Die 100.000,- Mark Show

    Die 100.000,- Mark Show

    D/NL 1993–2000
    Deutsche Erstausstrahlung: 10.10.1993 RTL

    Die erste Show, in der Menschen einmal zeigen durften (bzw. mussten), wie weit sie für 100.000,- Mark (nicht EURO!) gehen würden und auch gegangen sind: Ein Besuch im Vogelspinnen- und Schlangen-Streichelzoo, ein Bad in einer Schleimsuppe, hohe Körperanstrengungen bis hin zum heiß geliebten „heißen Draht“, während man heute beispielsweise für 1.000.000 Euro (nein, nicht DM!) läppische 15 Fragen beantworten muss.

    Es folgten unzählige Nachahmer; die Glücksspirale auf Sat.1 war eine davon – konnte aber der 100.000,- Mark Show nicht das Wasser reichen.

    Ulla Kock am Brink moderierte die Sendung souverän und machte sie zu einer unvergesslichen Erinnerung. Franklin war ein unwürdiger Nachfolger und konnte somit die Quoten nicht mehr halten. Außerdem blieben bei den Machern neue Ideen für den Kampf um 100.000 Mark aus. Somit hat eine weitere einst erfolgreiche Show den Weg ins Quotenloch gefunden. (Text: Michael Anders)

    Neue Version als Die 100.000 Euro Show

    Die 100.000,- Mark Show – Community

    Chris35 (geb. 1981) am 30.03.2016 12:57: Ich bin auch großer Fan dieser Show. Haben Sie Ihre große Sammlung noch? Vielleicht können wir mal in Kontakt treten?
    Markus (geb. 1986) am 19.09.2014: Die 100.000,- Mark Show Titelmusik in bester Sound-Qualität!!! Staatsloterij - 1998 mp3 http://www.ruudmuldersound.nl/audio/staatsloterij
    Pascal (geb. 1976) am 04.04.2013: Hallo, die 100.000 DM Show war einfach Klasse, es ist schade, dass es sie nicht mehr gibt. Wer LUst hat mit mir über die Show zu diskutieren, kann mir gerne schreiben: fox_mulder_fbi_x-files@hotmail.com , würde mich freuen. Bis dann. Gruss Pascal
    Pascal (geb. 1976) am 03.04.2013: Hallo, ich war und bin noch ein grosser Fan "Der 100.000 DM Show", ich finde leider keine kompletten Folgen, nur einzelene Ausschnitte. Wär gerne mit mir über die Sendung diskutieren will, kann mir schreiben: fox_mulder_fbi_x-files@hotmail.com Lg Pascal
    Kay-Uwe (geb. 1988) am 27.02.2012: Ich habe immer am Sonntagabend mich ins Wohnzimmer gesetzt und um 20:15 Uhr Die 100.000 Mark Show angeschallte bei RTL weil ich diese Show einfach richtig Geil fande früher. Bitte strahlt diese Show wieder aus bei RTL diese Show ist der Knaller und sie wird auch immer der Knaller bleiben diese Show ist einfach Actiongeladen und Spektakulär sowas braucht das Fernsehn Das wäre sowas von Geil wenn Die 100.000 Mark Show wieder kommen könnte nur halt in Euro und ich hoffe auch wieder mit der Moderatorin Ulla Kock am Brink Wie ich schon immer sagte The Show must go on (Die Show muss weietr gehn) Komm Ulla gib dir einen Ruck und mach uns wieder Glücklich

    Die 100.000,- Mark Show – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Ulla Kock am Brink moderierte von 1993 bis 1998 insgesamt 56 Folgen. Franklin moderierte die Show in den Jahren 1998 bis 2000.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Abendfüllende Spielshow mit Ulla Kock am Brink. Vorbild war die „Staatsloterijshow/De 100.000 Gulden-Show“, die seit 1989 in den Niederlanden lief. John de Mol war der Produzent.

    Action und Thrill sind die Hauptbestandteile dieser Show. Die Kandidaten müssen körperlich fit sein und alles geben, um in dieser Show gewinnen zu können, denn die meisten Spiele sind Aktionsspiele, die Ausdauer erfordern. Es gibt jedoch auch Frage- und Rechenrunden. Jawohl, Rechenaufgaben. Wie in der Schule. Doch wenn im Hintergrund die spannungsgeladene Musik läuft, gewinnt man den Eindruck, selbst das sei große Unterhaltung.

    Aus einem ersten Schnelligkeitsspiel zu Beginn der Show gehen drei Paare hervor, die dann gegeneinander spielen. Das Siegerpaar kann im Idealfall 100 000 DM gewinnen (eine bis dahin als Gameshow-Gewinn unerreichte Summe), wenn es im Schlussspiel die Zahlenkombination für den Tresor knackt. Diese befindet sich in einem von zehn verschlossenen zylindrischen Gefäßen. Für jede richtig beantwortete Frage verschwindet mit einem Knall ein Zylinder mit einer falschen Kombination im Tisch, und unter den am Ende übrig gebliebenen Zylindern wählt das Paar einen aus und gibt die Kombination ein. Dann tickt es eine Weile, als sei der Computer 100 Jahre alt und brauche seine Zeit, und schließlich sagt eine unheimliche, monotone Computerstimme: „Der von Ihnen eingegebene Zahlencode ist … “ Pause. Pause. Pause. „ … richtig.“ Oder eben falsch.

    Die Show lief zunächst am Freitag, dann sonntags und schließlich als große Samstagabendshow und gehörte mit bis zu zehn Millionen Zuschauern zu den erfolgreichsten Sendungen von RTL. Als Ulla Kock am Brink den Sender 1998 nach 56 Folgen verließ, übernahm Franklin Schmidt die Moderation. Um die inzwischen stark zurückgegangene Einschaltquote wieder anzuheben, wurde unter Franklin, wie er sich lediglich nannte, ein Jackpot eingeführt, d. h. gewann ein Paar die 100 000 DM nicht, gab es in der nächsten Sendung 200 000 DM zu gewinnen.

    Auch interessant …