Mit Stephen Fry und Hugh Laurie präsentierten zwei britische Top-Comedians von 1989 – 1995 in insgesamt vier Staffeln einen bunten Strauß selbst geschriebener und gespielter Sketche, die teilweise vorher aufgezeichnet und teilweise live vor Publikum gespielt wurden.

    Die Themen der Sketche sind mit „von albern bis abgefahren“ zu beschreiben, fast immer jedoch kann man sich bei diesen beiden Meistern des geschliffenen Wortes auf soliden, intelligenten Wortwitz verlassen. Dies ist wahrscheinlich auch mit ein Grund, warum nie eine deutsche Übersetzung veröffentlicht wurde, da so vermutlich viele komische Situationen auf der Strecke bleiben würden.

    Jeder, der Hugh Laurie bisher nur als Dr. House kennt und der englischen Sprache ausreichend mächtig ist, sollte sich seine ausschließlich komische Seite auf keinen Fall entgehen lassen. Highlights der Serie sind mit Sicherheit die selbst geschriebenen und aufgeführten Lieder von Hugh Laurie (und Band) … (Text: Marc Pielsticker)

    A Bit of Fry and Laurie auf DVD

    A Bit of Fry and Laurie – News

    Cast & Crew

    Auch interessant …