Hafendetektiv

    Hafendetektiv

    D 1987–1991
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.01.1987 Das Erste

    Der Duisburger Detektiv Löffelhardt bekam hin und wieder einen Auftrag vom Berliner „Detektivbüro Roth“. Nach dem letzten, erfolgreich gelösten Fall tauchte er unter. Mit neuer Identität kehrt er zurück: als Hafendetektiv Benno Stepanek. Mitten im Herzen des Ruhrgebietes, im Duisburger Hafen, muss sich Stepanek mit illegalen Waffenhändlern, Yachtdieben und anderen „bösen Jungs“ auseinandersetzen. (Text: WDR Mediagroup)

    Spin-Off von Detektivbüro Roth

    DVD-Tipps von Hafendetektiv-Fans

    Hafendetektiv – Community

    Clopin (geb. 1971) am 06.10.2004: Kann dir nur zustimmen, Michael. Genau so ist es. An Detektivbüro Roth musste ich mich erst mal wieder erinnern. Der Hafendetektiv blieb mir besser im Gedächtnis. So eine Klaus-Löwitsch-Gedächtnisstrickmütze trage ich noch heute mit Stolz. Sonst trugen die immer die Bösen bei Aktenzeichen XY Ungelöst...
    Michael Feist (geb. 1973) am 22.05.2004: Ich glaub das war ein Ableger vom "Detektivbüro Roth": Peter Strohm spielte dort eine Gastrolle, die so beliebt war, dass man eine Serie draus machte: eben den "Hafendetektiv" - eine Paraderolle für Klaus Löwitsch, der darin ganz sich selbst spielen durfte. Köstlich!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    24-tlg. dt. Krimiserie von Felix Huby.

    Der grimmige Detektiv Bruno Stepanek (Klaus Löwitsch) arbeitet im Duisburger Binnenhafen. Wann immer Kriminaloberrat Toffer (Hellmut Lange) Hilfe braucht, sei es bei Verbrechen im Zusammenhang mit der Seefahrt, sei es bei anderen Fällen, ist Stepanek zur Stelle.

    Bis eine Woche vor dem Sendestart hatte Löwitsch auf dem gleichen Sendeplatz in der Serie Detektivbüro Roth ebenfalls einen Detektiv gespielt. Die einstündigen Folgen liefen im Vorabendprogramm.

    Auch interessant …