Bild: FOX Broadcasting Company
    Allen Gregory – Bild: FOX Broadcasting Company

    Allen Gregory

    USA 2011

    Auf einen elitären Siebenjährigen, kommt die größte Veränderung seines Lebens – mit ganz normalen Kindern die Grundschule besuchen zu müssen.

    Sich selbst definiert der kleine Allen Gregory de Longpre allerdings nicht als Kind. Im Spiegel sieht er einen jungen Mann – intelligent, anspruchsvoll, weltlich, künstlerisch begabt und romantisch. Eigenschaften, die er von seinem fürsorglichen Vater Richard geerbt hat. Die außergewöhnlich enge Vater-Sohn-Beziehung wird aus Allens Sicht jedoch von Richards Lebenspartner Jeremy getrübt, vor dem Allen keinen Respekt hat. Das Trio lebt gemeinsam in einem Loft mit Allens Adoptivschwester Julie aus Kambodscha, auf die Allen ebenfalls gut verzichten könnte.

    Obwohl Allen angeblich schon Opern und Romane geschrieben und ein Date mit Chloë Sevigny hatte, steht ihm nun seine größte Herausforderung bevor. Nachdem ihn bislang sein Vater zuhause unterrichtet hatte, wird er gezwungen, eine ganz normale Grundschule zu besuchen und sich mit gleichaltrigen Kindern zu beschäftigen. Für Allen beginnt nicht nur ein Kampf gegen seine Mitschüler, sondern auch gegen die Institution Schule. Er rivalisiert mit seiner Zweitklässler-Lehrerin Gina Winthrop, freundet sich mit der 68-jährigen Direktorin Judith Gottlieb an und versucht verzweifelt, den beliebten Schüler Joel Zadak zu seinem besten Freund zu machen. Bei seinen nicht immer tadellosen Aktivitäten erhält der Außenseiter Unterstützung von seinem loyalen Freund und Assistenten Patrick Vanderweel und vom Schulleiter Stewart Rossmyre, der die Familie De Longpre für eine enorme Bereicherung für die Schule hält.

    Allen Gregory – News