Lindenstraße

Lindenstraße

◀ zurück
Kommentare 1–10 von 742
weiter ▶
  • Lilli__ am 03.02.2016 17:27

    Am kommenden Sonntag, 07.02.2016 - um 16.30 Uhr, werden in der ARD die letzten beiden Folgen wiederholt: 1565 Wärme sowie 1566 Lea will eine Chance.
    • Rote_Pfoten am 03.02.2016 19:40

      Wenigstens etwas. Sie scheinen ja doch zur Besinnung gekommen zu sein. Aber man muss nicht gleich 2 Folgen zeigen - die letzte hätte genügt. Danke für den Hinweis.
    hier antworten
  • Lilli__ am 31.01.2016 10:08

    Das darf doch nicht wahr sein! Die Lindenstraße wird heute wegen einer Sportübertragung schon wieder verbannt und auf EinsFestival um 23.15 Uhr gesendet! Ich finde es wirklich schade, wie man mittlerweile mit dieser Serie umgeht! Dabei wird sie doch, wenn man dem Glauben schenken kann, von der ARD hoch geschätzt! Und das ausgerechnet bei der heutigen Folge! Es wurde doch lange vorher angekündigt, dass in dieser Folge die Umstände des Todes von Erich Schiller endlich aufgeklärt werden und nun findet ausgerechnet diese Folge "unter ferner liefen" statt und wird einmal mehr in die Bedeutungslosigkeit verbannt, denn es hat nicht jeder Zuschauer die Möglichkeit, auf EinsFestival umzuschalten. Schade, schade! Haben die Verantwortlichen kein Interesse mehr an der Lindenstraße?
    • Rote_Pfoten am 31.01.2016 16:36

      völlige Übereinstimmung, Lilly. Sie fällt wohl wieder einmal dem Handballspiel zum Opfer, vermute ich , wenn das stimmt. Habe vorsichtshalber die Folge in der Mediathek gesehen, ich finde aber, die Listra gehört zum Familienprogramm ins Fernsehen und nicht kurz vor Mitternacht.
    • Lilli__ am 01.02.2016 09:48

      Man hat man ja durchaus Verständnis, wenn die Listra verschoben wird, wenn es um ein wichtiges Sportereignis geht (was ja gestern beim Endspiel um die Handball-EM der Fall war). In solchen Fällen wurde bisher die Listra oft schon früher gesendet (meist gegen 17 Uhr). So hätte man das gestern auch tun können. Es hätte doch die wenigsten Zuschauer gestört, wenn man von diesem eher nicht so interessanten Skispringen der Frauen mal eine halbe Stunde weniger gesendet hätte und dies später in der Tages-Zusammenfassung kurz gezeigt hätte. So hätten die Listra-Verantwortlichen zumindest noch vor einiger Zeit gehandelt!
    • User_766212 am 02.02.2016 12:46

      In Anbetracht dessen,wie schlecht mittlerweile die Drehbücher sind,wie sehr die Geschichten an den Haaren herbeigezogen werden und wie unglaubwürdig vieles mittlerweile ist,wäre eine längere kreative Pause oder die Einstellung kein Fehler. Irgendwann sind eben alle Geschichten erzählt und es wird nur mehr krampfhaft versucht etwas am Leben zu erhalten,dass schon länger klinisch tot ist.
    • Thinkerbelle am 02.02.2016 15:12

      @User 766212: Die Lindenstraße ist aber derzeit sehr lebendig und wirkt alles andere als krampfhaft. Wenn sie dir nicht gefällt brauchst du sie ja nicht anschauen.
    • User_766212 am 03.02.2016 22:42

      Ich kritisiere ja weil ich die Lindenstraße von Anfang an sehe und über die Jahre gab es immer wieder einmal schlechte Drehbücher oder Geschichten die nicht glaubwürdig waren.Aber über einen so langen Zeitraum und über so viele Storylines gleichzeitig war das bisher noch nicht der Fall.Ich sehe momentan noch zu in der Hoffnung,dass es doch noch einen Aufschwung gibt,wenn das bis dahin aber noch länger dauern sollte,werde ich das nicht mehr erwarten. Es geht ja grundsätzlich nicht um die Option etwas zu sehen oder nicht zu sehen sondern darum,gute von schlechter Qualität zu unterscheiden und vor allem unterscheiden zu können.Nicht jeder ist dazu in der Lage.
    • Thinkerbelle am 04.02.2016 12:41

