Deutsche Erstausstrahlung: 22.04.2004 RTL

    In den sechs Folgen der Stunt-Show stellen sich Kandidaten Herausforderungen, die sie an ihre Grenzen führen. Zu Lande, zu Wasser und in der Luft müssen sie bei riskanten Aufgaben ihre ganze Sportlichkeit einsetzen. (Text: RTL)

    Adaption von Fear Factor (US)

    Fear Factor – Community

    Serienjunky am 22.04.2007: Wieso kommt denn so etwas nichtmehr? Ich fand solche Abenteuer-Shows immer total toll! Ab Sommer 2007 zeigt ProSieben ''Survivor'', eine Inselabenteuer-Serie! Ich würde viel lieber wieder Fear Factor, Fort Boyard, etc. etc. sehen als so blöde Märchenstundekram oder irgendwie Verbraucher-Shows
    Madeline (geb. 1981) am 22.09.2006: ich fand die Serie immer echt spannend und unheimlich. Aber ich finde es hätten mal mehr Teile gedreht werden können, denn es war immer sehr interessant. Leider wurden die Teile damals immer wiederholt so das es nach ner Zeit echt öde wurde. Wäre toll wenn mal neue Folgen kommen würden!!
    Gerd (geb. 1956) am 03.05.2004: Das ist große Abendunterhaltung für all die, die bei Big Brother, Holt mich raus & Co. einen Abgang bekommen.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Einstündige Gameshow mit Sonja Zietlow.

    Sechs Kandidaten müssen ihre Ängste überwinden und riskante oder eklige Aufgaben bewältigen, in der Premiere z. B. mit einem Fahrrad von einem Dach ins Leere springen und sich an einem Netz festkrallen, den Kopf in einen Behälter mit Maden oder Kakerlaken stecken und sich auf einem rotierenden Sitz drehen lassen sowie kopfüber unter Wasser mit einem Gewicht in den Händen so lange wie möglich die Luft anhalten. Bei den ersten Spielen scheidet aus, wer versagt, der Gesamtsieger ist derjenige, der beim letzten Spiel am längsten durchhält. Er gewinnt 25 000 €.

    Anders als beim gleichnamigen britischen Vorbild der von Endemol produzierten Show, die auch in viele andere Länder verkauft wurde, sollte der Schwerpunkt eher auf sportlichen Leistungen als auf dem Ekelfaktor liegen. Es war dann doch ziemlich eklig, aber auch ziemlich unspektakulär. Sechs Folgen, davon ein Prominenten-Special, liefen donnerstags um 21.15 Uhr.