Deutsche Erstausstrahlung: 25.09.1983 ARD

    Liebe, Arbeitslosigkeit, Familienkrach, Ärger mit den Nachbarn im kleinen schwäbischen Ort – das sind die Probleme der Familie Hoffmann. Alltägliche Geschichten. In der ersten (von zwölf) Folgen kommt die Polizei ins Haus. Sohn Bernie hat nachts ausländische Jugendliche vermöbelt. Aber es gibt noch mehr Ärger an diesem Morgen … (Text: Hörzu 38/1983)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Der Sonntagmorgen einer Familie. 16-tlg. dt. Familienserie von Peter Grohmann, Regie: Werner Schretzmeier.

    Der Alltag in der Familie Hoffmann am Sonntagmorgen. Die Eltern Martin (Martin Schleker) und Elfriede (Elfriede Irrall) beginnen den Tag gemeinsam mit den Kindern Bernhard (Bernhard Hurm), Irene (Irene Rindje) und Uwe (Uwe Vollmer) am Frühstückstisch und reden darüber, was sie gerade bewegt. Es geht um kleine Sorgen wie verstauchte Knöchel und große Probleme wie Martins Arbeitslosigkeit, die ihn in der dritten Folge plötzlich trifft. Die Familie leidet einige Zeit sehr darunter, dann ergreift Elfriede die Initiative und eröffnet eine eigene Gaststätte. Dort beschäftigt sie den Koch Wiesel (Günther Brombacher) und die Bedienung Moni (Patricia Moresco). Frau Nagel (Erika Wackernagel) ist die neugierige Nachbarin, die in einer Bürgerinitiative engagiert ist, Herr Heinrich (Heinrich Pachl) der gerissene und geldgierige Hausbesitzer. Bernhard, der zu Beginn der Serie noch in eine ausländerfeindliche Aktion verwickelt war, freundet sich später mit der Türkin Özay (Özay Riek) an. Am Ende stirbt ein reicher Onkel aus Amerika und hinterlässt den Hoffmanns ein Vermögen. Neue Zeiten brechen an, und die Kneipe wird veredelt.

    Startete am Tag nach dem Start von Gestern bei Müllers im ZDF, die den Freitagabend einer Familie thematisierte. Wie schon in der Sonntagmorgenserie Goldener Sonntag durften alle Darsteller einen Teil ihres Namens als Rollennamen behalten.

    Lief einmal im Monat sonntags um 11.15 Uhr und dauerte 45 Minuten.