Der kleine Ritter Trenk

    zurückFilmfassungen, Folge 1–4

    • Folge 1 (70 Min.)

      Leibeigen geboren, Leibeigen ein Leben lang!? Diese harte Standesregel des Mittelalters lässt der arme Bauernjunge Trenk nicht für sich gelten und flieht mit seinem Ferkel in die Stadt. Durch einen glücklichen Zufall wird er später Page auf einer Ritterburg, wo er sich trotz Verfolgung und gegen alle Regeln dieser Zeit zum Ritter ausbilden lässt. Seine beste Verbündete dabei ist das kesse Burgfräulein Thekla. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.04.2011 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 2 (70 Min.)

      Seine ersten Ausbildungstage auf Burg Hohenlob sind für Trenk nicht einfach. Da er nun einmal ein Bauernjunge ist, hat er Ritterliches wie das Reiten oder das Kämpfen mit einer Lanze nie gelernt. Als aber der böse Ritter Wertolt zu einem Turnier einlädt, kündigt Trenk ebenso mutig wie leichtsinnig an, dass er und sein Herr, Ritter Hans, die Herausforderung annehmen. Als Hans aber ausfällt, muss Trenk im Turnier kämpfen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 25.04.2011 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 3 (65 Min.)

      Trenk soll als Mutprobe Kieselsteine für Ritter Hans vom Bach holen. Im Wald fällt er der Räuberbande in die Hände. Thekla, die ihm heimlich nachgeschlichen ist, befreit ihn mit ein paar Kunstschüssen ihrer Erbsenzwille. Die Räuber geben aber nicht auf und verschaffen sich, als Pilger verkleidet, Einlass in die Burg. Als sie versuchen, den Geheimgang zu öffnen, vereiteln Thekla und Trenk den Einbruch und nehmen die Räuber gefangen. Zum 100jährigen Jubiläum von Burg Hohenlob soll ein „Spektakulum“ mit vielen Gästen veranstaltet werden, auch soll eine Gauklergruppe beim Fest Theater spielen. Allerdings hat sich Trenks Freund Momme Mumm heftig am Fuß verletzt, sodass er nicht mitspielen kann. Heimlich übernimmt Thekla seine Rolle, was nach mittelalterlicher Sitte für Frauen strengstens verboten ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 08.04.2012 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Folge 4

      Der Bauernsohn Trenk Tausendschlag ist außer sich vor Aufregung. Seit einiger Zeit ist Familie Tausendschlag nun schon im Dienst des Lehnsherren und erbarmungslosen Ritters Wertolt. Dieser beutet sein Volk aus, indem er exorbitante Abgaben der Bauern fordert, um in seiner Burg im puren Luxus zu leben. Als Vater sein zu Unrecht in den Kerker eingesperrt wird, fasst Trenk den Entschluss, sich gegen die Gegebenheiten aufzulehnen, die das Leben seiner Familie und der anderen Bauern in die Armut treibt. Als Knappe des Ritters Hans macht sich Trenk auf den Weg, dem Ruf der Fürsten zu folgen und in die Lande zu ziehen. Der Fürst des Landes stellt nämlich einen großen Preis für denjenigen in Aussicht, der das Land vom Schrecken des Drachen befreit. Der, der den Drachen besiegt, darf einen Wunsch aussprechen, den der Fürst dann erfüllt. Trenk ist hoch motiviert, will er doch mit einem Triumph über den Drachen seinen Vater aus dem Gefängnis befreien. Doch bis überhaupt dazu kommen kann, ist es noch ein weiter Weg. Denn um gegen den Drachen antreten zu können, muss Trenk seine Fähigkeiten im örtlichen Ritterturnier unter Beweis stellen. Für den Erfolg bedarf es jedoch eines harten Trainings. Denn nur der versierteste aller Ritter wird die Chance erhalten, mit dem Heer des Fürsten im Rücken Angriff auf das geflügelte Ungeheuer zu nehmen. Der Gaukler Momme Mumm, die junge Ritterstochter Thekla und der Ritter Hans stehen ihm bei diesem Abenteuer zur Seite. Mit ihrer Hilfe soll das Ritterturnier nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zum Wald werden, wo der gefährliche Drache haust. (Text: KiKA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 18.11.2016 KiKA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der kleine Ritter Trenk im Fernsehen läuft.

    Transparenzhinweis

    * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

    Auch interessant …