Bitte lächeln

    Bitte lächeln

    D 1990–1998
    Deutsche Erstausstrahlung: 09.09.1990 Tele 5

    In der Homevideo-Show werden eingesandte Videos der Zuschauer, die zufällig Pannen und Missgeschicke ihrer Mitmenschen filmten, präsentiert. Am Ende darf das Studiopublikum den Clip des Tages wählen.

    Fortsetzung als Schwupps!, Bitte lachen!
    Crossover mit Smile

    DVD-Tipps von Bitte lächeln-Fans

    Bitte lächeln – Community

    #1017588 (geb. 1980) am 19.03.2014: suche dringend die alten "Bitte Lächeln" folgen welche auf RTL2 liefen. suche genau die folgen mit Aleksandra Bechtel wenn jemand helfen kann bitte melden.. ich zahl gerne auch was selxuk@web.de
    caro am 08.11.2013: bitte hilfe suche die sendung bitte lächeln 1995 oder 1996 wo worlds apart gruppe da war bitte wo kann ich die sendung ganze sehen??
    Chris (geb. 1986) am 04.07.2013: Diese Serie ist ein Mosaik im Verfall der deutschen Spaß-Fernsehunterhaltung. Gab es in der Nachkriegszeit noch Sendungen mit Witzen, über die jeder lachen konnte und niemand verletzt wurde und wurden die Gehörnten bei "Verstehen Sie Spaß?" mit Kurt&Paola Felix nach der Aufdeckung noch selbst zum Lachen gebracht, so wurde die Fernsehunterhaltung in der Folge immer derber und ging immer mehr zulasten Dritter, die sich nicht wehren können. Bei "Bitte lächeln" hatten die ersten Amateurvideos sicher noch eine gewisse Authentizität. Danach versuchten sich die Hobbyfilmer immer mehr mit gestellten Szenen gegenseitig zu überbieten - bis hin zur Tierquälerei, wie mein Vorredner bereits anmerkte. Dieses Format hat sich auch nach verschiedenen Nachahmungen wie "Bitte lachen" und "Oops die Pannenshow" erledigt. Heute bedarf es schon gezielter Beleidung und Bloßstellung Einzelner (siehe Castingshows, Dokusoaps, Realityshows oder Street Comedy).
    piwo (geb. 1955) am 29.01.2008: keiner frägt mehr nach der Sendung bitte lächeln hmmmmm...... ich würde gerne alle nochmal sehen. Die waren sooooooo schön. Besser als alles was hinterher kam :o)) lg Piwo
    Tobias G. (geb. 1989) am 25.06.2007: hallo, ich bin auf der suche nach dem lied, des am ende der sendung immer noch die Highlights der Sendung untermalen hat. ich hab die melodie im kopf, habs schon vielen freunden vor gesummt, doch alle kennen es, wissen aber nicht wies heisst. kann mir jemand weiterhelfen? Als das noch kam hats mich früher, als ich noch klein war, von der couch vor lachen geschmissen :) Grüße, Tobias G.

    Bitte lächeln – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Amateurvideoshow.

    Täglich plumpsen irgendwo auf der Welt Kinder von Schaukeln, rutschen Männer aus Hängematten, glitschen Frauen in Schwimmbecken und scheppern Hunde gegen Glastüren. Und immer öfter stand ein Familienmitglied mit der Videokamera daneben und schickte die Aufnahmen des Missgeschicks freundlicherweise an einen Fernsehsender. Noch Jahre später liefen diese Aufnahmen irgendwo anders auf der Welt in Sendungen wie Bitte lächeln. Vom Klassiker Pleiten, Pech und Pannen unterschied sie sich, indem sie sich auf Heimvideos beschränkte und nicht auch Pannen aus Funk und Fernsehen zeigte – vor allem jedoch dadurch, dass man einigermaßen ambitioniert versuchte, das Geschehen schadenfroh und am liebsten gereimt zu kommentieren. Zu den Aufnahmen von zwei Jungs, die sich während einer chinesischen Prozession prügeln, hieß es aus dem Off: „Es war einmal gewesen / in einer Schule der Chinesen, / da kam’s mit großer Vehemenz / zu einer Fäusteturbulenz. / Der eine schlug so ganz pauschal / dem anderen in sein Oval. / Doch dort ist’s eine Spur sozialer, / in China sind die Veilchen schmaler.“

    Anfangs moderierten Mike Carl und Gundis Zámbó die 50-minütige Abendshow sonntags um 20.15 Uhr. Als das Format 1993 mit Einstellung des Senders Tele 5 zum Deutschen Sportfernsehen DSF wechselte, wurden Manfred Erwe und Jessica Stockmann für kurze Zeit neue Moderatoren. In der zweiten Jahreshälfte griff RTL 2 die Sendung auf, und es übernahm wieder Mike Carl, diesmal gemeinsam mit Martina Menningen – das „TV-Dream-Team“, wie der Sender fand (derweil liefen im DSF noch ein paar zuvor konservierte Folgen mit dem alten Team). Die Show war jetzt nur noch eine halbe Stunde lang, wurde aber täglich ausgestrahlt. Carl und Menningen wurden 1997 durch Matthias Opdenhövel und Aleksandra Bechtel ersetzt, um jüngere Zuschauer zu gewinnen (beide hatten vorher zusammen „Was geht ab?“ auf VIVA moderiert). Bitte lächeln wurde wieder zur Wochenendshow, bis RTL 2 sie 1998 einstellte.

    Doch im Fernsehen gibt es, gerade für solche Sendungen, ein Leben nach dem Tod. Schwupps! hieß das gleiche Format mit – na? – Mike Carl auf tm 3, von Hunderten ähnlichen Formaten auf allen Sendern ganz zu schweigen. Eine ähnlich beschwerliche Reise durch verschiedene Sender machte nach der Einstellung von Tele 5 die Spielshow Ruck Zuck durch.

    Auch interessant …

    DVD-Tipps von Bitte lächeln-Fans