Die Monkees

    Die Monkees

    USA 1966–1968 (The Monkees)
    Deutsche Erstausstrahlung: 16.09.1967 ZDF

    Die Monkees waren eine amerikanische Popband, die auch eine selbstbenannte Fernsehserie hatte, die in den USA recht beliebt war. In dieser Serie geht es immer um die vier Mitglieder Davy, Micky, Mike und Peter, die in verschiedene seltsame Situationen geraten – immer aufgelockert durch die Lieder, die sie spielen. (Text: Jeannie Harrison)

    Die Monkees auf DVD

    Die Monkees – Community

    JayBee (geb. 1979) am 03.03.2016 23:01: Das besondere an der neuen Synchronisation auf Arte war, dass die Witze auch auf aktuelle Themen Bezug nahmen, wie z.B. den damals grassierenden Rinderwahn. Ich habe irgendwo noch VHS-Kassetten mit fast allen '97er Folgen, die sind aber qualitativ nach fast zwanzig Jahren nicht mehr so toll. Mal sehen, vielleicht überspiele ich sie mir auf den PC, wenn da noch was zu retten ist.
    JayBee (geb. 1979) am 03.03.2016 22:59: Um mal etwas beizutragen: Ich habe die Monkees zum allerersten mal ca. 1987 auf Sat. 1 gesehen, das war quasi die Initialzündung für mich und ich durchforstete die Plattensammlung meiner Eltern nach Monkees-Platten. Später, als Teenager, fing ich an die CD-Reissues ihrer Alben zu sammeln und war hocherfreut, als die Serie 1997 auf Arte mit neuer Synchro wiederholt wurde. Das besondere an der neuen Synchronisation war, dass die Witze auch auf aktuelle Themen Bezug nahmen, wie z.B. den damals grassierenden Rinderwahn. Ich habe damals fast alle Folgen auf VHS aufgenommen, die leider qualitativ fast zwanzig Jahre später nicht mehr der Bringer sind. Vom Monkees Film "Head" gibt es auch eine deutsche Fassung, die z.B. Anfang der 2000er Jahre bei Premiere lief. Mittlerweile habe ich die Originalfassung auf DVD, die deutsche Tonspur ist aber nicht mit auf der Scheibe - leider.
    Pumuckel49 am 02.05.2013: Hallo an die The Monkees Fans. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als diese Serie im TV ausgestrahlt wurde. Ich war damals zwar erst 5 Jahre alt. Wäre schon echt toll, nach zig jahren die Serie wieder einmal zu sehen. Lg, von Pumuckel
    Daniela78 (geb. 1978) am 12.07.2012: Hallo Es wäre wirklich sehr schön, wenn the Monkees mal wieder im deutschen tv ausgestrahlt werden würden. Habe die Serie damals 1997 auf Arte gesehen und war sofort Fan. Hatte fast alle folgen von der Serie auf VHS. Leider gibt es die Staffeln nicht in Deutschland zu kaufen ( lediglich die wirklich schlechte Fassung auf 2 DVDs) Was ich sehr Schade finde! Da mein Sohn seit einiger Zeit auch auf den Monkees trip ist, habe ich mir die 2 Staffeln aus Amerika gekauft :)
    Nicole (geb. 1979) am 29.06.2012: Das ist aber nicht die Version, die ich gerne hätte, sondern leider nur die erste Schlechte.:( Deshalb hatte ich das hier von wegen der Synchronisation ja so spezifiziert.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    58 tlg. US-Comedyserie von Bob Rafelson und Bert Schneider („The Monkees“; 1966–1968)

    Die Band „The Monkees“ spielt sich selbst: Peter Tork, Mike Nesmith und Davy Jones sind Gitarristen, Mickey Dolenz der Schlagzeuger. „The Monkees“ waren eigens für die Serie von den Produzenten zusammengestellt worden, so wie für jede Serie das Ensemble gecastet wird. Nur Dolenz hatte bereits Schauspielerfahrung, er hatte unter dem Künstlernamen Mickey Braddock die Titelrolle in der Serie Corky und der Zirkus gespielt, Tork und Nesmith brachten gewisse musikalische Grundkenntnisse mit. Dann wurden sie jedoch zusätzlich systematisch als Musiker vermarktet. Parallel zur Serie, die aus vielen schnellen Gags und guter Laune ohne übermäßige Handlungsanstrengungen bestand, erschienen Platten der Monkees, auf denen Studiomusiker spielten, zu denen die TV-Band in der Serie die Bewegungen machte. Jeder neue Song wurde in der Serie vorgestellt und daraufhin in den wirklichen Hitparaden meist ein Erfolg. Zwei der größten Hits waren „Last Train To Clarksville“ (geschrieben von Tommy Boyce und Bobby Hart) und „I’m A Believer“ (geschrieben von Neil Diamond). Auf späteren Platten spielten die Darsteller selbst.

    Für kurze Zeit waren die Monkees Teenie-Idole. Das ZDF zeigte 26 halbstündige Folgen im Vorabendprogramm, 1997 lief die Serie komplett unter dem Titel The Monkees bei arte. Inspiration für die Serie war der Beatles-Film „A Hard Day’s Night“.

    Auch interessant …