anno

    anno

    D 2007–2008
    Deutsche Erstausstrahlung: 08.10.2007 Bayerisches Fernsehen

    Renate Herzberg präsentiert in der Sendung Schätze aus dem Archiv des Bayerischen Rundfunks. Tausende von Beiträgen haben sich da im Laufe der Jahre angesammelt, ein wertvoller kultur- und zeitgeschichtlicher Fundus. Oft kurios, mal in schwarz-weiß, mal in Farbe, in jedem Fall aber eine Schatztruhe, die das Bayern der vergangenen 40 Jahre wieder lebendig werden lässt. (Text: BR)

    u. a. mit Fernsehfahrkurs

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Filmberichte zu Nachrichten von gestern und morgen. Politmagazin von und mit Helmut Hammerschmidt und Vorläufer der späteren Sendung Report.

    In der Beschreibung der Sendung hieß es 1960: Kameraleute und Reporter des Fernsehens machen in dieser Sendereihe den Versuch, wichtigen und interessanten Ereignissen im In- und Ausland nachzugehen und zu prüfen, wie es dazu kam und was daraus entsteht. Da es zu dieser Zeit noch kein Auslandsmagazin gab, konzentrierte sich Anno stärker als die späteren Magazine auf internationale Themen. Zu den Reportern gehörten u. a. Dagobert Lindlau, Hans Lechleitner, Wolfgang Feller und Hanns Werner Schwarze.

    Die Sendung lief ungefähr monatlich. Der Sendetitel enthielt die aktuelle Jahreszahl, z. B. Anno 1961. Am 22. Juli 1962 hieß die Sendung erstmals Report.