Die Speckners

    Staffel 1, Folge 1–6

    • Staffel 1 (30 Min.)

      Schreck in der Morgenstunde! Inge wird von ihrem neuen Chef Ralf abgeholt. Er sieht blendend aus, fährt einen rattenscharfen Oldtimer und Inge duzt ihn! Da schrillen bei Norbert alle Alarmglocken und sofort wird in der Werkstatt Kriegsrat gehalten. Sein Freund Zwitscher prahlt mit den drei untrüglichen Zeichen, an denen man sofort die Untreue seiner Frau erkennt: neues Kleid, neue Schuhe und ein ganz spezielles Augenrollen! Auch Hassan spart nicht mit arabisch-männlichen Weisheiten und gießt so Öl ins Feuer. Norbert ist am Boden zerstört, sucht eifersüchtig Beweise – und findet natürlich welche. Schwiegermutter Regine ist entzückt von der Idee eines Lovers für ihre Inge und streut bei ihren Enkeln das Gerücht von Scheidung. Zum Show-down im Hause Speckner kommt es, als Inge ihren Chef mit ihrem Ehemann bekannt machen möchte … Norbert Speckner ist der Held der neuen Familiensitcom des Bayerischen Rundfunks. „Held“ deshalb, weil er sich als Franke getraut hat, freiwillig seinen Lebensmittelpunkt nach Oberbayern zu verlegen. Dort lebt er mit seiner Frau Inge und seinen zwei Kindern, Jasmin und Tomtom, und betreibt eine kleine Autowerkstatt – leider meist hart an der Liquiditätsgrenze. Inge arbeitet als Kosmetikerin am Münchner Flughafen und hat natürlich einen Kosmetikstuhl zu Hause, wo sie gekonnt die ein oder andere Nachbarin verschönert. Tomtom pubertiert vor sich hin und Jasmin fühlt sich, obwohl erfolgreiche Jung-Bankerin, immer noch sehr wohl im Hotel Mama. Die Liebe zu seiner Inge ist so groß, dass Norbert tapfer alle Unverschämtheiten seiner ‚geldigen‘ Münchner Schwiegermutter Regine Angermeier wegsteckt. Diese hätte sich für ihre Tochter „was Besseres“ gewünscht und war immer strikt gegen den ölverschmierten Autoschrauber aus Franken. Norberts bester Freund heißt „Zwitscher“. Er ist ohne festen Beruf, Paradiesvogel und Vorstadtstrizzi. Sein ganzer Stolz ist eine Harley, die man aber mehr in Norberts Werkstatt als auf der Straße sieht. Wo Freund „Hassan“, ein Subunternehmer für Tiefkühlkost, herkommt, weiß niemand so genau. (Text: Bayerisches Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.02.2013 Bayerisches Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
    • Staffel 1 (30 Min.)

      Norbert Speckner hat eine Begegnung der dritten Art: Sein pubertierender Sohn Tomtom steht morgens vor dem Spiegel im elterlichen Schlafzimmer – in Frauenkleidern! Sofort ist klar: Tomtom ist schwul, und für Norbert bricht eine Welt zusammen. Seine besten Freunde Hassan und Zwitscher sparen nicht mit Spott und „warmen“ Worten und Oma Regine ist entzückt, denn sie sieht in Tomtom sofort einen genialen Künstler. Mutter Inge gibt sich bemüht feinfühlig und predigt Gelassenheit. Allerdings kommt von ihr auch der Spruch, dass alle Männer ein bisschen schwul seien, was ihren Norbert an den Rand des Wahnsinns treibt. Jasmin feixt besserwisserisch und hat letztlich aber mehr Sorge um ihre Pullis und Schminkutensilien. Der Einzige, der weiter völlig ungerührt durchs Leben stolpert, ist Tomtom. Eine Herausforderung für die ganze Familie, die Nerven kostet … (Text: Bayerisches Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.02.2013 Bayerisches Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
    • Staffel 1 (30 Min.)