      Ich glaube für Qualität bei einer Story gibt es keine einheitlichen Definitionen. Und handwerklich - von der Bildsprache her - war die letzte Folge sehr gut gemacht, für das Budget. Ich finde auch nicht dass das alles so furchtbar unglaubwürdig ist. Wesensveränderungen nach einem Koma kommen vor, und gerade die Impulskontrolle ist da oft betroffen. Und wie oft hört man in den Nachrichten, dass irgendwo ein braver Familienvater ausgetickt ist und seine Familie und sich selber umgebracht hat? Und das ganz ohne vorheriges Koma? Menschliches Verhalten ist nicht immer logisch.
    • Rote_Pfoten am 04.02.2016 12:58

      Das stimmt. Aber Hajo als Mörder passt nicht in das Bild, das von ihrm über Jahre hinweg entworden wurde. Hajo wurde den Zuschauern als sympathischer Mensch vorgestellt, der auf seine Art und Weise für Gerechtigkeit sorgte. Darauf haben sich die Zuschauer über die Jahre eingestellt. Das ist als ob JR plötzlich ein Engel geworden wäre.Niemand würde auch glauben, dass beispielsweise Helga eine Mörderin wäre.
    • Lilli__ am 04.02.2016 15:04

      Ja, Hajo als Mörder passt eigentlich nicht in das Bild, das man vor seinem Koma von ihm hatte. Aber dass sich Hajos Wesenszüge danach verändert haben, konnte man bereits gleich nach seinem Aufwachen damals erkennen. Und seitdem war er nicht mehr der Hajo, den man bis dahin kannte. Es ist bisher noch nichts offiziell bekannt, ob auch die Rollenfigur Hajo Scholz nun ausgeschieden ist oder ob er irgendwann wiederkommen wird. Mal sehen, wie das letztendlich weitergeht.
    • User_766212 am 04.02.2016 22:18

      Alles ist auch immer eine Frage des persönlichen Geschmacks und gerade was Qualität betrifft,kann man das ganz unterschiedlich sehen.
    • User_766212 am 04.02.2016 22:24

      So ist es. Wenn ein Bruch im Charakter stattfindet,dann muss der auch glaubwürdig sein und genau diese Glaubwürdigkeit ist vielfach verloren gegangen.Vielleicht liegt es auch daran,dass man heute immer lauter schreien muss um gehört zu werden. Die Lindenstraße sollte jedenfalls nicht versuchen "ganz großes Kino" zu machen,denn das ist weder notwendig noch sinnvoll und das kann auch nur schiefgehen. Und wenn die kleinen Geschichten nicht mehr genügend Zuseher finden,dann ist es wohl Zeit ein Ende zu finden.
    • Florianzz am 05.02.2016 11:32

      Jap, ich fand den Charakterbruch auch zu ruckartig. Erinnert sich noch jemand an Nadine Hurley. Das wr die mit den lautlosen Gardinenläufern. Als sie aus dem Koma erwachte, glaubte sie, sie sei wieder eine Jugendliche und verliebte sich erneut in ihren Mann. Wenn Jo Zenker nicht fortgegangen wäre, hätte die Lindenstraße heute "ganz großes Kino" - anstelle des Tatorts. Möglicherweise wurde das Megaeinsatzkommando letzte Folge auch von Nick Tripper geleitet.
    • Rote_Pfoten am 05.02.2016 13:26

      Vielleicht hätte sich Schweiger auch geändert, wenn er bei der Lista geblieben wäre. Jedenfalls hat auch bei der Listra immer noch der Regisseur - Geißendörfer oder Tochter - das Sagen, Ob die Figur Hajonoch mal zurückkehrt, diese Frage stelle ich mir ebenfalls.Vielleicht kommt er ja einigermaßen glimpflich davon. Momo musste ja dank Iffi auch nicht lange einsitzen und Ex-Knackis wurden bisher in der Listra meistens wieder integriert.
    hier antworten
  • ameli am 31.01.2016 09:56

    Genau. Heute wird abgerechnet.will nicht zu viel veraten. Hab die Folge gerade gesehen.Spannend...........
    • Florianzz am 01.02.2016 09:32

