Deutsche Erstausstrahlung: 26.12.2003 Das Erste

    Der schüchterne Journalist Tibbe hat Schwierigkeiten in der Zeitungsredaktion. Seine Geschichten über Katzen interessieren die Leser nicht, und er hat nur noch eine einzige Chance sich zu beweisen. Aber was soll er machen? Auf der Suche nach einer guten Story lernt er eine seltsame junge Frau namens Minusch kennen, die sich aus Angst vor einem Hund auf einen Baum gerettet hat. Auch sonst benimmt sich Minusch sehr seltsam: Sie klettert auf Hausdächer und plündert Mülleimer, denn sie ist in Wirklichkeit eine verwandelte Katze! Minusch erfährt viele interessante Dinge von den anderen Katzen aus der Stadt. Und so macht Tibbe mit ihr ein Geschäft: Wenn sie ihm spannende Neuigkeiten für die Zeitung liefert, darf sie bei ihm wohnen. Schon der erste gemeinsame Artikel ist ein großer Erfolg: Auf dem Friedhof hat die Katze des Pastors einen Topf mit alten Münzen gefunden, einen Millionenschatz! Von nun an braucht sich Tibbe keine Sorgen mehr zu machen, denn mit seinem Katzen-Presse-Dienst ist er ganz weit vorn.

    Die geheimnisvolle Minusch – Kauftipps

    Cast & Crew

    Dies und das

    Rund 30 Jahre nach Erscheinen des niederländischen Kinderbuchklassikers von Annie M. G. Schmidt hat die Geschichte vom Katzenmädchen Minusch endlich den Sprung ins Fernsehen geschafft. Regisseur Vincent Bal nahm sich des phantasievollen Stoffes an und schuf ein zauberhaftes und leichtfüßig inszeniertes Filmmärchen, das ohne Effekthascherei und Rührseligkeit auskommt. Mit poetischen Bildern, ausgewählten Stubentigern und seiner katzenhaft anmutigen Hauptdarstellerin Carice van Houten zeigt er eine leicht surreale Welt, die nicht nur Katzenfreunde fasziniert.

    (MDR)