• Bei Professor Flimmrich

      Deutsche Erstausstrahlung: 14.09.1959 DFF
      Alternativtitel: Flimmerkiste / Flimmerstunde / Karli Kurbels Flimmerkiste / Professor Flimmrich / Wir treffen uns bei Professor Flimmrich

      Samstagsnachmittägliche Reihe mit Walther E. Fuß im DDR-Fernsehen. Neben Kinderfilmen wurden auch Spielfilme, Reportagen und Dokumentationen gezeigt. (Text: Axel Höber)

      DVD-Tipps von Bei Professor Flimmrich-Fans

      Bei Professor Flimmrich – Community

      Kathrin B. (geb. 1967) am 22.03.2019 05:38: Hallo, 
      Ich suche zwei Fernsehmärchen. Den einen Titel weiß ich „Die goldene Kuh“ von 1973
      Den zweiten Titel weiß ich leider nicht mehr. Es handelt von einem Krug, der alles verdoppelt. 
      Gibt es die Filme eventuell auch auf DVD? 
      albatros1967 am 15.03.2019 15:22: Hallo Filmfreunde,

      ich bin auf der Suche nach einem Film, der ausschließlich mit Tieren gedreht wurde. Also kein
      Zeichentrick- oder Animationsfilm. Die Tiere konnten mit menschlicher Stimme ,,sprechen",
      wohnten in einer Stadt und fuhren sogar Strassenbahn. Die Hauptrolle spielte eine Gans, die sehr clever war.
      Ihr Gegenspieler war ein böser Zauberer. Der wurde von einem Affen gespielt, welcher auf einem
      düsteren Schloss Pläne gegen die anderen Tiere schmiedete.
      Kann sich jemand an diesen Film erinnern, der in den 1960-iger Jahren gezeigt wurde? Sollte das der Fall sein, würde ich mich über eine Rückmeldung sehr freuen und bedanke mich schon jetzt
      dafür.

      Grüße an alle Filmfreunde
      doltermann am 07.03.2019 13:49: Hallo, ich suche einen alten SW-Film, vermutlich 1940er oder 1950er Jahre...
      Ich
      weiss nur noch soviel, dass es um einen Mann geht, der wohl wieder
      geheiratet hat, und die neue Frau zu sich in sein Haus nimmt, dort
      bemerkt sie jedoch eine Tür, die ständig verschlossen ist, und von der
      "Töne" kommen...
      Es gelingt ihr wohl die Tür zu öffnen und
      trifft auf eine Frau... weiss nicht mehr ob es die frühere Frau oder die
      Mutter des Mannes war...
      Ziemlich düster alles (damals)
      Ich weiss nur, dass es nicht "Rebecca" und nicht "Das Geheimnis hinter der Tür" ist.
      Weiss jemand Rat?Grüße
      Andy (geb. 1954) am 23.02.2019 08:54: Ich Suche den Film auf DVD

      Der kleine Kommandeur

      DDR 1972/1973, Spielfilm
      Inhalt


      Der Film nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Anne Geelhaar erzählt die Geschichte des 6-jährigen Flo, der eigentlich Florian heißt und als Sohn eines NVA-Offiziers in Burgstadt wohnt. Während die Mutter aufgrund ihres Studiums in Berlin weilt, ist der Vater alleine für die Erziehung zuständig. Dessen Liebe zum Militär scheint auf Flo abgefärbt zu haben, denn er ist furchtbar stolz, als er den Posten des "Kommandeurs" seiner Kindergartengruppe erhält, die sich an den Demonstrationen zum 1. Mai beteiligen will. Dann aber ruft die Pflicht den Vater nach Berlin – er soll dort der Maiparade beiwohnen –, und plötzlich ist Flo allein. Aus Zorn und Trauer ramponiert er den Kindergarten, was ihm aber gleich darauf furchtbar leid tut. Besonders unangenehm ist ihm, dass seine Freundin Fanni dies alles mitbekommen hat. Trotzdem ist der Junge nach wie vor von dem Wunsch beseelt, wieder mit seinen Eltern zusammen zu sein. Daher reißt er aus, um sich auf eigene Faust auf den Weg in die Hauptstadt zu machen. Als blinder Passagier an Bord eines Flusskahns, der die Elbe befährt, will er nach Berlin gelangen. Allerdings findet man ihn und – schlimmer noch – er muss feststellen, dass er in die falsche Richtung unterwegs ist. Doch die Polizei wird eingeschaltet und bringt den Jungen sicher zu seinen Eltern zurück. Und zu Flos Freude und Überraschung sind auch seine Freunde in Berlin.
      Thomas G (geb. 1974) am 19.02.2019 18:48: Erstmal ein Gruß in die Runde. Beim Durchstöbern habe ich festgestellt, dass ich bei vielen Filmen hätte auch helfen können ... nun aber ein Film (oder Serie?) die ich seit Ewigkeiten suche.
      Ich kann mich nur an eine einzige Szene erinnern. Dort ist ein Junge, der einen Hund hat. Das ganze ist in einer Stadt / Plattenbausiedlung, die Kinder spielen alle Indianer und der Hund beißt einem Kind in den Arm. Die Wunde wird kurz gezeigt und und ein kleiner blonder Junge, der das beobachtet hat macht sich vor Schreck in die Hose. Das ist alles und ich habe echt keinen Plan, was das ist. ich vermute, dass es sich um einen tschechischen Kinderfilm handelt - weiß es aber nicht...

