Bild: France 3
    Oggy und die Kakerlaken – Bild: France 3

    Oggy und die Kakerlaken

    F/D 1998– (Oggy et les Cafards / Oggy et les Cafards)
    Deutsche Erstausstrahlung: 24.05.1999 ProSieben

    Oggy ist ein ruhiger, gemütlicher Kater, der niemandem etwas Böses will. Am liebsten räkelt er sich vor dem Fernseher mit seinem Lieblingssnack Pizza. Das Leben könnte so schön sein, wären da nicht Joey, Deedee und Marky, drei durchtriebene Kakerlaken, die ihm nur zum Spaß die Hölle auf Erden bereiten. Das Trio lässt sich eine Bosheit nach der anderen einfallen und gönnt Oggy partout keine Auszeit.

    Joey ist der cholerische Kopf der Dreierbande, der den Haushalt des Katers mit allen Mitteln erobern will. Deedee leidet unter extremer Fresssucht und stopft alles in sich hinein, was er findet. Marky schließlich ist ein echter Rebell, hat scharfe Tätowierungen und steht auf schwere „Motorrad-Fliegen“. Doch die drei Kakerlaken haben einen weiteren Gegner: Oggys hartgesottenen Cousin Jack, der stets bereit ist, den Kampf gegen das lästige Ungeziefer aufzunehmen. Oggy dagegen will nur seine Ruhe haben. Kein Wunder also, dass ihm das wilde Gehabe seines angriffslustigen Verwandten zuweilen den letzten Nerv raubt … 

    Super RTL konnte den beliebten Komiker Dirk Bach als Erzähler der witzigen Geschichten gewinnen. Eberhard Storeck (schuf die Figur der Biene Maja und die Reimform der Geschichten um „Der rosarote Panther“) fungiert als Autor. Die rasante und witzige Zeichentrickserie steht ganz in der Tradition der amerikanischen All-Time-Klassiker der Chase-Cartoons. Mit dem faulen Kater und seinen dreisten Widersachern haben „Tom & Jerry“ und „Bugs Bunny“, die zu den Vorreitern dieses Genres gehören, endlich würdige Nachfolger gefunden. „Oggy und die Kakerlaken“ zählt zu den in Europa produzierten Zeichentrickserien, die mit Riesen-Erfolg in die USA verkauft wurden. (Text: SuperRTL/übermittelt von Martin Schlamp)

    Oggy und die Kakerlaken auf DVD

    Oggy und die Kakerlaken im Fernsehen

    Di
    06.12.06:35–06:55Nickelodeon Austria (A)29a2.03aVier Tannen im Schnee
    06:35–06:55
       45c2.19cVorsicht, – grüne Bohnen!
       43a2.17aDas letzte Puzzle
    Mi
    07.12.06:35–06:55Nickelodeon Austria (A)42a2.16aDer Kürbis und die Zauberfee
    06:35–06:55
    Do
    08.12.06:35–06:55Nickelodeon Austria (A)29c2.03cDer Vetter aus Dingsda
    06:35–06:55
       46c2.20cAlles Müll, – oder was?!
       43b2.17bLiftboy gesucht
    Fr
    09.12.06:35–06:55Nickelodeon Austria (A)30a2.04aHigh! High! Highway!
    06:35–06:55
       48a2.22aKater in Dosen
       47c2.21cIm Land der Unterhosen
    Mo
    12.12.06:30–06:55Nickelodeon Austria (A)30b2.04bDie Nacht des Pinguins
    06:30–06:55
       47b2.21bParade der Gartenzwerge
       48b2.22bZahn um Zahn
    Di
    13.12.06:30–06:55Nickelodeon Austria (A)32a2.06aAlles lacht sich tot
    06:30–06:55
       49a2.23aWindstärke 12
       49b2.23bGrillen ist schön
    Mi
    14.12.06:30–06:55Nickelodeon Austria (A)33a2.07aKrieg im Vorgarten
    06:30–06:55
       48c2.22cDer Blob
       49c2.23cRing frei
    Do
    15.12.06:30–06:55Nickelodeon Austria (A)33b2.07bOggy II
    06:30–06:55
       51a2.25aVom Himmel hoch … !
       50a2.24aWolkenkuckucksheim
    Fr
    16.12.06:30–06:55Nickelodeon Austria (A)33c2.07cFlieg, Marky, flieg
    06:30–06:55
       50c2.24cBaby Boom
       51b2.25bEinstein der Kleine
    Mo
    19.12.06:35–06:55Nickelodeon Austria (A)34a2.08aDie Wunderpfeife
    06:35–06:55
       52c2.26cParis bleibt Paris
       52a2.26aAlle Neune
    Di
    20.12.06:35–07:00Nickelodeon Austria (A)36a2.10aMonika ist wieder da!
    06:35–07:00
       52b2.26bPlappermäulchen
       36b2.10bJack der Techno-Schreck
    Mi
    21.12.06:30–07:00Nickelodeon Austria (A)45a2.19aFlieg, Teppich, flieg!
    06:30–07:00
       47a2.21aRisiko auf See
       50b2.24bMiez, Miez, Miez

    Oggy und die Kakerlaken – Community

    asad kasik (geb. 1997) am 29.07.2012: zukunfts asad,in der zukunft wird die welt von cyborgs zerstört
    BGX (geb. 1987) am 07.05.2012: Bin ich eigentlich der einzige, der sich erinnert, dass Pro7 eine anders synchronisierte Fassung ausgestrahlt hat? Von einer Version ganz ohne Sprecher weiß ich gar nichts. Oggy kommentierte die Folgen aus der Ich-Perspektive und hatte einen anderen Sprecher als Dirk Bach. Außerdem wurde, soweit ich weiß, auch nicht gereimt. Das war in der Zeit, als "Oggy die Kakerlaken" als Lieblingsserie der Simpsons beworben wurde XD.
    nathalie (geb. 1999) am 13.02.2010: ja,hast recht .ohne dirk bach fehlt etwas.Z.b wenn man mal was nicht verstanden hat,hats dirk bach erklärt.
    BMP am 14.01.2010: Ich fands mit Dirk Bachs Kommentaren auch einfach genial :) aber ohne fehlt jetzt echt was... :( fast schon langweilig ohne Dirk Bach :(
    Felix (geb. 1994) am 04.10.2009: Oggy und die Karkarlaken ist eine echt gute Zeichentrickserie weil das auch von den Machern von Ein Heim für Aliens gemacht wurde,aber bei den neuen Folgen fehlt der Synchrosprecher Dirk Bach.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    1999–2000 (Pro Sieben); 2001 (Super RTL). Dt.-frz. Zeichentrickserie („Oggy & The Cockroaches“; 1998). Die nervtötenden Kakerlaken Joey, Deedee und Marky verderben Kater Oggy den Spaß am Leben.

    Pro Sieben zeigte die nur wenige Minuten langen Episoden sonntags morgens. Super RTL fasste ab der zweiten Staffel jeweils drei Kurzepisoden zu einer Folge zusammen und sendete sie werktäglich. Auf diese Weise wurden 52 Folgen daraus.

    Auch interessant …