Liebesg’schichten und Heiratssachen

    Liebesg’schichten und Heiratssachen

    A 1997–
    Deutsche Erstausstrahlung: 27.09.1998 3sat

    Seit 1997 betreibt die promovierte Publizistin und mit vielen Preisen ausgezeichnete Dokumentarfilmerin Elizabeth T. Spira gemeinsam mit Kameramann Martin Petritsch eine Art aufsuchende Partnervermittlung im Fernsehen. Für „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ besucht sie einsame Herzen im besten Alter in deren Zuhause und gibt ihnen die Möglichkeit, sich vor- und darzustellen. Spiras gekonntes Nachfragen („Na, aber ein bisserl Angst haben’s schon vor starken Frauen, oder?“ oder „Suchen’S schon auch wen zum Kuscheln, gell?“) führen meist zu einem präzisen Bild des Wunschpartners und machten die Sendung zu einer der beliebtesten (und vieldiskutiertesten) im ORF. Die Titelmelodie ist eine deutsche Interpretation von Paul Anka’s „Lonely Boy“, gesungen vom österreichischen Ex-Fußballer Hans Krankl: „I hob doch olles, wos ma ho’m konn/Doch oll’s wos i hob, mi wü kana hob’n“ … (Text: Jutta Zniva)

    Liebesg’schichten und Heiratssachen – Community

    Gerhard (geb. 1962) am 20.07.2015: Abspannlied singt HANS KRANKL. Seine Deutsch-Version von "Lonely Boy" war sein größter Hit in Österreich !!
    Manfred_aus_Piesendorf am 05.07.2014: Eine der besten Sendungen des ORF, wir freuen uns darauf, Den Abspanntitel singt übrigens Hans Krankl (Ich bin ja so allein)
    Sabine (geb. 1966) am 11.11.2012: falls du das Lied bei meinem Beitrag (Sabine und Günter) meinst - So liab hob i di von Andreas Gabalier
    sam (geb. 1982) am 08.10.2012: am 8.10.2012 war ein guter song!! Wer singt das? Titel? :))
    eve (geb. 1953) am 12.09.2011: gesungen vom johann krankl - basta! l.g.euer gscheiterl

    Cast & Crew

    Auch interessant …