Matlock

    Matlock

    USA 1986–1995
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.01.1988 ZDF

    Ein Benjamin ist er nur dem Namen nach: Ben L. Matlock, erfolgreicher Anwalt aus Atlanta, der es sich zuweilen nicht nehmen lässt, selber ein bißchen Detektiv zu spielen. Unterstützt wird er dabei von dem jungen Privatdetektiv Tyle Hudson (Kene Holliday) und Tochter Charlene (Linda Purl). Mit Grips und beachtlichem Beobachtungsvermögen löst der Harvard-Absolvent selbst die aussichtslosesten Fälle. Und das mit Vorliebe vor Gericht. Mit der Mischung aus „Columbo“ und „Perry Mason“ wurde Hauptdarsteller Andy Griffith international zum gefeierten TV-Star. Linda Purl stand ihm nur in der ersten Staffel zur Seite. Sie wurde von Matlocks Partnerin Michelle Thomas (Nancy Stafford) abgelöst. Die wiederum musste in den letzten beiden Jahren wieder Matlocks Tochter, diesmal gespielt von Brynn Thayer weichen. (Text: Premiere)

    Spin-Off: Jake & McCabe
    Crossover mit Diagnose: Mord

    Matlock auf DVD

    Matlock im Fernsehen

    Mi
    18.01.10:35–11:25RTL Nitro1487.11Mr. Estes Vermögen – Teil 2
    10:35–11:25
    Mi
    18.01.11:25–12:15RTL Nitro1497.12Das Strafmandat
    11:25–12:15
    Do
    19.01.11:25–12:15RTL Nitro1507.13Raffinierte Revanche
    11:25–12:15
    Fr
    20.01.10:35–11:20RTL Nitro1517.14Der geheimnisvolle Notausgang
    10:35–11:20
    Fr
    20.01.11:20–12:15RTL Nitro1527.15Scheidung besonderer Art
    11:20–12:15
    Mo
    23.01.10:30–11:15RTL Nitro1537.16Komplott außer Kontrolle – Teil 1
    10:30–11:15
    Mo
    23.01.11:15–12:10RTL Nitro1547.17Komplott außer Kontrolle – Teil 2
    11:15–12:10
    Di
    24.01.10:35–11:20RTL Nitro1557.18Ihr letzter Wettbewerb
    10:35–11:20
    Di
    24.01.11:20–12:10RTL Nitro1568.01Die Erpressung
    11:20–12:10
    Mi
    25.01.10:35–11:20RTL Nitro1578.02Fataler Flirt – Teil 1
    10:35–11:20
    Mi
    25.01.11:20–12:10RTL Nitro1578.02Fataler Flirt – Teil 1
    11:20–12:10
    Do
    26.01.10:35–11:20RTL Nitro1598.04Sein erster Mandant
    10:35–11:20

    Matlock – Community

    User_21040 (geb. 1973) am 16.10.2016 12:10: Hallo nochmal. Wenn ich mir in der Zwischenzeit die Episodenliste betrachtet habe, dann gehe ich mal davon aus, daß die nicht ausgestrahlten Folgen nicht synchronisiert und deswegen nicht hier gesendet wurden.....
    User_21040 (geb. 1973) am 09.10.2016 12:21: Hallo Matlock-Fans. Weiß jemand warum hier ( auch bei der Wiederholung anderer Serien ist mir das schon aufgefallen ) immer wieder einzelne Folgen mittendrin ausgelassen werden? Wird dort etwas gezeigt was man in Deutschland nicht zeigen möchte oder kommen dort Lieder vor, für die irgendwelche Rechte abgelaufen sind??? Erst freut man sich total, daß etwas Liebgewonnenes wiederholt wird und dann werden häufig Folgen ausgelassen, das nervt echt.
    Darea am 25.07.2016 08:49: Ja aber am Anfang des Films sieht man, das der Mörder nicht klopft ,sondern sich ins Haus schleicht und der Tote ist ja auch ganz überrascht. Wenn es geklopft hätte, würde er ja aufmachen
    Andelko (geb. 1982) am 20.07.2016 14:09: Da hast du was falsch verstanden. Der Augenzeuge sagte der Mörder hat geklopft und nicht geklingelt. Da hat es bei Matlock klick gemacht. Denn seine Mandantin wusste das die Klingel kaputt ist und deshalb klopfen musste.
    Andelko (geb. 1982) am 20.07.2016 14:07: Das ist die Folge "Der Freundschaftsdienst" aus Staffel 2! Matlock hat am Ende seine Mandantin mit einem Trick dazu gebracht die Tat zu gestehen. Gespielt wurde die Mandantin und Mörderin von Nana Visitor die bei Matlock noch mehrere Gastauftritte hatte. Bekannt wurde sie als Major Kira in "Star Trek : Deep Space Nine

