Bild: BR
    Zu Gast bei Margot Hielscher – Bild: BR

    Zu Gast bei Margot Hielscher

    Prominente – fast privat!

    D 1955–1957
    Deutsche Erstausstrahlung: 12.01.1955 Bayerisches Fernsehen

    „Prominente fast privat“. Einstündige Talkshow mit der populären Schauspielerin. Im einem Studio-Nachbau ihrer Schwabinger Dachwohnung empfängt Hielscher noch berühmtere Gäste wie Romy Schneider, Maurice Chevalier, Max Schmeling, Erich Kästner oder Winnie Markus zum Smalltalk, der Fernsehkoch Clemens Wilmenrod bereitet Gerichte zu.

    Zu Gast bei Margot Hielscher hatte am 12. Januar 1955 Premiere und gilt damit als erste Talkshow im deutschen Fernsehen. Nach zehn Sendungen, die alle drei Monate gegen 21.00 Uhr liefen, war plötzlich wieder Schluss. Warum, konnte die Hielscher auch Jahrzehnte später noch nicht genau sagen: „Angeblich hatte ein Kirchenvertreter im Fernsehrat kritisiert, dass in der Sendung am Palmsonntag Sekt getrunken wurde. Wir hatten aber keine Sendung an Palmsonntag.“ Unter dem Titel „Das hör ich gern“ plauderte sie aber im Radio weiter und begrüßte fast 700 meist höchst prominente Persönlichkeiten.

    Die Idee, eine Fernsehsendung scheinbar in der Privatwohnung der Gastgeberin stattfinden zu lassen, griff RTL über 40 Jahre später mit Veronas Welt wieder auf. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Cast & Crew