      Auf mich wirkt es, als ob Geissendörfer Scholz in Schutz zu nehmen versucht und alles auf seine seltsame Wesensänderung nach dem Koma zurückzuführen versucht. In den schwarz-weißen Rückblenden kommt unser Erich dermaßen unsympathisch und ignorant rüber (insb. als er die Asche von Scholz´ Mutter fast umwirft oder so tut, als müsse Scholz auch noch froh sein, sie los zu sein), dass man fast schon Verständnis für Scholz hat. Irgendwie hatten auch alle Darsteller so trübe, gerötete Augen in dieser Folge. Als ob der Dreh nach einem Trinkgelage stattfand. Scholz wird wohl im Ggs. zu Robert Engel aufgrund seines Alters wohl nicht mehr zurückkehren. Oder er schmiert seine Ex-Kollegen und bricht aus. Das Polizeiaufgebot fand ich übertrieben. Auch dass Andy mit Waffengewalt aus dem Supermarkt gedrängt wurde oder gleich die gesamte Straße abgesperrt wurde, erschließt sich mir nicht. Die wussten doch, dass er im Hause ist.
    • Lilli__ am 01.02.2016 14:07

      Florianzz, trübe, gerötete Augen habe ich lediglich bei Helga und Lea während und nach ihrer Geiselnahme gesehen! Das waren Tränen, die beiden in den Augen standen und ganz sicher kein Trinkgelage! Ein Koma, wie Scholz es damals erlebt hatte, hat oft Auswirkungen auf eine Wesensänderung. Scholz war vor dem Koma kein schlechter Mensch!
    • Rote_Pfoten am 01.02.2016 16:49

      die Schwarz-Weiß-Rückblenden sollten vielleicht die einseitige Wahrnehmung Hajos wiedergeben bzw. seine Sichtweisee.
    • Florianzz am 02.02.2016 08:50

      Das waren aber Original-Szenen in den Rückblenden. Ich erinnere mich genau. Nur habe ich sie nun mit anderen - wenn auch nicht geröteten - Augen wahrgenommen, z. B. als Erich fast die Urne vom Regal geschubst hätte und dazu noch lachte. Scholz´ Augen waren ebenfalls trübe und gerötet. Aber warum mussten jetzt alle aus dem Supermarkt? Scholz war doch im Haus? Das wussten die Polizisten doch? Wenn bei jedem durchgedrehten Rentner so ein Riesenaufgebot kommt, dann wundern mich die Klagen der Polizeigewerkschaft über Überlastung nicht. Warum hatte der eine Polizist so ein ritterliches Kettenhemd? Wo ist Angelina hin? Sie war doch auch verdächtig? Ist das Thema Hausverkauf jetzt vom Tisch? Apropos Wesensänderung: Elfi Kronemayer und Ines Kramer hatten auch diese Änderung. Gruselig ist es trotzdem.
    • Rote_Pfoten am 02.02.2016 11:07

      Naja, ein bisschen too much fand ich den Polizeieinsatz auch, jedenfalls im Supermarkt. Andererseits angesichts realer Vorfälle in letzter Zeit (Stichwort Köln) kann man ja froh sein, wenn man sieht, dass die Polizei sich kümmert. Angelina wird schon wieder auftauchen.
    • Thinkerbelle am 02.02.2016 15:24

      Ja, an die Szene als fast die Urne von der Kommode fiel kann ich mich auch noch erinnern. Damals dachte ich auch: Merkt der denn nicht, dass er da die Urne ins wackeln bringt? Rote Augen fielen mir aber nicht auf, aber Hajo hatte schon länger Augenringe - also solche, die ihn ziemlich fertig wirken ließen. Das mit dem Kettenhemd hat im Forum jemand gegoogelt: Das wird tatsächlich bei der Polizei gegen Messerattacken eingesetzt. Und ich nehme an, der Supermarkt wurde geräumt, dass - falls es eine Schießerei gibt, da keine Passanten verletzt werden. Oder sie rechneten damit dass der Entführer eine Handgranate haben könnte und das Haus dann einstürzt. Oder er ein Feuer legt wie die NSU damals.
    • Florianzz am 03.02.2016 08:47

      Du meinst, deshalb ist der Bundesinnenminister lieber mal auf Nr. sicher gegangen und hat gleich ein bis an die Zähne bewaffnetes Antiterrorkommando geschickt und die Straße weiträumig absperren lassen? Andererseits konnte man Scholz alles zutrauen. Bei der Supermarktszene dachte ich auch, er hätte ggf. einen Zünder und würde bei seiner Festnahme alles in die Luft fliegen lassen. Aber dann hätte es auch keine weitere Folge mehr gegeben. Das hätten die Polizisten wissen müssen. Meine Befürchtung ist, dass es das jetzt erstmal mit der großen Spannung in der Listra war. Wahrscheinlich werden die 30 mins bald wieder mit Lisas Intrigenstadl, Bewohnern, die sich seit Jahren kennen und auf einmal ein Paar werden oder Gabis Hysterieattacken gefüllt werden. Mir ist aufgefallen, dass Hans und Klausi schon lange nicht mehr in Schwierigkeiten steckten. Daher glaube ich, dass einer von beiden wieder in irgendwas verwickelt wird. We will see.
    • Rote_Pfoten am 03.02.2016 10:36

