Dracula ist wieder da

    Dracula ist wieder da

    USA 1990–1991 (Dracula: The Series)
    Deutsche Erstausstrahlung: 08.05.1993 TV München

    Alexander Lucard (müsste eigentlich Alucard heißen) ist nicht nur Vorstand eines internationalen Finanz-Konglomerats, sondern verfügt auch bei Anbruch der Nacht über Vampir-Fähigkeiten. Sein Erzfeind Gustav Helsing setzt alles daran Lucards üble Machenschaften zu vereiteln und Denjenigen, die unter dem Bann des Vampirs stehen (wie im Übrigen auch Helsings Sohn), ihren freien Willen wieder zurück zugeben. Zum Team des Vampirjägers gehören Sophie Metternich und seine Neffen Max und Christopher.

    Dracula ist wieder da – Community

    Horatio am 30.09.2007: Natürlich merkt man der Serie ihr Alter an, dennoch ist Alexander Lucard ein herrlicher Schurke, der die ganze Serie trägt. Die Idee aus Dracula einen Yuppie-Bänker zu machen, der mithilfe seines Konzerns die Weltherrschaft anstrebt, hat schon etwas gruseliges. Noch etwas mehr Geld für die Effekte und Bauten, sowie eine dritte Staffel, hätte ich der Serie gewünscht. Was die Verträglichkeit von Sonnenlicht anbelangt, so ist Lucard viel näher an Stoker''s Dracula als viele andere Versionen, denn im Buch kann er sich auch am hellichten Tage bewegen, jedoch nicht all seine Vampirkräfte einsetzen. ''Dracula ist wieder da'' hat jedenfalls erstaunlich viel Charme für eine verhältnismäßig billig gemachte Kinder-Serie.
    Mallory (geb. 1985) am 12.01.2003: mir gefällt, ehrlich gesagt, die serie "Dracula ist wieder da"sehr gut und das obwohl ich schon so alt bin. am besten finde ich Lucard oder dracula, der nicht nur nett aussieht, sondern auch einen unnahbaren, geheimnisvollen charakter hat. er ist ganz anders als Angel - charmant, gutaussehend und er wirkt auch sehr intelligent und stark. die idee, dass er tageslicht vertragen kann, dass aber seine Vampirkräfte nicht wirken, finde ich nicht schlecht. ist mal was anderes!!!

    Cast & Crew