• Tempel des Satans

      Miniserie in 3 Teilen
      Deutsche Erstausstrahlung: 01.03.1962 DFF

      Kolportage über das Pressewesen in den USA.

      Tempel des Satans auf DVD

      Tempel des Satans – Community

      Tserclaes (geb. 1969) am 04.04.2012: Die Serie wird demnächst in der Reihe Straßenfeger zusammen mit Schatten über Notre Dame veröffentlicht.

      Cast & Crew

      Dies und das

      Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

      3-tlg. DDR-Abenteuerfilm von Wolfgang Schreyer, Regie: Georg Leopold.

      Der Journalist Pit Nordfors (Bruno Carstens) entdeckt, dass ein schief gelaufener Raketentest gar nicht hätte stattfinden dürfen. Er will den Skandal enthüllen, doch Howard Dumont (Franz Kutschera), der Verleger der Zeitung, weigert sich auf Druck der Rüstungsindustrie, die Geschichte zu drucken. Nordfors ermittelt auf eigene Faust weiter. Unterwegs wird das Flugzeug, in dem er reist, von einer Rakete getroffen. Nordfors, selbst ehemals Pilot, übernimmt die Steuerung und zögert die Landung hinaus, während er versucht, die Zeitungsredaktionen zu erpressen, sein Material nun zu veröffentlichen. Damit setzt er das Leben der Passagiere aufs Spiel. Sein Versuch geht schief, und er wird verhaftet.

      Technisch und schauspielerisch brillanter Spielfilm, mit dem das DDR-Fernsehen die westliche Sensationspresse angriff. Der Film wurde ein Straßenfeger. Schreyer hatte 1960 den Stoff schon als Roman veröffentlicht.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Tempel des Satans im Fernsehen läuft.