    Matlock – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    194 tlg. US Anwaltserie von Dean Hargrove („Matlock“; 1986–1995).

    Ben Matlock (Andy Griffith) ist ein gerissener Rechtsanwalt in Atlanta. Er wirkt bieder und manchmal schusselig, hat weißes Haar und trägt einen hellgrauen Anzug. Immer. Wenn er seinen Schrank öffnet, hängt dort nichts anderes als gleiche, hellgraue Anzüge. Seine Klienten sind wegen Mordes angeklagt, und alle Beweise sprechen gegen sie. Doch Matlock schafft es, vor Gericht den wahren Mörder zu entlarven und so einen Freispruch für seinen Klienten zu erwirken.

    Zu diesem Zweck schnüffelt er selbst herum, lässt dies aber vor allem seine Mitarbeiter tun, die mehrfach wechseln. Juniorpartnerin in Matlocks Kanzlei ist anfangs seine Tochter Charlene (Pilotfilm: Lori Lethin; dann: Linda Purl), später die junge Anwältin Michelle Thomas (Nancy Stafford) und zum Schluss seine andere Tochter Leanne MacIntyre (Brynn Thayer). Der Privatdetektiv Tyler Hudson (Kene Holliday) führt für Matlock Ermittlungen durch, diesen Job übernimmt später Conrad McMasters (Clarence Gilyard Jr.) und dann Cliff Lewis (Daniel Roebuck). Mit der Staatsanwältin Julie Marsh (Julie Sommars) flirtet Matlock von Zeit zu Zeit, zu Hause wird der Junggeselle oft von seinem schrulligen Nachbarn Les Calhoun (Don Knotts) belagert.

    Das ZDF zeigte 79 Folgen. Die Serie begann mit einem 90 minütigen Pilotfilm zur Primetime am Dienstag, die erste Staffel lief bis Mitte 1988 donnerstags am Vorabend, weitere Folgen mittwochs um 21.00 Uhr, jeweils 45 Minuten lang. Fast der komplette Rest war auf verschiedenen Sendeplätzen auf Pro Sieben zu sehen. Keine andere Serie produzierte so viele Doppelfolgen wie Matlock, nämlich 32. Viele wurden am Stück als Spielfilm zur Primetime gezeigt. Drei Doppelfolgen liefen darüber hinaus als Filme in deutscher Erstausstrahlung auf Kabel 1. Obwohl der weißhaarige Andy Griffith lange vor Matlock in den USA als Komiker bekannt geworden war und die Zielgruppe der 14- bis 49 Jährigen schon um ca. 15 Jahre überschritten hatte, kam die Figur Matlock vor allem bei denen besonders gut an. Die Serie wurde ein großer Erfolg und erreichte auch noch in Wiederholungen im täglichen Mittagsprogramm Spitzeneinschaltquoten.

    In Folge 4 spielten William Conrad und Joe Penny Gastrollen und bekamen daraufhin ihre eigene Serie: Jake und McCabe – Durch dick und dünn.

    Auch interessant …