Deutsche Erstausstrahlung: DFF
    Alternativtitel: Karli Kurbels Flimmerkiste / Professor Flimmrich / Wir treffen uns bei Professor Flimmrich / Flimmerkiste / Flimmerstunde

    Samstagsnachmittägliche Reihe mit Walther E. Fuß im DDR-Fernsehen. Neben Kinderfilmen wurden auch Spielfilme, Reportagen und Dokumentationen gezeigt. (Text: Axel Höber)

    DVD-Tipps von Bei Professor Flimmrich-Fans

    Bei Professor Flimmrich – Community

    am : Ich suche eine russisches oder tschechisches Märchen, gefilmt in B/W, evtl. 60er-Jahren.

    Es handelt von einem Zauberbrunnen, das von einem Mädchen bewacht wird. Durch diesen kommt man hinunter in den Untergrund. Dort unten wurden Musiker verzaubert. Zwei Jungen wollen nun durch den Brunnen ins Erdreich hinabsteigen, um die Musiker zu erlösen.

    Kennt das irgendjemand?
    Herzlichen Dank für jeden Hinweis, Patrick aus Zürich
    am : Hallo Leute,
    ich habe mal eine Liste mit Filmen aufgestellt, die ich suche.
    Vielleicht kann jemand helfen.
    Alarm am Schienenstrang Jugoslawien
    Der Auftrag (Das Mandat) UdSSR
    Fahndung bei Nacht Bulgarien
    Begegnung mit einem Spion Polen
    Von Mittag bis Morgengrauen Ungarn
    Die geheimnisvolle Exkursion Polen
    Heiduckenabenteuer 3
    Musketen für den Hauptmann Rumänien
    Januskopf DDR
    Der Mörder auf den Schienen CSSR
    Wolfsecho Polen
    Aktion Peenemünd (Mehrteiler) Polen

    Danke!
    (geb. 1986) am : Hallo,
    ich suche seit Ewigkeiten nach zwei alten Kinderfilmen aus den 90er-Jahren (vielleicht auch älter), wer kann mir helfen?

    Der eine Film ist ein Fantasie-Film. Ich erinnere mich nur noch an eine Szene, wo ein Junge aus seinem Bett aufsteht und über eine Leiter aus seinem Zimmerfenster klettert, weil vor seinem Haus eine Eisenbahn? wartet und lauter merkwürdige Gestalten umherlaufen, die ihn mitnehmen zu irgendeiner Art Palast? Hier ein Screenshot: https://s18.directupload.net/images/190817/e5y2jngv.jpg

    Der zweite Film ist vermutlich ein tschechischer, bzw. osteuropäischer Film. Stil und Atmosphäre erinnern an "Rätsel eines Puzzles", scheint aber ein anderer Film zu sein, weil ich eine Szene darin nicht finden kann. In dieser Szene spielt eine große Armillarsphäre (eine Maschine aus drehbaren Metallringen, welche die Planetenbewegungen darstellen) eine zentrale Rolle. Es ist irgendein Mechanismus der sich öffnen lässt und irgendwer stirbt sogar bei dem Versuch, meine ich mich zu erinnern.

    Ich hoffe irgendwer kann aus den Versatzstücken einen der gesuchten Filme erkennen :)
    am : Könnte evtl. der Film "Träume mit Luftschraube" sein.
    am : Hallo,
    wer kann mir weiterhelfen? Ich suche nach einer tschechischen Serie. In dieser sind einige Kinder/Jugendliche zu einer Art Kur in einem Kinderkurheim untergebracht. Sie finden eines Tages im Keller eine seltsame Maschine, kugelförmig, in die sie Dinge hineinlegen können, die sich dann verwandeln. Z. B. werden aus Zierfischen junge Frauen und als sich ein Kind im Winter mit einem Schlitten verirrt, verwandelt sich auf einmal sein Teddy Kubusch, wird groß und zieht das Kind auf dem Schlitten zurück. Es gibt da noch ein Lied, was im Hintergrund von Kindern gesungen wird, da heißt es u. a. "...wir bringen Dinge, die feststehen, ins Rollen."
    Wer kann mir weiter helfen? Danke!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Wöchentliches 90-minütiges Kindermagazin für Acht- bis 12-Jährige mit Spielfilmen und einer Live-Rahmenhandlung.

    Der Junge Karli Kurbel besucht den freundlichen älteren Professor Flimmrich (Walter Eberhardt Fuß) in seinem Filmarchiv. Der Professor trägt aus unerfindlichen Gründen meist einen weißen Kittel und eine Fliege. In seinem Archiv, das er mit Filmplakaten dekoriert hat, stapeln sich die Filmrollen. Er plaudert über Filme, zeigt, wie sie gemacht werden, stellt Berufe und Schauspieler vor, erklärt Gattungen und erzählt Filmgeschichte – und natürlich zeigt er Karli und den Zuschauern auch einfach Filme, natürlich mit Hilfe der „Flimmerkiste“.

    Die Sendung begann mit dem Lied „Professor Flimmrich zeigt und erzählt, was euch allen gut gefällt“. Ihr pädagogischer Auftrag war ein doppelter: Sie sollte den jungen Zuschauern nicht nur die Welt des Films nahe bringen, sondern ihnen auch politische Botschaften vermitteln. 1959 baten Professor Flimmrich und Karli um Spenden für das „kämpfende algerische Volk“, Filme aus fernen, unbekannten Ländern sollten die Zuschauer „aufklären über unwürdige Lebensverhältnisse in den kapitalistischen Ländern“. Die Sendung war eine der erfolgreichsten und langlebigsten der DDR-Fernsehgeschichte, Professor Flimmrich wurde eine der beliebtesten Fernsehfiguren. Er ging auch auf Tournee und gestaltete Kindernachmittage, an denen er das Thema Film in ähnlicher Form behandelte. Den Platz von Karli nahm dabei die freche Berliner Puppe „Bürschte“ ein.

    Das Magazin hieß zunächst Karli Kurbels Flimmerkiste. 1960 wurde daraus Wir treffen uns bei Professor Flimmrich, später Bei Professor Flimmrich, ab 1969 Professor Flimmrich. In den 70er-Jahren legte der Professor seinen Kittel ab und zog vom Filmarchiv in ein ganz normales Fernsehstudio um; Karli tauchte nun nicht mehr auf. Krankheitsbedingt musste Walter E. Fuß 1978 aufhören. Die Sendung wurde zunächst in Flimmerkiste umbenannt und 1980 in Flimmerstunde. Moderiert wurde sie nun von Marita Gerasch, Thomas Rudnick, Mathias Zahlbaum, Dietmar Obst, Helmut Schreiber und Thomas Kuschel.

    Die Flimmerstunde lief im DDR-Fernsehen insgesamt rund 1500-mal, erst montags nachmittags, ab 1967 samstags nachmittags. Nach der Abwicklung des DFF führte der ORB die Reihe weiter, die jetzt von Robert Metcalf präsentiert wurde.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Bei Professor Flimmrich im Fernsehen läuft.

    Weiterführende Links

    Transparenzhinweis

    * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

    Auch interessant …