      SPOILER - mit Klaus gibt es bald wieder irgendeine Geschichte. ich für meinen Teil muss nicht so große Spannung haben, wenn es heißt, irgendeiner soll wieder getötet werden.
    • Thinkerbelle am 03.02.2016 12:40

      Ich brauche auch nicht ständig Tote, Explosionen oder Polizeieinsätze. Das reicht, wenn es alle paar Jahre mal passiert.
    • Thinkerbelle am 03.02.2016 13:29

      Ach ja, und der Polizeieinsatz, ich glaube für eine Entführung war das ganz angemessen. Das passiert ja auch nicht jede Woche, selbst in München nicht. Und ich war in Frankfurt mal in der Alten Oper an nem Tag wo es da eine Demo gab - da stand der ganze Platz vor der alten Oper voll mit Polizeiautos. Hunderte waren das - in allen Größen und Formen und ein Hubschrauber flatterte über uns. Dagegen war der Einsatz in der Lindenstraße Pipifax.
    hier antworten
  • Florianzz am 29.01.2016 10:54

    Laut einiger Kommis von Neujahr wird also übermorgen abgerechnet. "Drei Chinesen mit dem Kontrabass" wäre sicher ein guter Titel gewesen, Thinkerbelle. "Judgement Day" würde auch gut passen. Ich hoffe, dass der/die Täter*in die Abreibung bekommt, die er/sie verdient. Ich sehe diesem Tag mit Spannung und Genugtuung entgegen. Endlich wird unserem Erich Gerechtigkeit erfahren und dem/der Täter*in die Gerechtigkeit widerfahren, die er/sie Erich vorenthalten hat. Bei dieser Gelegenheit wollte ich auch im Namen meines Freundes Thomas dM die Besonnenheit der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger loben, die so lange auf diesen Tag zwischenfallfrei gewartet haben. Nicht zuletzt gilt mein Dank allen Freundinnen und Freunden, die sich trotz klirrender Kälte tapfer an den Mahnwachen für Erich beteiligt haben. Abschließend möchte ich unabhängig davon, wer nun der/die wahre Täter/in ist, mal sagen, dass Scholz für mich seit Beginn immer wieder als Durchschnorrerer aufgefallen ist. Zuerst benutzte er Berta für seine Giftmüllspionage, die dadurch ihren gutdotierten Bürojob verlor und durch seine ständigen Saufgelage mit Kumpels in ihrer Wohnung auch noch tablettensüchtig wurde. Die Saufgelage führten schließlich auch zu seiner Fettleber. Ausgerechnet der vermeintliche Bösewicht Olli half ihm damals mit einer Spenderleber aus. Als dank verjagte er den edlen Retter mit einem gezielten Schlag mit dem Spazierstock an die Stirn aus der Straße. Dann manipulierte er das Mofa von Roberto, dem Sohn seiner neuen Frau Sabrina, damit dieser verunglückt. Später quartierte er seine grenzdebile Mutter aus Bielefeld bei Sabrina ein, die aufgrund der nervlichen Überlastung krank wurde und zu früh von uns ging. Doch damit nicht genug: Kaum war Sabrina unter der Erde, nutzte er die Lage der deutlich jüngeren Nastya aus, um auch diese zu heiraten. Auch sie hielt es nicht lange bei ihm aus. Schließlich nistete er sich bei Dr. Dressler ein und versuchte auch noch den unscheinbaren, bescheidenen Monsieur Gung wegzuekeln.
    • Rote_Pfoten am 31.01.2016 16:45

