Remington Steele

    Remington Steele

    USA 1982–1987
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.07.1985 Das Erste

    Laura Holt eröffnet eine Detektei mit ihrem Namen. Aber keine nimmt sie ernst so muss sie die Detektei recht bald schließen. Doch statt aufzugeben ändert sie die Taktik: Sie erfindet einen Chef namens Remington Steele, so dass die Kunden glauben, sie engagieren einen starken Mann! Der Trick funktioniert und die Detektei boomt. Doch einies Tages taucht ein Mann mit geheimnisvoller Vergangenheit auf, der hinter Laura Holts Geheimnis kommt und in die Rolle von Remington Steele schlüpft. Das ist der Beginn einer leidenschaftlichen, witzigen und spannenden Zusammenarbeit, die von Lauras Mitarbeitern Murphy Michaels und Bernice Fox argwöhnisch beobachtet wird.Nachdem Murphy und Bernice

    die Agentur verlassen übernimmt Mildred Krebs den Job als Sekretärin obwohl sie zunächst Remington als Steuersünder überführen wollte.Mit Doris Roberts Einstieg in die Serie als Mildred Krebs wurde Remington Steele endgültig zur Kultserie. (Text: Croatia Brothers)

    Remington Steele auf DVD

    Remington Steele im Fernsehen

    Di
    21.02.10:40–11:25RTL Nitro11.01Der Chef wird lebendig
    10:40–11:25
    Di
    21.02.11:25–12:15RTL Nitro21.02Tee bei Mrs. Dillon
    11:25–12:15
    Mi
    22.02.10:40–11:25RTL Nitro31.03Tiefe Wasser sind still
    10:40–11:25
    Mi
    22.02.11:25–12:15RTL Nitro41.04Hochzeitsgrüße vom CIA
    11:25–12:15
    Do
    23.02.10:40–11:25RTL Nitro51.05Fünf Nackte aus Kairo
    10:40–11:25
    Do
    23.02.11:25–12:15RTL Nitro71.07Ghostwriter
    11:25–12:15
    Fr
    24.02.10:40–11:25RTL Nitro81.08Der Palast des Himmels
    10:40–11:25
    Fr
    24.02.11:25–12:15RTL Nitro91.09Starker Abgang
    11:25–12:15

    Remington Steele – Community

    Mara27 am 15.01.2017 18:44: Hatte mich sehr über die Serienstart-Benachrichtigung zu Remington Steele gefreut, aber leider ist das bei dem Sendeschema - täglich vormittags 2 Folgen - für mich absolut nicht machbar, auch nicht mit Aufnehmen. Kommen die Sender nicht auf die Idee, dass Interessierte berufstätig und tagsüber außer Haus sind? Naja, dann halt leider nicht...
    Chris7 (geb. 1974) am 13.01.2017 17:47: US-Episode 88. (bei uns "Glück in der Wüste" und "Wo ist der Tote hingerannt?") lief in den USA als 90-Minuten-Film (am 05.01.1987). Daran schlossen sich noch 4 weitere Episoden im 45-Minuten-Format an, die wirkliche Zweiteiler waren und an verschiedenen (!) Sendetagen hintereinander ausgestrahlt wurden (3. bis 24.04.1987). Somit kam die Serie auf insgesamt 92 Episoden.
    LuckyVelden2000 (geb. 1963) am 05.01.2017 11:13: Pierce Brosnan war ja auch klasse in der Hongkong Reihe Noble House als TaiPan. Wie fand ihr ihm dort?
    LuckyVelden2000 (geb. 1963) am 05.01.2017 11:11: Andelko da kann ich dir nur zustimmen mit der Serie auf DVD schauen.Krass ist daß die Gesammt-Box teuerer ist wie einzelne Boxen was? Schön ist daß man auch Untertiteln einschalten kann. Schade bei den Denver Ableger Das Imperium - Die Colbys kann man das nicht. Hätte gehofft in der Gesammtbox wäre das so, aber Fhlanzeige. Zurück zu Remingon Stteele: Die Qualtität der Farben, Bild und Ton sind auch klasse. Finde die Serie noch geiler wie Hart aber herzlich(nicht falsch verstehen, liebe hart aber herzlich, habe alle auf DVD gesammelt). Dieses auf und ab zwischen Laura Hold und Remington Steele, erst in der FolgeProjeket Omega letzte Folge der 4ten Staffel heiraten sie. Habe mal eine Frage an Euch: In der 5ten und letzten Staffel sieht man 6 neue Folgen in Deutschland, in den USA wird bei jeder Episode Part1 und Part 2 angezigt. Kann das sein daß die 6 Folgen in den USA als 3teilige Spielfilm Miniserie liefen in 90 Minuten Länge liefen?
    Andelko (geb. 1982) am 04.10.2016 13:39: Die Serie auf DVD gucken zu können ist einfach ein Traum. Das lange warten hat sich absolut gelohnt. Und unsere Boxen sind soviel besser als die der Amis. Die beneiden uns um die Boxen

    Remington Steele – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    1985–1993 (ARD); 1993 (Pro Sieben). 94-tlg. US-Krimiserie von Michael Gleason und Robert Butler („Remington Steel“; 1982–1987).

    Weil die Privatdetektivin Laura Holt (Stephanie Zimbalist) mit einem Detektivbüro unter ihrem Namen keinen Erfolg hat, erfindet sie den Namen Remington Steele und benennt ihr Büro nach ihm. Kurz darauf erscheint ein mysteriöser Mann (Pierce Brosnan) bei ihr, der behauptet, Remington Steele zu sein. Die beiden tun sich zusammen und ermitteln gemeinsam. In ihrer Agentur arbeiten anfangs noch Holts Assistent Murphy Michaels (James Read) und die Sekretärin Bernice Fox (Janet DeMay). Nach beider Ausscheiden schließt sich Mildred Krebs (Doris Roberts) an, die eigentlich fürs Finanzamt Remington Steele jagt, dann aber in die Agentur einsteigt. Viel später noch kommt Tony Roselli (Jack Scalia) hinzu. Steele und Holt verlieben sich ineinander und heiraten schließlich. Steeles wirklicher Name und seine Herkunft werden nie enthüllt.

    Die einstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm der ARD, dort wurden jedoch zwölf Folgen ausgelassen, die später auf Pro Sieben in deutscher Erstausstrahlung liefen.

    Auch interessant …