Schwestern

    Schwestern

    USA 1989 (Nightingales)
    Deutsche Erstausstrahlung: 30.05.1990 PRO 7

    Krankenschwestern in der Ausbildung und ihr Leben im Nightingale House. Da ist Ex-Junkie Sam, die ihr Baby bei ihrer Mutter ließ, Bridged im Zeugenschutzprogramm und auf der Flucht vor einem Mafioso und viele weitere unterschiedliche Lebens- und Liebesgeschichten und Schicksale. (Text: NN)

    Schwestern – Community

    nali (geb. 1976) am 23.09.2008: ich fand die Serie auch toll!! auch wenn ich mich nicht genau erinnern kann!! weiß jemand ob die auf dvd oder so erschienen ist? danke
    cat (geb. 1976) am 24.02.2006: super Serie,die ich sehr gerne sah.Endlich mal keine Ärzte,die im Mittelpunk stehen.Ich fand sie alle toll,Sam und Bridged.
    Frank aus Wewer (geb. 1973) am 21.11.2005: Ich lag im Krankenhaus als ich die Serie zum erstenmal gesehen hab. Ich fand/finde sie auch echt toll. Und dir Krankenschwestern konnten sich auch sehen lassen. Die Storry ist auch nicht mal so schlecht gewesen.
    Katrin (geb. 1968) am 21.03.2004: Ich fand die Serie auch Klasse.Habe auch schon an Pro 7 geschrieben,haben sich bedankt und eventuell vormerken, aber in näherer Zukunft ist da nichts geplant.Vielleicht sollten viel mehr Anfragen gesendet werden,wenn nur einer schreibt,bringt es nichts,aber wenn immer wieder und wieder nachgefragt wird, sehen die das Interesse und zeigen es vielleicht doch nochmal bevor die sendelizens abläuft.ALSO SCHNAPPT EUCH PAPIER UND FÜLLER ODER SCHICKT NE MAIL AN PRO7 !!!!!!!
    onegirlinlove (geb. 1974) am 07.09.2003: Hallöchen! Ich fand diese Serie damals auch total klasse! Da ich damals noch keinen Videorekorder hatte, konnte ich die Folgen auch nicht aufnehmen. Anfang des Jahres lief die Serie wohl noch mal auf Premiere, aber wer hat schon Premiere. Vielleicht könnte man mal an Pro7 schreiben, mit der Bitte die Serie noch mal zu wiederholen?

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13 tlg. US-Krankenschwesternserie von Aaron Spelling und Douglas S. Cramer (Nightingales; 1989).

    Die Krankenschwesternschülerinnen im Wilshire Memorial Hospital in Südkalifornien wissen, dass es Wichtigeres im Leben gibt, als Menschenleben zu retten. Sex beispielsweise. Oder wenigstens Aerobic. In jedem Fall häufiges Umziehen. Sie tun dies im Nightingale House und haben oft schon Erstaunliches erlebt: Bridget Loring (Susan Walters) hat gegen einen Ganoven ausgesagt und lebt nun dank eines Zeugenschutzprogramms mit neuer Identität; Samantha Sam Sullivan (Chelsea Field) ist eine trockene Alkoholikerin, die nebenbei als Tänzerin arbeitet, um ihre Tochter Megan (Taylor Fry) zu unterstützen. Außerdem dabei: die Blondine Allyson Yates (Kim Ulrich), das naive Landei Rebecca Becky Granger (Kristy Swanson) und die Latino-Schönheit Yolanda Yo Puente (Roxann Biggs). Schuldirektorin Christine Broderick (Suzanne Pleshette) versucht, die Dinge unter Kontrolle zu halten, ist selbst aber immer noch in ihren Ex Dr. Paul Petrillo (Gil Gerard) verliebt. Wenigstens sorgen Oberschwester Leonore Ritt (Fran Bennett) und Personalchef Dr. Garrett Braden (Barry Newman) für etwas Disziplin.

    Je einstündiger Trash aus dem Hause Spelling.

    Auch interessant …