      Florianzz, ich muss mich doch sehr über Sie wundern. Manchmal haben Sie ganz vernünftige Gedanken, dann wieder so haarsträubende Theorien, z.B. dass Hajo das Motorrad von Robert manipuliert haben soll, dass man nur den Kopf schütteln muss, oder dass seine Mutter schuld an Sabrinas Tod sei.. Außerdem wundert mich, dass Sie seit einiger Zeit fast der einzige Forentroll in diesem Forum zu sein scheinen. Stecken Sie vielleicht hinter all diesen Fantastikern, die sich seit einiger Zeit hier im Forum rar machen.`? (Soll nicht heißen, dass es mich nicht freut, dass die sich reduziert haben). Wenn nicht, entschuldigen Sie bitte. ACHTUNG SPOILER - ich habe ja schon gesagt, dass ich über Hajos Charakteränderung nicht erfreut bin. Immerhin war er seit vielen Jahren festes Mitglied der Listra und ein verlässlicher Charakter, den man vertraue konnte. Dass man ihrn nun zum Opfer macht, um Spannung zu erzeugen,gefällt mir nicht.
    • Florianzz am 31.01.2016 18:00

      Nein, ich bin nur ich. Bei einigen Schreibern tut es mir leid, dass sie zu faul sind sich hier zu registrieren. Andere haben wirklich Sachen geschrieben, die gar keinen Bezug zur Straße haben. Mich ärgert es ebenfalls, Hajo jetzt als Opfer darzustellen. Er ist ein Mörder Punkt
    • Lilli__ am 01.02.2016 09:23

      Florianzz, dass die früheren Forentrolle zu faul sind, sich hier zu registrieren, bezweifle ich doch sehr! Es liegt wohl eher alleine an der Tatsache, sich nun hier registrieren zu müssen, um Beiträge schreiben zu können! Das hält scheinbar die Trolle davon ab, hier ihren Beitragsmüll auch weiterhin abzulassen. Im Übrigen freue ich mich, von Ihnen nun vorwiegend (bis auf einige kleine Ausnahmen) vernünftige Beiträge zu lesen.
    • Florianzz am 01.02.2016 10:16

      Ropfo: Es war nicht Roberts Motorrad, sondern Robertos. Robert war dieser Bösewicht. Roberto war der Sohn von Sabrina. Beide sind inzwischen tot. Für Scholz´ Verhalten gibt es keine Entschuldigung.
    hier antworten
  • Rote_Pfoten am 25.01.2016 16:52

    Merkwürdog, offenbar muss man sich hier alle paar Wochen neu registrieren.
    • Lilli__ am 25.01.2016 18:30

      Bei mir ist das auch bereits der Fall gewesen! Beim erneuten Registrieren bekam ich die Info, dass mein Name bereits existiert (ist ja klar, es ist ja mein Name bisher gewesen)! Daher setze ich nun __ hinter meinen Namen, damit ich mir keinen neuen Namen wählen muss. Ich finde das auch merkwürdig; da ist irgendein Fehler im System!
    • Rote_Pfoten am 26.01.2016 11:07

      Ich glaube nicht, dass Sie den Namen ändern müssen. Eine Passwort-Eingabe dürfte genügen. Trotzdem frage ich mich, was das soll. Was Hajo betrifft, so stimme ich Ihnen zu.
    • Thinkerbelle am 26.01.2016 12:33

      Ich bin hier schon lange, aber neu registrieren musste ich mich noch nie. Höchstens mal neu einloggen wenn das Cookie abgelaufen ist.
    • Florianzz am 26.01.2016 12:59

      Bei mir kommt der Hinweis, sämtliche Sonderzeichen zu entfernen, obwohl gar keine drin sind. Dann geht man auf Ok, macht das mehrfach, weil keine Bestätigung kommt und der eigene Beitrag erscheint mehrfach. Ich fürchte, da steckt Scholz dahinter. Er merkt, dass wir ihm auf die Schliche kommen und versucht das zu verhindern. Wahrscheinlich hat er auch schon Philip Sperlings PC gehackt, der fiese Kerl. Dieser Schlingel. Hallo Freunde von Erichs Mahnwache. Bitte am Donnerstag auf allen Flughäfen nach Scholz Ausschau halten. Wir müssen verhindern, dass er als Kathoye in Thailand untertaucht.
    hier antworten
  • Florianzz am 25.01.2016 13:04

    Ich hab mich geärgert, dass wegen dieses Handballspiels die Listra ausfallen musste. Dafür habe ich sie im Livestream geguckt. Andys Verhalten gegenüber seinem Sohn fand ich sagen wir mal etwas überzogen. Gerade so, als sei Timo ein Minderjähriger, der zum ersten Mal seine Freundin bei sich übernachten lässt. Weiterhin war Lea in der Zeit, als sie Andy k.o. schlug und die ganzen anderen Sachen am Laufen hatte, noch mit Chantal zusammen. Andy ist die Sache heute noch peinlich. Aber statt sich an die eigene Nase zu fassen und zu hinterfragen, ob er damals nicht etwas naiv war, erpresst er seinen Sohn. An Timos Stelle würde ich mit Lea eine eigene kleine Wohnung am Stadtrand nehmen. Bei Hajos Lindensträßler-Collage dachte ich zuerst an einen Ermittler, der versucht einen Fall zu lösen. Inzwischen glaube ich, es ist eher ein Netz, das er versucht zu spinnen und dabei nach wegen sucht, anderen den schwarzen Peter zuzuschieben.
    • Thinkerbelle am 25.01.2016 16:46