      Es gibt Knatsch im Hause Speckner, denn es ist kein Geld da! Inge braucht einen neuen Kosmetikstuhl, und Norbert wird von allen unter Druck gesetzt, endlich seine geheimnisvolle Motor-Erfindung Gewinn bringend zu verkaufen. Niemand hat Verständnis, dass ein Mann wie Norbert Visionen und Zeit braucht. Beleidigt zieht er sich deshalb in seine Werkstatt zurück. Dort erwartet ihn eine freundliche Steuerprüfung. Damit geht der Stress erst richtig los und Norbert gerät in einen Strudel aus Vertuschung und Schwindeleien. Seine Freunde bieten Hilfe an – sind aber als Geldeintreiber auch nur bedingt erfolgreich. Als Norbert das Wasser bis zum Hals steht, offenbart er sich seiner Inge … (Text: Bayerisches Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 01.03.2013 Bayerisches Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
    • Staffel 1 (30 Min.)

      Es ist wie verhext! Inge, treusorgende Mutter und liebevolle Ehefrau, funktioniert nicht mehr so aufopferungsvoll wie es die Familie jahrelang gewöhnt war, seitdem ihre älteste Schulfreundin Cassandra zu Besuch ist. Diese ist Kartenlegerin und Wunderheilerin und schon beim ersten Zusammentreffen tritt Norbert natürlich ins Fettnäpfchen. Oma Regine ist von Cassandras frischem Wind zunächst begeistert, zieht aber schnell beleidigt ab, als Cassandra ihr die Karten legt. Zeitgleich bekommt Zwitscher in der Werkstatt einen Hexenschuss, und für Norbert steht sofort fest, wer die Schuldige ist! Als Inge dann auch noch ein Frühstück ans Bett serviert bekommen möchte, ist der Familie klar, dass Cassandra schnell wieder verschwinden muss … da allerdings ist guter Rat teuer! (Text: Bayerisches Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 08.03.2013 Bayerisches Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
    • Staffel 1 (30 Min.)

      Norbert hat wieder einmal den Hochzeitstag vergessen! Panisch ruft er seinen Freund Hassan an, ihm schnell irgendein Geschenk zu besorgen; in der Zwischenzeit würde er Inge als Nacktputzer ablenken und verwöhnen. Dummerweise funkt ihm seine Schwiegermutter Regine mit Blumen dazwischen und zu allem Überfluss steht – nach einem Unfall – auch noch der lädierte Zwitscher in der Tür, um für sich und seine kaputte Harley Trost zu suchen. Inge wird sauer, ihre Mutter beginnt gegen den Schwiegersohn zu sticheln und Norbert hat Stress! Das Chaos ist perfekt, als plötzlich eine aufreizend gekleidete Dame mit dem Namen Schatzi bei Inge klingelt und zu Norbert in die Werkstatt möchte – und Hassan mit dem definitiv falschen Geschenk auftaucht … (Text: Bayerisches Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.03.2013 Bayerisches Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
    • Staffel 1 (30 Min.)

      Oma Regine wirkt plötzlich seltsam und wunderlich. Sie spricht vom Älterwerden und davon, Dinge zu regeln, die ihr am Herzen liegen. Für alle Speckners ist schnell klar: Die Oma will ihr Vermögen verteilen! Norbert träumt von einem Oldtimer-Salon, Inge von einer Weltreise, Tomtom von einer Rockband nebst Fabrikhalle zum Üben und Jasmin von einem eigenen Pferd. Als die Oma sich anschickt, ihre Bank aufzusuchen, verpflichtet Norbert kurzfristig seinen Freund Zwitscher als Bodyguard; nichts darf den Plan vom Reichtum vereiteln. Mit einem sehr schweren Aktenkoffer am Handgelenk steht die anstrengende Großmutter dann auch wirklich in der Tür und genießt sichtlich und stundenlang, wie rührend ihre Familie sich um sie kümmert. Als Regine dann endlich den Koffer öffnet, verschlägt es allen die Sprache … (Text: Bayerisches Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.03.2013 Bayerisches Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Speckners im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …