zurückSpielfilmversion, Folge 1–2

    • Folge 1 (85 Min.)

      In den Sommerferien plant die Archäologin Sara Nardin eine Forschungsreise nach Griechenland. Mit von der Partie sind ihre Tochter Helena und Filip, der Sohn von Freunden. In der Inselwelt der Ägäis will Sara mit der Unterstützung des griechischen Kultusministeriums nach den Fragmenten einer mehr als 2000 Jahre alten Amphore suchen, die einst König Krösus gehörte. Die Legende besagt, dass Krösus seinen sagenhaften Goldschatz versteckte, bevor sein Reich an den Perserkönig Kyros fiel. Die vollständige Amphore soll einen verschlüsselten Lageplan des Schatzes darstellen. Sara besitzt erst eine Scherbe. Im Hafen von Piräus beginnt die Reise mit der Argo. Weder unsere Forscher noch der junge griechische Skipper Andreas bemerken, dass ihnen ein anderes Boot, die Jason, mit zwielichtiger Besatzung folgt. Das Gaunertrio Oliver, Kate und Papa ist ebenfalls an der Amphore und dem Schatz interessiert und hat Wind von Saras Plänen bekommen. (Text: KI.KA)

    • Folge 2 (85 Min.)

      Das Gaunertrio Oliver, Kate und Papa haben die Archäologin Sara, ihre Tochter Helena sowie Filip gefangengenommen, weil sie an die Scherben der 2000 Jahre alten Amphore gelangen wollen, die einen sagenhaften Schatz von König Krösus verheißt. Durch ein couragiertes Ablenkungsmanöver von Helena gelingt Sara und Filip die Flucht. Schließlich kann Filip mit Hilfe eines durchdachten Bluffs Helena aus den Fängen des Gaunertrios befreien. Zurück auf ihrem Boot, füttert Filip seinen Computer mit den Symbolen der bisher gesammelten Fragemente. Kaum haben er und Sara eine Spur gefunden, verschwinden die Scherben. Was Sara nich wissen kann, die netten Anderssons sind nicht so harmlos, wie sie aussehen. Sie haben die Fragmente an Oliver und seine Bande verkauft. (Text: KI.KA)

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Jagd nach der Amphore im Fernsehen läuft.