Bild: ARD
    Sag die Wahrheit – Bild: ARD

    Sag die Wahrheit

    D 1959–1971

    Halbstündiges Ratespiel.

    In zwei Raterunden behaupten jeweils drei Gäste, eine Person mit einer besonderen Geschichte, einer besonderen Fähigkeit oder einem ausgefallenen Beruf zu sein. Jeder der drei stellt sich zu Beginn mit dem gleichen Namen und der gleichen Erklärung vor. Ein vierköpfiges Rateteam muss durch Fragen herausfinden, wer von ihnen die Wahrheit sagt. Die Rater sind nacheinander an der Reihe, und jeder darf jeden befragen. Anschließend legt sich jeder auf einen Kandidaten fest, der seiner Meinung nach der Echte ist. In der dritten Runde versammeln sich die vier Lügner der ersten beiden Runden, von denen einer doch noch ein Geheimnis mit sich trägt, dem das Team wieder auf die Schliche kommen muss – diesmal fragt jeder nur einen Kandidaten aus und tippt dann, ob er lügt oder die Wahrheit sagt.

    Die deutsche Version des US-Formats „To Tell The Truth“, das dort 1956 startete, ist eine der langlebigsten Shows im deutschen Fernsehen. Sie wurde schon zweimal eingestellt, kam aber jedes Mal zurück. Die Laufbahn der Sendung begann in den regionalen Vorabendprogrammen. Erster Moderator war der Nürnberger Staatsanwalt Hans Sachs, der als Ensemblemitglied von Was bin ich? selbst Erfahrungen in einem Rateteam gemacht hatte. Im Herbst 1961 übernahm Wolf Mittler, 1965 Guido Baumann. Zum Rateteam gehörten u. a. Petra Schürmann, Dr. Hans Stotz, Dr. Reinhold Kreile und wechselnde Gäste. Stotz wechselte später den Platz und wurde Baumanns Nachfolger als Moderator. 1971 verschwand die Reihe zum ersten Mal aus dem Programm.

    15 Jahre später kehrte sie ins Bayerische Fernsehen zurück. Bernd Stephan war der Moderator, Günther Jauch, Daniela Harder und Saskia Sperl bildeten den festen Teil des Rateteams. 1993 übernahm Gerd Rubenbauer die Moderation, mit ihm wurde die Reihe im folgenden Jahr wieder ins Erste übernommen, zunächst donnerstags um 22.00 Uhr und ein weiteres Jahr später erstmals in die Primetime, dienstags um 21.15 Uhr. Im Rateteam saßen nun u. a. Marianne Mendt, Hubertus Meyer-Burckhardt und Werner Schmidbauer.

    Nach acht Jahren Pause folgte eine weitere Auferstehung, jetzt im Südwestfernsehen und mit Michael Antwerpes. Smudo (von der Band Die fantastischen Vier), Bärbel Schäfer, Wolfgang Völz und Barbara Schöneberger waren die prominentesten Namen im mehrfach neu zusammengestellten Rateteam. Die Versionen in den Dritten Programmen wurden jeweils von anderen Dritten übernommen. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Fortsetzung als Sag die Wahrheit (1986)

    Sag die Wahrheit – Community

    LOLITA (geb. 1969) am 25.12.2012: HALLO CHRISTA, leider werden Sie wohl so schnell keine Aufnahme von Ihrer geliebten Sendung bekommen können, denn die technischen Möglichkeiten mit Video usw. waren damals bekanntlich noch nicht gegeben. Vielleicht sollten Sie mal beim Sender anfragen, ob es einen Mitschnitt gegen Gebühr gibt. Wünsche Ihnen viel Erfolg - und lassen Sie es uns doch alle wissen, falls es klappen sollte, ja ? Sicher würde sich darüber auch Ihr, inzwischen (über) 50 Jahre junger Nachwuchs freuen...! Übrigens habe ich Ähnliches erlebt: Mein Vater war ebenfalls mal in einer TV-Sendung, etwa um die gleiche Zeit. Leider habe ich bis heute keinen Mitschnitt auftreiben können. LIEBE GRÜSSE LOLITA
    LOLITA (geb. 1969) am 25.12.2012: AMÜSIERE MICH STETS KÖSTLICH bei dieser gelungenen Rateshow mit Niveau, die nie langweilig wird ! Doch heute, am Heiligen Abend 2012, hat man bei der besonderen Runde mit drei Prominenten noch einen draufgesetzt ! Diese Show gehört abends in's Erste ! Auch ältere Sendungen von "Sag' die Wahrheit" wären willkommen, z.B. wochentags ab 15:10 Uhr (statt der unerträglichen Serie "Sturm der Liebe"). TOLL UND VIELEN DANK FÜR DIESE BESONDERS UNTERHALTSAMEN FÜNFUNDVIERZIG RATE-MINUTEN
    Frank Weithofer (geb. 1961) am 15.10.2006: Bezugnehmend auf den Kommentar von meinem Namensvetter von vor einem Jahr muss ich mitteilen, dass die Sendung viel später noch mit anderen Moderatoren lief. Guido Baumann verabschiedete sich damit am 22.09.1971 nach 116 Folgen. Ende der 80er Jahre wurde die Sendung mit dem Schauspieler Bernd Stephan als Moderator erneut ins Programm genommen. In seinem Rateteam befand sich u. a. kein Geringerer als Günther Jauch und auch eine sehr fabelhafte Hamburger Jungjournalistin namens Daniela Harder, die sehr nett war und - im Gegensatz zu den jungen Damen von heute - noch wenigstens was verstanden hat in puncto Aufmachung (Farbe auflegen etc.)
    frank (geb. 1963) am 22.10.2005: Moderator war übrigens der Ratefuchs Guido von "Was bin ich?".
    Christa Schilling (geb. 1934) am 17.05.2005: Ich war eine der "falschen" Kandidatin zum weiblichen Funkoffizier, gesendet wurde die Folge am 23.August 1962. Habe sie leider nie sehen können, da ich am 21.August ein Kind zur Welt gebracht habe und es damals nicht möglich war im Krankenhaus fernzusehen.

    Cast & Crew

    Auch interessant …