Deutsche Erstausstrahlung: 03.01.1991 S3

    Die Eheleute Postelei genießen ihr gutbürgerliches, aber langweiliges Leben. Dies ändert sich schlagartig, als Friedhelm Postelei sich dazu entschließt, seine Schwester Lissy und dessen unangepasste Familie bei sich aufzunehmen.

    Bald darauf schon bricht das absolute Chaos aus; die lieben Verwandten erweisen sich als das absolute Gegenteil der braven Posteleis. Lizzys Ehemann Otto, ein kleiner Ganove, sowie ihr ältester Sohn Juan Carlos (der nicht einmal davor zurückschreckt, Tante Irene Postelei zu verführen), ihre Tochter Roswitha und ihr jüngster Sohn Manuel bringen ihre Gastgeber mehr als einmal auf die Palme. Irene und Friedhelm Postelei sind schockiert. Es gibt nur ein Ausweg, um wieder Ruhe in ihr Leben zu bekommen: Die Kleemanns müssen weg! Doch das gestaltet sich schwierig und allmählich finden beide Familien doch zueinander … (Text: Heiko Kaletta)

    Die lieben Verwandten – Community

    Timolino (geb. 1979) am 19.08.2015: Inzwischen ein Klassiker aus der Feder von Michael Pfleghar. Ich fand es immer herrlich komisch. Hab um eine Wiederholung beim SWR gebeten.
    Heiko (geb. 1974) am 13.12.2010: Also ich fand die Serie einfach nur klasse
    Ronny (geb. 1976) am 14.06.2007: Mir hat diese Serie gefallen, auch wenn nicht alles Gold war was glänzt. Natürlich gibt es besseren Klamauk als "Die lieben Verwandten", dennoch fand ich es witzig, den Gegensatz zweier Familien so darzustellen.
    Teumer Uwe (geb. 1962) am 26.09.2006: "Die lieben Verewandten" ist eine Art von Satire, was nicht jeder mag. Wenn es die Mehrheit der Deutschen mögen würde, wäre es bereits als Kultserie erschienen. Ich habe damals (1991) einige Episoden dieser Serie aufgenommen und hätte diese Serie gern komplett. Diese Serie ist für mich das Beste was das deutsche Ferensehen seit Jahren an Satire geliefert hat. Ich hätte es gern komplett.
    Bruno (geb. 1966) am 08.04.2006: YES !!! or at least, bring those series on DVD so we can see them again anyway... Bruno (from Belgium)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    26-tlg. dt. Sitcom von Felix Huby und Gunther Scheutle, Regie: Michael Pfleghar.

    Aus schlechtem Gewissen nehmen der spießige Beamte Dr. Friedhelm Postelei (Uwe Müller) und seine Frau Irene (Daniela Ziegler) die missratene Familie von Friedhelms Schwester Lissy (Christiane Krüger) auf. Deren Ehemann Otto (Horst Jüssen) ist ein Kleinkrimineller, die Kinder Juan Carlos (Harald Kempe), Roswitha (Tina Ruland) und Manuel (Jan Kleinenbrands) kommen ganz nach den Eltern: Sie sind kleine, aggressive Scheusale, Schmarotzer und Taugenichtse. Gemeinsam nehmen sie erst die gepflegte Wohnung der Posteleis und dann deren ganzes geordnetes Leben mit Literaturzirkel, Streichquartett und Hibiskus auseinander. Als Irene entnervt ausziehen will, bieten sie ein Geschäft an: 200 Mark, und wir entschuldigen uns wie die Weltmeister.

    Südwest 3 zeigte jede Woche vier knapp halbstündige Folgen in Erstausstrahlung. Ab September 1991 lief die Serie freitags um 23.00 Uhr im Ersten, jede Folge war jetzt etwa drei Minuten kürzer.