Deutsche Erstausstrahlung: 01.03.1971 ZDF

    Halbstündige Vorabendspielshow mit Peter Frankenfeld, in der vier prominenten Ehepaaren getrennt voneinander Fragen gestellt werden. Während ein Kandidat befragt wird, sitzt sein Partner hinter den Kulissen und ist für das Publikum auf orangefarbenen Fernsehern zu sehen, die vor dem Kandidaten stehen. Gatte und Gattin müssen bei den Antworten möglichst viele Übereinstimmungen erzielen oder Geschichten des anderen ergänzen. Nebenbei erfahren die Zuschauer so einiges aus dem Privatleben der Kandidaten.

    Die Sendung war eine Promiversion des US-Formats The Newlywed Game, auf dem auch die Shows Flitterabend und 4 + 4 = Wir beruhten. 13 Ausgaben liefen alle vier Wochen montags. Regie führte Alexander Arnz. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Sie und Er im Kreuzverhör – Community

    Thomas (geb. 1961) am 24.09.2010: Die muss wiederholt werden! Das war Peter Frankenfeld in Bestform. Unvergessen, wo ein Paar jeweils erzählen musste, wo & wie sie sich kennen gelernt hatten. Heraus kamen völlig unterschiedliche Geschichten...
    Karin Vogt (geb. 1961) am 04.04.2004: Das war eine tolle unterhaltsame Geschichte zur damaligen Zeit. Peter Frankenfeld und seine Frau haben immer Ehepaare eingeladen, die gegenseitig danach gefragt wurden wie gut sie den jeweiligen Partner kennen. Das war manchmal echt zum lachen. Ich kann mich noch am besten daran erinnern, als Walter Giller und Nadja Tiller damals zu Gast waren. Heute gibt es ja fast keine Paare mehr die solange verheiratet sind.
    F. Werny (geb. 1964) am 18.04.2003: Ist wohl die älteste Serie, an die ich mich erinnern kann.

    Cast & Crew