      @Florianzz: Schön, dass du hier normal mitdiskutierst! Und ich stimme dir da in beidem zu. Timo ist erwachsen und bezahlt wahrscheinlich auch für sein Zimmer. Da darf er dann auch seine Freundin übernachten lassen. Die zeigt sich den anderen ja so gut wie nie.
    • Rote_Pfoten am 25.01.2016 16:50

      Erstens hat er Lea nicht hinausgeschmissen. Zweitens, nachdem was Lea ihm angetan hat und sie unter dem Verdacht steht, getötet zu haben, ist Andys Reaktion doch verständlich.
    • Lilli__ am 25.01.2016 18:57

      Einerseits denke ich, dass es Timos Entscheidung sein sollte, wen er mit in sein Zimmer nimmt, aber andererseits habe ich auch Verständnis für Andis Reaktion, wenn man bedenkt, was Lea bisher alles angerichtet hat! Was Hajo betrifft, so wurde er meiner Erinnerung nach von Helga mit der Ermittlung beauftragt, wer etwas mit Erichs Tod zu tun haben könnte. Um zu demonstrieren, dass er das auch tut, hat er die Bilder aufgehängt und konnte damit alle von ihm als Täter ablenken. Dass Hajo Lea das Handy in ihre Handtasche gesteckt hatte, geschah wohl eher ganz spontan, weil die Tasche gerade so passend für ihn da stand. Das kam dann Hajo sicher sehr gelegen, denn Lea ist ihm wohl zu gefährlich geworden, nachdem sie den Lärm mit dem Handwerkskasten als Geräusch am Tatort erkannt hatte. Und so konnte er Lea die Schuld an Erichs Tod zuschieben. Ganz schön fies von Hajo, den man eigentlich bisher als guten Kerl kannte.
    hier antworten
  • ameli am 24.01.2016 20:13

    Blicke im Moment nicht mehr durch.klar ist nur,das Ha-Jo Erich anscheinend Erich umgebracht hat.aber was ist mit den ganzen Fotos an der wand?will er die auch noch alle umbringen oder ihnen irgend was tun( geschäftlich oder so),und sich dann absetzen.liefert Thailand nicht an D aus? Bin gespannt.......
    • Florianzz am 25.01.2016 08:08

      Ich nehme an, dass Hajo in Thailand als Kathoye untertaucht. Sein Banjo hätte er dort aber gut gebrauchen können, um sich als Straßenmusiker durchzuschlagen. Stattdessen trennt er sich nun von seinem besten Stück, das schon immer sein Begleiter war. Eine Panne war mir noch aufgefallen: Gabi schaute immer zum Fenster, um zu sehen, wie Antonia aus dem Bus steigt. Bereits vorher lief sie schon über die Straße. Das war keine Passantin! Erst als Dr. Flöter deeskalierend eingriff, stieg Antonia aus dem Bus.
    • Thinkerbelle am 25.01.2016 16:41

      @ Ameli: Ich glaub, die Fotos hat er nur an der Wand um vorzutäuschen, dass er wirklich detektivisch tätig ist - wie von Helga beauftragt. Oder um die Kandidaten, denen er was in die Schuhe schieben kann einzuordnen. @Florianzz: Wenn der Kontrabass nur mal ein Banjo gewesen wäre, dann wäre es auch einfacher das mit nach Thailand zu nehmen. Mit so nem großen Instrument fällt er ja nur auf. Und Gabi scheint mir nervlich angeknackst zu sein, so wie die ständig Angst hat.
    • Florianzz am 26.01.2016 13:03

      Kontrabass! Danke Thinkerbell. Die Ermittlungsspur führt schnurstracks zu Segers drei Chinesen! Wer kennt nicht das vermeintlich harmlose Kinderlied? Ich hoffe nur, dass die Polizei in Deutschland schnell genug mal "Ei was ist denn das?" fragt.
    • Thinkerbelle am 26.01.2016 15:34

