet der junge russische Schafhirte Wassili (Jude Law) dem Politkommissar Danilow (Joseph Fiennes) das Leben und stellt zugleich sein enormes Talent als Taktierer und Schütze unter Beweis.
    Als Resultat seines heldenhaften Einsatzes wird er von Danilow einer Einheit von Scharfschützen zugeteilt. In der folgenden Zeit gelingt es ihm mit List und äußerst präzisen Schüssen, die deutschen Einheiten empfindlich zu treffen. Dennoch stehen die Chancen für die Russen nicht gut. Als Nikita Chruschtschow (Bob Hoskins) darauf drängt, den schwindenden Kampfgeist der Soldaten zu stärken, lässt Danilow den Scharfschützen systematisch zu einem schier unverwundbaren Krieger und Volkshelden stilisieren. Der Plan scheint aufzugehen: Für seine Kameraden wird Wassili zu einem Symbol der Unbesiegbarkeit, während die deutschen Soldaten ihn immer mehr zu fürchten beginnen. Genau das aber macht ihn zum Ziel der deutschen Befehlshaber: Indem sie den besten Mann ihrer Gegner töten, wollen sie deren Moral brechen.
    Major König (Ed Harris), ein meisterhafter Schütze und eiskalter Killer, erhält den Auftrag, Wassili um jeden Preis auszuschalten. In den Ruinen des zerbombten Stalingrad entbrennt ein erbittertes Duell zwischen den beiden Meisterschützen. Immer wieder gelingt es König, den Russen in Fallen zu locken und dessen Mitstreiter auszuschalten – ihn selbst jedoch nicht. Zugleich gerät Wassili in einen Konflikt mit seinem Mentor Danilow, da beide Männer in die schöne Tanja (Rachel Weisz) verliebt sind. Schließlich greift Danilow zu einem riskanten Manöver, um König eine Falle zu stellen: Der kleine Sacha (Gabriel Thomson) soll als vermeintlicher Überläufer Königs Vertrauen gewinnen und ihn mit falschen Informationen versorgen. Es ist allerdings nur eine Frage der Zeit, bis der Deutsche die Finte durchschaut und den Spieß umdreht.
    Das Kriegsepos „Duell – Enemy at the Gates“ gehört mit einem Budget von rund 90 Millionen Euro zu den teuersten Produktionen, die je in Europa realisiert wurden. Regisseur Jean-Jacques Annaud („Der Name der Rose“), scheute keinen Aufwand, um das zerstörte Stalingrad so authentisch wie möglich zu rekonstruieren. Die Dreharbeiten fanden komplett in Deutschland statt. Der Film greift Motive aus dem Leben des realen russischen Soldaten Wassili Saizew auf, einem der berühmtesten Scharfschützen der Roten Armee; die Geschichte des Duells mit einem deutschen Major ist jedoch frei erfunden. (Text: MDR)

