Deutsche Erstausstrahlung: 14.08.1981 ARD

    Geschildert wird die kurze und gleichzeitig stürmische Zeit einer Clique von Jugendlichen, die kurz vor dem Erwachsenwerden steht. Das Ende der Schulzeit ist in Sicht und die Freunde müssen sich langsam auf die Zeit danach einstellen. Dabei werden Freundschaften auf die Probe gestellt, manche bestehen und manche bleiben auf der Strecke.

    Ein kurze Serie, mitten aus dem Leben gegriffen und ohne platte Dialoge. Einfach klasse und bis heute zeitlos. (Text: stef)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Die Darsteller waren Schüler einer Eutiner Realschule.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    6 tlg. dt. Dokumentation von Adolf Bollmann über fünf Schüler aus der Abschlussklasse einer Realschule.

    Der Film begleitet sie bei ihrer Berufswahl und Konflikten mit Schule, Eltern und Freunden. Die sechste Folge wurde genau ein Jahr nach der ersten Folge gedreht. Sie zeigt die unterschiedlichen Wege der Jugendlichen: Kathrin besucht ein Fachgymnasium, weil sie nicht wusste, was sie sonst machen sollte, Jutta ist Volontärin bei der Zeitung, Ulrich lernt in seinem Traumberuf Schiffbauer, Jens hat den Job auf einem Küstenmotorschiff hingeschmissen, bei dem er etwas von der Welt sehen wollte, und Paul gammelt rum.

    Die dreiviertelstündigen Folgen liefen nachmittags im Rahmen von Joker.