Bild: WLIW TV
    Live from the Artists Den – Bild: WLIW TV

    Live from the Artists Den

    USA 2008–
    Deutsche Erstausstrahlung: 31.01.2011 The Biography Channel

    13 Künstler, unter anderem Aimee Mann, Crowded House oder KT Tunstall treten vor einem kleinen, geladenen Publikum auf. Sie interpretieren ihre bekanntesten Songs neu und geben oft noch eine Kostprobe ihrer jüngsten Werke. Die Stars verlassen die Studios und großen Bühnen, um dort aufzutreten, wo man sie nicht erwartet. In dieser Show dienen ehrwürdige Räumlichkeiten als Kulisse für hervorragende Musikinszenierungen: In der Kathedrale wird nicht gebetet. Im Naturkundemuseum werden keine Tiere bestaunt. Es schweben keine Tanzpaare im Prince George Ballroom in Manhattan übers Parkett. Auch in der Pennsylvania Academy of the Fine Arts wird nicht über Kunstwerke diskutiert. Die Musiker sind den wenigen Zuschauern sehr nah. So entsteht eine fast magische Stimmung, die die Künstler aufnehmen und in ihrer Musik umsetzen. Außerdem spiegeln die Künstler ihre Erkenntnisse aus diesen einzigartigen Konzerten in Interviews wider. (Text: Sky)

    Live from the Artists Den auf DVD