    Deutscher Kinostart15.03.2001

    Originalsprache: Englisch

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Mo 07.02.2022
    01:10–03:10
    01:10–
    Mo 29.11.2021
    02:45–04:45
    02:45–
    So 28.11.2021
    22:40–00:40
    22:40–
    Sa 29.05.2021
    03:02–05:15
    03:02–
    Fr 28.05.2021
    22:58–01:26
    22:58–
    Sa 15.05.2021
    00:50–03:00
    00:50–
    Fr 14.05.2021
    20:00–22:40
    20:00–
    Mi 24.02.2021
    23:15–01:50
    23:15–
    So 13.12.2020
    23:30–01:55
    23:30–
    Fr 16.10.2020
    22:15–00:25
    22:15–
    Fr 16.10.2020
    12:10–14:20
    12:10–
    Mo 12.10.2020
    13:50–16:05
    13:50–
    So 11.10.2020
    18:05–20:15
    18:05–
    Fr 27.03.2020
    01:20–03:15
    01:20–
    Do 26.03.2020
    20:15–22:45
    20:15–
    Mi 27.11.2019
    23:30–01:45
    23:30–
    Fr 28.06.2019
    23:00–01:20
    23:00–
    Fr 10.05.2019
    00:45–02:50
    00:45–
    Do 09.05.2019
    20:15–22:40
    20:15–
    Di 04.12.2018
    02:40–04:35
    02:40–
    Mo 03.12.2018
    22:25–00:50
    22:25–
    Fr 20.07.2018
    01:35–03:40
    01:35–
    Do 19.07.2018
    20:15–22:50
    20:15–
    Sa 07.07.2018
    00:25–02:45
    00:25–
    Fr 06.07.2018
    20:15–22:35
    20:15–
    Fr 11.05.2018
    12:00–14:15
    12:00–
    Di 08.05.2018
    18:00–20:15
    18:00–
    Sa 05.05.2018
    22:25–00:40
    22:25–
    Fr 23.03.2018
    03:50–06:00
    03:50–
    Do 22.03.2018
    08:45–10:55
    08:45–
    Di 20.03.2018
    20:15–22:25
    20:15–
    Mo 19.02.2018
    06:00–08:10
    06:00–
    Sa 17.02.2018
    10:10–12:20
    10:10–
    Di 09.01.2018
    09:55–12:05
    09:55–
    Di 09.01.2018
    03:50–06:00
    03:50–
    Do 04.01.2018
    00:20–02:30
    00:20–
    So 26.11.2017
    11:40–13:55
    11:40–
    Mo 20.11.2017
    20:15–22:25
    20:15–
    Fr 17.11.2017
    02:05–04:15
    02:05–
    Do 16.11.2017
    20:15–23:00
    20:15–
    Di 03.10.2017
    20:15–22:30
    20:15–
    Do 15.06.2017
    11:10–13:20
    11:10–
    Fr 09.06.2017
    21:55–00:05
    21:55–
    Di 11.04.2017
    12:25–14:35
    12:25–
    So 09.04.2017
    00:35–02:45
    00:35–
    Mi 05.04.2017
    18:05–20:15
    18:05–
    So 05.02.2017
    13:45–15:55
    13:45–
    Sa 04.02.2017
    00:10–02:25
    00:10–
    Mo 30.01.2017
    07:55–10:05
    07:55–
    Sa 28.01.2017
    12:00–14:10
    12:00–
    Mi 25.01.2017
    16:00–18:10
    16:00–
    Fr 09.12.2016
    16:00–18:10
    16:00–
    So 04.12.2016
    14:15–16:30
    14:15–
    Sa 03.12.2016
    20:15–22:25
    20:15–
    Do 17.11.2016
    20:15–22:40
    20:15–
    Mi 16.11.2016
    23:30–01:30
    23:30–
    Sa 29.10.2016
    02:40–04:43
    02:40–
    So 03.01.2016
    01:15–03:18
    01:15–
    Sa 29.08.2015
    03:51–05:50
    03:51–
    Fr 28.08.2015
    22:35–00:37
    22:35–
    Sa 04.04.2015
    22:00–00:00
    22:00–
    Do 26.02.2015
    03:30–05:30
    03:30–
    Mi 25.02.2015
    22:15–00:15
    22:15–
    So 18.05.2014
    23:15–01:15
    23:15–
    So 18.05.2014
    23:15–01:15
    23:15–
    So 02.02.2014
    00:00–02:00
    00:00–
    Di 05.03.2013
    00:15–02:15
    00:15–
    So 10.02.2013
    00:10–02:10
    00:10–
    Sa 13.10.2012
    01:30–03:33
    01:30–
    Di 03.05.2011
    00:35–02:38
    00:35–
    Mo 02.05.2011
    20:15–22:30
    20:15–
    Do 05.08.2010
    23:10–01:32
    23:10–
    Mi 04.08.2010
    20:15–22:40
    20:15–
    So 18.10.2009
    00:30–03:00
    00:30–
    Sa 17.10.2009
    20:15–22:45
    20:15–
    Mi 10.06.2009
    20:15–22:35
    20:15–
    Mo 08.12.2008
    20:15–22:35
    20:15–
    Do 03.07.2008
    20:15–22:25
    20:15–
    Mi 02.01.2008
    22:15–00:38
    22:15–
    Sa 01.12.2007
    01:10–03:40
    01:10–
    Fr 30.11.2007
    20:15–22:40
    20:15–
    Mo 23.04.2007
    20:00–22:00
    20:00–
    Sa 03.02.2007
    00:25–02:25
    00:25–
    So 19.11.2006
    01:30–03:35
    01:30–
    Fr 17.11.2006
    20:15–22:35
    20:15–
    Di 26.09.2006
    20:00–22:20
    20:00–
    So 28.08.2005
    03:50–05:45
    03:50–
    Sa 27.08.2005
    20:15–22:35
    20:15–
    Di 21.06.2005
    01:25–03:25
    01:25–
    Sa 18.06.2005
    22:55–00:55
    22:55–
    Sa 10.04.2004
    23:50–02:10
    23:50–
    Fr 09.04.2004
    20:15–22:50
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Duell - Enemy at the Gates online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

      Duell - Enemy at the Gates – News