      Cast & Crew

      Dies und das

      Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

      Wöchentliches 90-minütiges Kindermagazin für Acht- bis 12-Jährige mit Spielfilmen und einer Live-Rahmenhandlung.

      Der Junge Karli Kurbel besucht den freundlichen älteren Professor Flimmrich (Walter Eberhardt Fuß) in seinem Filmarchiv. Der Professor trägt aus unerfindlichen Gründen meist einen weißen Kittel und eine Fliege. In seinem Archiv, das er mit Filmplakaten dekoriert hat, stapeln sich die Filmrollen. Er plaudert über Filme, zeigt, wie sie gemacht werden, stellt Berufe und Schauspieler vor, erklärt Gattungen und erzählt Filmgeschichte – und natürlich zeigt er Karli und den Zuschauern auch einfach Filme, natürlich mit Hilfe der „Flimmerkiste“.

      Die Sendung begann mit dem Lied „Professor Flimmrich zeigt und erzählt, was euch allen gut gefällt“. Ihr pädagogischer Auftrag war ein doppelter: Sie sollte den jungen Zuschauern nicht nur die Welt des Films nahe bringen, sondern ihnen auch politische Botschaften vermitteln. 1959 baten Professor Flimmrich und Karli um Spenden für das „kämpfende algerische Volk“, Filme aus fernen, unbekannten Ländern sollten die Zuschauer „aufklären über unwürdige Lebensverhältnisse in den kapitalistischen Ländern“. Die Sendung war eine der erfolgreichsten und langlebigsten der DDR-Fernsehgeschichte, Professor Flimmrich wurde eine der beliebtesten Fernsehfiguren. Er ging auch auf Tournee und gestaltete Kindernachmittage, an denen er das Thema Film in ähnlicher Form behandelte. Den Platz von Karli nahm dabei die freche Berliner Puppe „Bürschte“ ein.

      Das Magazin hieß zunächst Karli Kurbels Flimmerkiste. 1960 wurde daraus Wir treffen uns bei Professor Flimmrich, später Bei Professor Flimmrich, ab 1969 Professor Flimmrich. In den 70er-Jahren legte der Professor seinen Kittel ab und zog vom Filmarchiv in ein ganz normales Fernsehstudio um; Karli tauchte nun nicht mehr auf. Krankheitsbedingt musste Walter E. Fuß 1978 aufhören. Die Sendung wurde zunächst in Flimmerkiste umbenannt und 1980 in Flimmerstunde. Moderiert wurde sie nun von Marita Gerasch, Thomas Rudnick, Mathias Zahlbaum, Dietmar Obst, Helmut Schreiber und Thomas Kuschel.

      Die Flimmerstunde lief im DDR-Fernsehen insgesamt rund 1500-mal, erst montags nachmittags, ab 1967 samstags nachmittags. Nach der Abwicklung des DFF führte der ORB die Reihe weiter, die jetzt von Robert Metcalf präsentiert wurde.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Bei Professor Flimmrich im Fernsehen läuft.