Deutsche Erstausstrahlung: 29.06.1970 ZDF

    Berneck arbeitet als Leiter einer Gruppe deutscher Entwicklungshelfer mit Senhor Ribeiro, dem brasilianischen Chef, zusammen. Täglich begegnen die beiden Widersprüchen zwischen Theorie und Praxis. (Text: Funk Uhr 26/1970)

    Keine Zeit für Abenteuer – Community

    Gregor am 14.02.2016 22:14: Die Serie spielte in Brasilien, nicht Afrika.
    Marlies am 21.06.2009: Soweit ich mich erinnern kann, ging es um eine Gruppe deutscher Entwicklungshelfer in Afrika. In welchem Land, weiß ich nicht mehr. Aber die Entwicklungshelfer wurden obwohl die Sendung KEINE ZEIT FÜR ABENTEUER heißt, natürlich immer wieder verwickelt in sog. Abenteuer: Entführungen, Epidemien, Gewaltausbrüche in dem fiktiven Land, persönliche Katastrophen, Romanzen...

    Cast & Crew

    Dies und das

    Dreizehnteilige Fernsehserie, die über das Leben der Entwicklungshelfer in einer Siedlung in Brasilien berichtet. Die Serie wurde mit brasilianischen und deutschen Schauspielern gedreht.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13 tlg. dt. Abenteuerserie von Rolf Schulz, Regie: Karl-Heinz Deickert.

    Am Rio Sao Francisco arbeiten unter der Anleitung von Berneck (Harald Dietl) deutsche Entwicklungshelfer: die Krankenschwester Gaby (Wiebke Gröndahl), die Sozialpflegerin Inge (Kathrin Fehlhaber), die Kindergärtnerin Jutta (Elga Sorbas), der Kfz Mechaniker Bernd (Peer Brensing) und der Installateur Wolfgang (Peter Kappner). Ihr brasilianischer Ansprechpartner, der die Cooperative leitet, ist Ribeiro (Paulo Porto), Pele (Grande Otelo) hilft.

    Die 30-minütigen Folgen liefen montags um 19.10 Uhr.