Mantrailer – Spuren des Verbrechens

    Mantrailer – Spuren des Verbrechens

    D 2013–
    Deutsche Erstausstrahlung: 25.04.2013 RTL

    Eine Anschlagserie gegen SEK-Mitglieder erschüttert Berlin. Der Leiter der Mordkommission, Henning Kracht (Armin Rohde), holt sich Unterstützung von der Gerichtsmedizinerin Dr. Nicole Rebenbeck (Liane Forestieri) und ihrem Spürhund Finn. Finn ist ein ausgebildeter Personenspürhund, ein sogenannter „Mantrailer“. Seinem feinen Riecher kann man so leicht nichts vormachen. Doch es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn der Mörder scheint vor weiteren Anschlägen nicht zurückzuschrecken. (Text: RTL)

    Mantrailer – Spuren des Verbrechens – Community

    Nici am 04.06.2013: Ich hätte auch gerne eine Serie davon. Mir hat der Pilotfilm auch echt gut gefallen.
    Stefan (geb. 1963) am 08.05.2013: Ob die Handlung zu verstehen war oder nicht - nochmal: Bitte k e i n e Serie davon machen
    Julia am 07.05.2013: Ich fand den Film super! Wäre toll wenn ihr daraus eine Serie machen würdet es läuft momentan um 20.15 nichts produktives
    unbekannt am 05.05.2013: du hast die handlung nicht verstanden! musst es ja nicht gucken! bitte eine serie daraus machen
    Stefan (geb. 1963) am 27.04.2013: Ich hab diesen sog. Pilotfilm am Donnerstag gesehen - ich kann nur sagen: Bitte keine Serie davon drehen! Der Plot verwirrend, Armin Rohde als Stinkstiefel mit langem Wallehaar (Perücke?) - schrecklich. Die anderen (Haupt)Darsteller - total unpassend. Und wie kann ein Hund von einem Q-Tipp bei einem sich darauf befindenden kleinen Blutstropfen eine Fährte aufnehmen, die dierekt zum Täter füht!? Müßte doch quasi unmöglich sein, oder? Und die Handlung nochmals - zusammengeflickt wie Dosenfutter. Dann doch lieber "Kommissar Rex" oder "Alarm für Cobra 11"...

    Cast & Crew

    Dies und das

    Der 90-minütige Backdoor-Pilot wurde im Herbst 2012 an 33 Drehtagen in Berlin und Umgebung von der Phoenix Film im Auftrag von RTL produziert. Produzent ist Markus Brunnemann. Verantwortliche Producer sind Dr. Michael Esser und Korinna Roters. Regisseur Alexander Dierbach wurde 2011 für seinen Abschlussfilm „Uns trennt das Leben“ an der HFF München mit dem Studio Hamburg Nachwuchspreis für die beste Regie ausgezeichnet wurde. Aktuell dreht Dierbach die neue RTL-Serie „Schmidt“. Bei Erfolg geht „Mantrailer – Spuren des Verbrechens“ in Serie.

    Auch interessant …