Im Zeichen des Geiers

    Im Zeichen des Geiers

    DDR 1967–1974
    Deutsche Erstausstrahlung: 22.08.1970 DFF1

    1740. Englische Truppen versuchen, den Franzosen die nordamerikanischen Kolonien abzujagen und verstricken auch die Indianer in diesen Krieg. Die Engländer spannen die Delawaren, die Franzosen die Huronen für ihre Zwecke ein. Auch Chingachgook, ein Häuptlingssohn der Mohikaner und letzter Überlebender seines Stammes, der bei einem Massaker vernichtet wurde, wird in diese Kämpfe hineingezogen. Er fand bei den Delawaren Unterschlupf und weil er dem Stammeshäuptling das Leben rettete, soll er mit dessen Tochter Wahtawah verheiratet werden. Dem kommen aber die Huronen zuvor, indem sie die Braut rauben. Chingachgook will Wahtawah zusammen mit seinem Freund Wildtöter, einem jungen englischen Siedler, befreien. Wildtöter ist Philantrop und Humanist, während sich der Jäger Harry Hurry und der Siedler Tom Hutter, der sich mit einer schwimmenden Blockhütte inmitten eines malerischen Bergsees eine Art Festung geschaffen hat, nur für Skalpprämien interessieren. Diese Sucht führt in die Katastrophe: Denn gerade als Chingachgook Wahtawah aus dem Huronenlager befreien will, werden Hurry und Hutter dingfest gemacht. (Text: RBB)

    Im Zeichen des Geiers auf DVD

    Cast & Crew

    Auch interessant …