      Lol - da<s wär mal ne Idee für einen Episodentitel - "3 Chinesen und ein Kontrabass". Aber ich glaube kaum, dass wir von den Chinesen noch mal was zu sehen bekommen. Hajo hatte da sicher seine eigenen Motive.
    • Thinkerbelle am 26.01.2016 15:41

      Irgendwie schient mein Kommentar verloren gegangen zu sein. Und alle Kommentare darunter sind durchgestrichen - irgendwie spinnt das Forum.... Ich hatte geschrieben dass "3 Chinesen und ein Kontrabass" ja mal ein schöner Episodentitel wäre ich aber nicht glaube, dass die Chinesen noch mal auftauchen und Hajo sicher seine eigene Agenda hatte.
    hier antworten
  • Lilli_ am 18.01.2016 08:32

    Hajo scheint doch etwas mit Erichs Tod zu tun zu haben! Warten wir es ab, es wird sich ja jetzt in den nächsten beiden Folgen aufklären!
    • Rote_Pfoten am 18.01.2016 11:05

      Dann scheint doch jemand hier im Forum recht gehabt zu haben, wenn ich mich nicht irre. Wenn er es wirklich war, dann finde ich die Änderung seines Charakters, die sich allerdings schon seit seiner Krankenhausentlassung andeutete, nicht besonders überzeugend. Da der Darsteller jetzt auch schon einige Jährcghen über 70 ist, wird mit einem eventuellen Gefängisaufenthalt auch diese Figur möglicherweise nicht mehr lange in der Lindenstraße bleiben. Ob nun Täter oder nicht, Lea die Schuld zuzuweisen, fand ich ziemlich schäbig.
    • Florianzz am 18.01.2016 13:15

      Was hatte Hajo nochmal für eine Krankheit? Lag er im Koma? Ich dachte die Todesfälle seiner Frau und seiner Mutter hätten ihn so mitgenommen. Irgendwie ist er seit Jahren so gereizt. Wenn er der Täter sein sollte, dann wollte er sich bestimmt dafür rächen, dass ihm Helga bei einer vergangenen Herzattacke Erichs den Krankenwagen, der eigentlich für Hilde bestellt war, weggeschnappt hat und Hilde deswegen sterben musste. Aber ein Handy im Feld zu verbuddeln ist schon wieder so altbacken, dass es wieder originell ist. Hätte er es geschafft Segers das Handy unterzuschieben, dann hätte er es nicht Lea in die Handtasche gesteckt.
    • Rote_Pfoten am 18.01.2016 16:43

      Hajo war einer der Opfer von verunreinigtem Feldsalat, denen einige der Gäste des Akropolis aßen und deshalb ins Krankenhaus mussten. Josi Stadler musste sogar sterben. Er lag auch im Koma und wurde dann von Erich und Helga aufgenommen und war rseitdem nicht mehr derselbe. Das andere was Sie sagen kann ich diesmal befürworten. Ich finde seine Tat um so gemeiner, als wie gesagt Helga und Erich ihm damals geholfen hatten.
    • Hoerratte am 18.01.2016 17:08

      Hörratte = Andrea Es war Erich, der Hilde den Krankenwagen wegschnappte. Helga war auf dem Gehweg umgekippt.
    • Lilli__ am 18.01.2016 19:39

      Dies könnte der Grund sein, dass Hajo sich an Erich rächen wollte, weil dieser Hilde den Krankenwagen wegschnappte und für Hilde dadurch die Hilfe zu spät kam. Vielleicht hatte Erich Hilfe gebraucht, denn es ging ihm ja nicht gut und Hajo hatte sie ihm verweigert, um sich so zu rächen. Denn Hajo hatte sich nach seinem Koma sehr negativ verändert, er wurde oft aggressiv und ungerecht.
    • Hoerratte am 19.01.2016 14:06

      Hörratte = Andrea Das vermute ich auch.
    • Florianzz am 21.01.2016 08:12

      Hoerratte: Warum erwähnst du vor jedem Eintrag, dass Hörratte Andrea ist? Ich danke allen für die rege Beteiligung an der Mahnwache für Erich trotz der klirrenden Kälte (s. mein Beitrag unten). Sind Angelina und Phil Segers Chinesen eigentlich schon aus dem Kreis der Tatverdächtigen entlassen? Glaubt ihr, dass Helga und Hajo irgendwann heiraten? Andererseits nagt Hajo immernoch an seinen bisherigen Ehen (die Ex-Polizeikollegin, die sich als TS entpuppte, als er 89 als Detektiv in die Straße kam, Berta, Nastya und Sabrina).
    • Rote_Pfoten am 21.01.2016 13:22

