Bild: ZDF
    Wunderbare Welt – Bild: ZDF

    Wunderbare Welt

    D 1992–2006
    Deutsche Erstausstrahlung: 23.02.1992 ZDF

    „Wunderbare Welt“ begleitet Abenteurer auf ihren Expeditionen in die entlegensten Regionen der Erde, lüftet die letzten Geheimnisse der Natur und dokumentiert das Leben der unterschiedlichsten Tiere. Die breite Themenpalette umfasst aber auch neueste Forschungsergebnisse, Evolutionsgeschichte und Umweltzerstörung.

    Wunderbare Welt – Kauftipps

    Wunderbare Welt – Community

    Casaloki (geb. 1969) am 28.01.2014: Ich suche auf dieser Reihe die spezielle Musik, die meistens gespielt wurde, wenn es um Luftaufnahmen ging, vorzugsweise Hubschrauber. ich kann mich da an eine Folge über Hawaii erinnern, wo der Hubi durch die Schluchten flog und dazu diese Musik erklang. War rein akkustisch und synthi. Sie wurde in der Zeit nach Friedrichs benutzt, als dieser ältere Herr (Name vergessen) die Sendung moderierte. Hat jemand anhand dieser dürftigen Hinweise vielleicht eine Idee?

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Reihe mit 45 minütigen Natur- und Tierdokumentationen der National Geographic Society.

    Wunderbare Welt startete sonntags um 19.30 Uhr und wurde anfangs von dem ehemaligen Tagesthemen-Moderator Hanns Joachim Friedrichs präsentiert. Später bestand die mehrfach ausgezeichnete Reihe aus unmoderierten Einzelfilmen, oft auch Mehrteilern. Die Filme zeigten kleine und große Tiere und Pflanzen auf allen Kontinenten, aber auch Berichte über die tödliche Verwüstung durch einen Tsunami oder eine grausame Mordserie in Indien, bei der nicht einmal klar war, ob der Menschenfresser ein Mensch oder ein Tier war, gehörten zur Wunderbaren Welt.

    Im Herbst 1999 beendete das ZDF die Sendung in ihrer bisherigen Form nach 86 Folgen. Zur gleichen Zeit stellte es die Reihe Naturzeit ein und machte aus Wunderbare Welt die neue Dachmarke für alle Tier- und Naturfilme am Dienstagabend um 20.15 Uhr. Sie wanderte noch mehrfach durchs Programm, wurde 2002 auf den frühen Samstagabend und 2003 ins Nachmittagsprogramm verlegt, erst auf 16.15 Uhr, ab Oktober auf 14.15 Uhr. Dort lief die Reihe fortan jeden Werktag, mit gelegentlichen neuen Filmen, die dann meistens an mehreren Tagen hintereinander gezeigt wurden, und vielen Wiederholungen dazwischen.