Die Pilgerin

    Die Pilgerin

    D/A 2013
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.01.2014 ZDF

    14. Jahrhundert, Freie Reichsstadt Tremmlingen. Die junge, freiheitsliebende Tilla Willinger führt als Tochter eines wohlhabenden Kaufmanns ein behütetes Leben. Doch ihr Leben ändert sich abrupt nach dem Tod ihres Vaters. Tillas Bruder Otfried löst ihre vom Vater geplante Verlobung mit dem Sohn des Bürgermeisters Laux und zwingt sie zur Heirat mit dem durchtriebenen Veit Gürtler. Otfried weigert sich auch, das Testament des Vaters umzusetzen. Dieser hatte aus Sorge um sein Seelenheil verfügt, dass sein Herz in Santiago de Compostela beerdigt werden solle. Als Gürtler noch in der Hochzeitsnacht unter rätselhaften Umständen stirbt gerät Tilla unter Verdacht. Sie flüchtet mit dem Herz des Vaters in einer Schatulle, auch um dessen letzten Wunsch zu erfüllen. Als Mann verkleidet, schließt sie sich Pilgern an und begibt sich auf den gefährlichen Weg nach Santiago de Compostela. Ihr auf den Fersen ist ein skrupelloser Häscher ihres Bruders. Denn Tilla hat zusammen mit dem Herz Dokumente entwendet, die ihren Bruder des Hochverrats am Kaiser überführen könnten. Außerdem beauftragt Bürgermeister Laux seinen jüngerern Sohn Sebastian, Tilla zu suchen und sie sicher heim nach Tremmlingen zu holen. Auf dem abenteuerlichen Weg nach Santiago de Compostela erkundet Tilla die mittelalterliche Welt. Sie zieht durch Deutschland, die Schweiz, das Frankreich des 100-jährigen Krieges und Spanien. Am Ende ihrer Pilgerschaft ins ferne Santiago de Compostela wird sie nicht mehr derselbe Mensch sein. (Text: ufa)

    Die Pilgerin – Kauftipps

    Die Pilgerin – Community

    Erna (geb. 1961) am 06.01.2014: Äußerst langatmiger Film mit überzogener Handlung.
    Ismael (geb. 1946) am 06.01.2014: Banaler, unhistorischer Fantasy-Mittelalter Mummenschanz mit unglaubhafter Häufung von Action-Knalleffekten, einfältigen Schwarz-Weiß-Charakteren... (Finsterlinge, Tölpel, verfolgte weibliche Unschuld auf dem Weg nach Santiago de Compostela durch eine überraschenderweise völlig weglose comic-mittelalterliche Welt voller Ritter, Räuber und fieser Unholde).

    Lächerliche Elemente aus dem Groschenschauerroman (Vatermord, multiple Vergewaltigungsversuche, die alle im letzten Moment scheitern, Töchterlein schneidet eben mal totem Vater mit dem Messerlein das Herz aus der Brust - Schneewittchens böse Stiefmutter lässt grüßen -, junges Mädchen verwandelt sich durch Kurzhaarschnitt, natürlich für niemanden erkennbar, in einen Jungen und dergleichen mehr.
    Heilige Einfalt... und das soll ein TV-Highlight sein

    Die Pilgerin – News

    Cast & Crew

    Auch interessant …