Deutsche Erstausstrahlung: 29.09.1979 ZDF

    „Zugeschaut und mitgebaut“, „Mach was draus“, „Kette, Kardan, Köpfchen“ – diese und andere Hobbysendungen werden in Zukunft in dieser neuen Reihe jeweils in einem Block zu zweit oder dritt zusammengefaßt. (Text: Hörzu 39/1979, S. 59)

    Kauftipps von Schau zu – mach mit-Fans

    Schau zu – mach mit – Community

    Lothar Krüger (geb. 1967) am 10.03.2005: Ich kann mich richtig nur an ein Propellerfahrzeug erinnern, das im wesentlichen aus einem Holzkleiderbügel und einem Gummi bestand. Die Ideen waren toll und Kinder mit ein bischen Werkzeug konnten das Ganze nachbauen. Mein damaliger Kumpel und ich haben die Sendungen mit Freude immer erwartet. Und anschließend überlegt wie wir mit unseren Mitteln die Bauvorschläge umsetzen könten. Es gab ein Begleitheft oder Buch. Ich würde mich riesig freuen wenn ich solche Bauanleitungen in die Finger bekäme, um mit meinen Kindern heute solche Sachen bauen zu können. Also wer was weiss, bitte mailen.

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Unmoderiertes Hobbymagazin für Kinder mit Tipps und Anregungen für die fantasievolle Freizeitgestaltung: basteln, malen, lesen, singen, stricken, schwimmen, Fahrrad fahren und Fische füttern. Im Berufsreport wurden verschiedene Berufe vorgestellt, ab 1983 gab es die Computerecke (später: Computer-Corner) und 1984 die Verkehrserziehungsreihe Die Füchse von der Bachstraße.

    Das Magazin war die Nachfolgesendung von Zugeschaut und mitgebaut.