Kaput & Zösky – Chaoten im Weltall

    Kaput & Zösky – Chaoten im Weltall

    CDN/F 2002–2005 (Kaput and Zösky: The Ultimate Obliterators / Kaput et Zösky – Les zigouilleurs de l’Infini)
    Deutsche Erstausstrahlung: 02.05.2007 Junior

    Jeder Mensch hat eine besondere Bestimmung, sagt man. Wie uns Erdlingen schwebt auch Außerirdischen Höheres vor. Der eine strebt nach Erleuchtung, der andere nach dem ewigen Leben. Und die beiden Hohlköpfe Kaput und Zösky? Sie wollen nur Kohle scheffeln und so viele Aliens um die Ecke bringen, wie möglich.

    Das oberste Ziel der beiden schrecklich grausamen Außerirdischen Kaput und Zösky heißt Zerstörung. Sie wollen so viele Lebewesen vernichten, wie sie können, und dabei so viel Geld wie möglich anhäufen. Auf ihrer gruseligen Reise durch die Galaxie versuchen sie, alles und jeden zu unterjochen, der ihnen ins Visier kommt. Blöd nur, dass der kleinwüchsige Wadelbeißer Kaput an Selbstüberschätzung leidet. Und so enden die herrschsüchtig angekündigten Aktionen der beiden oft unfreiwillig in absoluten Lachnummern.

    Kaput & Zösky – Chaoten im Weltall – Kauftipps

    Kaput & Zösky – Chaoten im Weltall – Community

    Erich Beulig (geb. 1976) am 26.08.2006: this cartoon is too funny

    Cast & Crew

    Dies und das

    Die zeichnerisch genial schräge und auch inhaltlich völlig abgedrehte Zeichentrickserie steht, wie beispielsweise „Garfield und seine Freunde“ oder „Die Charlie Brown und Snoopy Show“, in der Tradition zum Leben erweckter Comics. Sie basiert auf Lewis Trondheims gleichnamiger französischer Vorlage. Seit 1990 veröffentlichte der Zeichner Lewis Trondheim mehr als 100 eigene Arbeiten, darunter „Die Fliege“, die als Zeichentrickfilm u.a. in „Die Sendung mit der Maus“ und im „Käpt’n Blaubär Club“ lief. „Kaput und Zösky“ ist sein zweites Werk, das als Zeichentrick produziert wurde. In Frankreich lief die Serie bereits sehr erfolgreich.

    (Premiere)