Reporter

    Reporter

    D 1989
    Deutsche Erstausstrahlung: 17.04.1989 Das Erste

    Sie ist jung und unerfahren, er ein Profi: Die Reporterin Azade Celik, genannt Atze, und Top-Fotograf Pit Wilkens, genannt Piwi, arbeiten für die Illustrierte TNT. Ein Flugzeugabsturz bringt das ungleiche Paar auf die Spur des Nachrichtenhändlers Nielsen. Er hatte zwar für den Flug eingecheckt, war aber nicht mitgeflogen. Nielsen bietet hochbrisantes Material über geplante Terroraktionen an. Dafür interessiert sich aber nicht nur das TNT-Team … (Text: Hörzu 15/1989)

    Reporter – Community

    Jommy (geb. 1952) am 06.06.2007: Mein Lieblingszitat aus einer Redaktionskonferenz (von Renan Demirkan, gerichtet an Chefredaktör Dietmar Schönherr): "Sie sind ja so engstirnig, sie können mit beiden Augen zugleich durch ein Schlüsselloch kucken!" Habe keine der spannenden Folgen versäumt, gern erinnere ich mich auch noch an das ohrwurmartige Titelthema...
    Michael Feist (geb. 1973) am 23.04.2004: War ne tolle Serie damals, Krimis um Terrorismus aus dem Journalisten-Milieu war mal was wirklich Neues! Stilistisch kam "Reporter" dem "Fahnder" sehr nahe, vielleicht habe ich die Serie deshalb so gemocht. Aber sagt mal, kann denn wirklich nur ich mich daran erinnern ? - lief immerhin zur Primetime.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    9-tlg. dt. Actionserie von Horst Vocks und Thomas Wittenburg, Regie: Klaus Emmerich und Hans Noever.

    Azade Celik (Renan Demirkan) und Pit Piwi Wilkens (Walter Kreye), arbeiten als Reporterin und Fotograf für die Zeitschrift TNT (Themen, Nachrichten, Tendenzen). Mit ihren Recherchen decken sie immer wieder Verbrechen und politische Missstände auf, überführen Mörder und Terroristen. Zur Redaktion gehören noch Struck (Jürgen Holtz) und Herbst (Dietmar Schönherr).

    Anders als in den meisten Journalistenserien wurden die Reporter hier nicht zu edlen Gutmenschen verklärt. Die Serie zeigte auch die wenig heldenhaften Hintergründe beim Kampf um Auflage und Schlagzeilen und machte sich über die Unzulänglichkeiten und Absurditäten des Redaktionsalltages lustig.

    Die 45-Minuten-Folgen liefen montags um 20.15 Uhr. Die Reihe erhielt 1990 einen Grimme-Preis mit Silber.