      Eine Heirat Helga und Hajo glaube ich nicht. Jetzt ist auch erst einmal von Interesse, ob er es wirklich war und ob er für sein Tun eingesperrt wird.
    • Florianzz am 22.01.2016 09:32

      Hajo ist ein gewiefter Hund. Keiner in der Lindenstraße kennt sich in Sachen Kriminalistik so gut aus wie er. Nicht umsonst nannte ihn Amelie damals scherzhaft "Knatterton" - und ich dachte, das habe was mit seinem Sexualverhalten zu tun, nein. WENN er es wirklich war, dann wird er so geschickt alle Spuren verwischen und jemand anderem den Verdacht zuschieben, dass die Wahrheit niemals ans Licht kommt. Der Mord an Steinbrück wurde auch niemals aufgeklärt und da war er Mitwisser.
    • Rote_Pfoten am 22.01.2016 13:10

      Der Mord an Steinbrück wurde zwar nicht polizeilich aufgeklärt, aber Hajo hat es verraten. Die Lindenstraßen-Bewohner zeigten damals alle Verständnis, so dass die Täterin davonkam. Jedenfalls hat er schon einmal den Verdacht auf Lea geschoben.
    • Hoerratte am 22.01.2016 15:21

      Hallo Florianzz, ich mache das, weil ich vorher meine Beiträge unter "Andrea" geschrieben habe. Jetzt ist es mit Einloggen und "Andrea" war schon belegt, sodass ich einen anderen Namen wählen musste.
    • Florianzz am 25.01.2016 08:09

      Na gut, dann lasse ich das mal gelten ;-)
    hier antworten
  • Florianzz am 17.01.2016 17:37

    Gerade kann man bei gmx & Co die Schlagzeile "Mann mit Knarre im Wetterbericht" lesen. Angesichts des vorgetäuschten Überfalls auf die Tagesschau im Tatort kann ich solchen Meldungen nun keinen Glauben mehr schenken. Nach der Lindenstraße geht's heute mal wieder raus zur Mahnwache für Erich.
      hier antworten
    • Rote_Pfoten am 14.01.2016 11:16

      Florianzz: Viel Spass beim DURCHBEISSEN. Dass Sie irgendeinen Flaschmob, der wohl sicher nicht stattgefunden hat, mit den Übergriffen zur Silvesternacht in Verbindung bringen, entspringt Ihren verworrenen Gedankensträngen. Auch das finde ich im Übrigen geschmacklos. Was mich in letzter Zeit zwar gewundert hat, ich trotzdem als angenehm empfunden habe, war, dass Herr Beimer mal sehr nett und hiifsbereit gegenüber seiner Ex war. Wird aber auch Zeit, denn schließlich hat sie ihm so manches mal - wenn auch nicht immer auf die richtige Art - geholfen, z.B. als Anna ihm wegen Emil im Stich ließ.
      • Lilli_ am 14.01.2016 19:52

        Hier kann ich voll und ganz beipflichten, liebe Rote_Pfoten! Was Hans Beimer betrifft, so haben die Ärzte mittlerweile seine Krankheit medikamentös scheinbar gut eingestellt. Mir ist auch sein verändertes Verhalten gegenüber Anna positiv aufgefallen, das ist ja fast wie in früheren Zeiten!
      • Rote_Pfoten am 15.01.2016 17:11

        Ja, aber das ist ja nun auch schon eine Weile her, dass Hans wieder vernünftig geworden ist.
      • Florianzz am 20.01.2016 15:35

        Ich meinte ja auch DURCHGREIFEN. Wenn Sie das nächste mal Fehler machen, dann sag ich aber auch was dazu. Dieses gruselige Schauspiel der letzten Wochen um Erichs Tod mit gegenseitigen Verdächtigungen drückt einfach passend zu dieser Eiseskälte aufs Gemüt. Wer kommt heute abend mit zur Mahnwache "Gerechtigkeit für Erich"? Wir treffen uns wie immer am Windigen Eck in Heddernheim. Ich habe noch Erich-Pullis und -Jacken mit Conterfei und Slogan in versch. Gr. S-XL Bei Bedarf bitte an mich wenden. Nur solange der Vorrat reicht.
      hier antworten
    ◀ zurück
    Kommentare 1–10 von 742
    weiter ▶