Stieg Larsson: Millennium

    zurückStaffel 2, Folge 1–2weiter

    • Staffel 2, Folge 1 (90 Min.)

      Ein Jahr ist vergangen. Mikael Blomkvist hat von Lisbeth Salander seitdem nichts mehr gehört. Dag Svensson, ein junger Journalist, bietet ihm für sein Magazin „Millennium“ eine brisante Story an: Hochgestellte Amts- und Würdenträger sollen seit Jahren junge russische Frauen ins Land geschafft und sie zur Prostitution gezwungen haben. Blomkvist beschließt die Geschichte groß herauszubringen und beteiligt sich an den Recherchen.

      Auch Lisbeth beschließt die Cayman-Inseln zu verlassen und kehrt nach Stockholm zurück. Zunächst sucht sie ihre Freundin und Geliebte Miriam Wu auf. Sie überlässt ihr ihre alte Wohnung und kauft sich von dem veruntreuten Geld eine sündhaft teure Eigentumswohnung in Bestlage.

      Lisbeth stattet Nils Bjurman, der offiziell immer noch ihr Vormund ist, einen Besuch ab. Er hat sich nicht an ihre Abmachung gehalten, dem Amt monatlich einen positiven Bericht zukommen zu lassen. Sie bedroht ihn mit einer Waffe, die sie in der Wohnung findet – und lässt diese zurück.

      Kurze Zeit später hat Mikael ein Treffen mit Dag und seiner Freundin Mia, die auch in die Recherchen involviert ist. Mikael ist fassungslos, als er beide tot in ihrer Wohnung findet. Kurz darauf wird auch Bjurman von der Polizei tot aufgefunden – für alle drei Morde wurde dieselbe Tatwaffe verwendet – und sie trägt Lisbeths Fingerabdrücke.

      Eine mediale und polizeiliche Hetzjagd auf sie beginnt. Lisbeth taucht unter. Sie sinnt nach Rache und versucht die wahren Täter aufzuspüren, die ihr den Mord anhängen wollen. Nur Mikael Blomkvist glaubt an ihre Unschuld und macht sich auf die Suche.

      Er stößt auf den ehemaligen Regierungsbeamten Gunnar Björck, der – von Mikael in die Enge gedrängt – ihm Informationen gibt, vor allem über einen gewissen Zalachenko, genannt Zala, der als Drahtzieher hinter dem Frauenhandel zu stehen scheint.

      Mikael versucht über den bekannten Boxer Paolo Roberto Kontakt zu Miriam herzustellen. Als dieser Miriam in Lisbeths Wohnung treffen will, sieht er, wie Miriam entführt wird. Roberto folgt dem Entführer zu einer alten Scheune, wird dort brutal niedergeschlagen und kann sich und Miriam nur mit größter Mühe aus einem Flammeninferno retten. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 06.02.2011 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Sa 03.04.2010 SVT1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Staffel 2, Folge 2 (90 Min.)

      Schwer verletzt liegt Miriam im Krankenhaus. Roberto berichtet Mikael von dem Attentäter, einem riesigen blonden Hünen, der schmerzunempfindlich zu sein scheint.

      Die Kommissare Jan Bublanski und Sonja Modig fahnden unter Hochdruck nach Lisbeth Salander. Blomkvist gibt ihnen einen Hinweis auf Zala, doch die Beamten sind zunächst nicht bereit, dieser Spur zu folgen.

      In Bjurmans Sommerhaus findet Lisbeth ihre Akte, die ihre Zeit in der Psychiatrie dokumentiert, inklusive aller Berichte des Psychologen Teleborian, der Lisbeth damals behandelte. Noch immer hat Lisbeth Albträume aus dieser Zeit.

      Durch unermüdliche Recherchen findet Blomkvist heraus, dass Zala Lisbeths Vater ist – und einer der größten Verbrecher, die Schweden je gesehen hat. Es spricht einiges dafür, dass er auch Drahtzieher der illegalen Prostitutionsgeschäfte ist, in denen nicht nur ranghohe Beamte, sondern auch Bjurman verwickelt zu sein scheinen.

      Blomkvist sucht daraufhin Lisbeths früheren Vormund Holger Palmgren auf, der sich halbwegs von seinem Herzinfarkt erholt hat. Dieser berichtet ihm von Lisbeths Kindheitstrauma. Zala hat wiederholt Lisbeths Mutter misshandelt. Als er sie so zusammen schlug, dass sie ins Koma fiel, übergoss Lisbeth als Kind ihren Vater mit Benzin, um ihn zu verbrennen. Er überlebte, trug aber schwere Verletzungen davon. Daraufhin wurde Lisbeth in die Psychiatrie eingewiesen, wo sie zwei Jahre von Teleborian psychisch und physisch gefoltert wurde.

      Mikael schreibt Lisbeth in einer E-Mail, was er erfahren hat. Im vergangenen Jahr hatte Lisbeth auf keine Nachricht geantwortet, doch nun schreibt sie zurück: „Danke, dass Du mein Freund bist“.

      Heimlich besucht Lisbeth Miriam im Krankenhaus, um ihr zu sagen, wie leid ihr das Geschehene tut. Zudem gibt sie Miriam den Auftrag, Mikael einen Schlüsselbund auszuhändigen. Mit diesem gelangt Mikael an Lisbeths Postfach und findet so auch ihre neue Wohnung. Dort sichtet er das Video, das Bjurman zeigt, wie er Lisbeth vergewaltigt.

      Lisbeth ist es gelungen, den Aufenthaltsort von Zala ausfindig zu machen. Sie will ihren Vater töten. Sie begegnet dem blonden Hünen Niedermann, der, wie sie von ihrem Vater erfährt, ihr Halbbruder ist. Zala und Niedermann überwältigen Lisbeth, feuern drei Kugeln auf sie ab und verscharren sie in einem frisch ausgehobenen Grab. Schwer verletzt gelingt es Lisbeth, sich aus dem Grab zu befreien. Sie schleppt sich zu Zala und schlägt ihm mit letzter Kraft eine Axt auf den Schädel. Ihr Halbbruder flieht, als Blomkvist auftaucht. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 13.02.2011 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Sa 10.04.2010 SVT1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Stieg Larsson: Millennium im Fernsehen läuft.

    Transparenzhinweis

    * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

    Auch interessant …