Die gute Sieben

    Die gute Sieben

    DDR 1958–1959

    „Kleines Spiel um einen großen Plan“. Quiz mit Wolfgang Reichardt, der den Fernsehzuschauern sieben Aufgaben zum Siebenjahresplan der KPdSU (1958–1965) stellt.

    Zu beantworten sind spannende, meist von kurzen Filmen illustrierte Fragen wie: „Um das Wievielfache wird bis 1965 die Diamantenförderung in der Sowjetunion gestiegen sein – 3 fach, 14 fach oder 66 fach?“ oder: „Wie lange könnten die Menschen der Erde (ca. 2 Milliarden) von der SU-Jahresproduktion Milch trinken (ca. 100 Millionen Tonnen), wenn jeder täglich ¼ Liter Milch trinken würde: 1 Monat, 3 Monate oder 5 Monate?“ Die Zuschauer antworten per Post, in der nächsten Ausgabe werden unter notarieller Aufsicht die Gewinner gezogen. Zwischendurch spielt – natürlich – das Harry-Seegher-Septett.

    Die Hoffnung, mit dem spielerischen Mittel eines Quiz Menschenmassen für den Siebenjahresplan zu begeistern, ging nicht auf. Nach vier Sendungen war Schluss. Das DFF versuchte es wenig später trotzdem noch einmal mit einem ähnlichen Konzept namens 1 x 7 = 65. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Cast & Crew