Folge 732

    • Künstler im Knast – Meinungsfreiheit in Spanien gefährdet

      Folge 732 (32 Min.)
      Hardcore-Rapper Pablo Hasél wurde insgesamt zu gut zwei Jahren Haft verurteilt – wegen Beleidigung der Monarchie und Verherrlichung von Terrorismus. Verteidigt hat ihn vor Gericht Alejandra Matamoros. – Bild: arte
      Hardcore-Rapper Pablo Hasél wurde insgesamt zu gut zwei Jahren Haft verurteilt – wegen Beleidigung der Monarchie und Verherrlichung von Terrorismus. Verteidigt hat ihn vor Gericht Alejandra Matamoros.

      Für Abel Azcona – das Enfant Terrible der spanischen Kunst – zogen sich die gerichtlichen Auseinandersetzungen über Jahre hin. Sein Gegner war niemand geringeres als die katholische Kirche. Azcona zog den Zorn der iberischen Katholiken auf sich, weil er geweihte Hostien für seine Kunst verwendete, um auf Kindesmissbrauch in der Kirche aufmerksam zu machen. Die erzkatholische Anwaltsvereinigung „Abogados Cristianos“ überschüttete ihn mit Anklagen, überall, wo er seine Kunst ausstellte. Die meisten Anklagen wurden sofort vom Gericht abgelehnt. Doch eine Klage ging durch und als der Krawallkünstler Abel Azcona sich weigerte vor Gericht zu erscheinen, wurde er zur Fahndung ausgeschrieben. Ob triviale Blasphemie oder martialische Majestätsbeleidigung, das Thema Meinungsfreiheit brodelt seit langem im polarisierten Spanien. Anfang des Jahres explodierte der Kampf um die Redefreiheit. Auslöser war die Verhaftung des katalanischen Hass-Rappers Pablo Hasél. Sie schlug europaweit hohe Wellen. Tagelang gingen seine linksextremen Anhänger in Barcelona auf die Barrikaden. „Ich habe es in mein Bewusstsein tätowiert. Tod den Bourbonen!“ – Es ist unter anderem eine dieser Textzeilen, die den Hardcore Rapper Pablo Hasél ins Gefängnis brachte. Der Musiker wurde insgesamt zu gut zwei Jahren Haft verurteilt – wegen Beleidigung der Monarchie und Verherrlichung von Terrorismus. Verteidigt hat ihn vor Gericht Alejandra Matamoros. Die Reportage zeigt den Kampf der Künstler für die Meinungsfreiheit. Doch wo beginnt und wo endet sie? Das wird in Spanien gerade mit allen Mitteln ausgelotet. (Text: arte)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 23.08.2021arteDeutsche Online-PremiereSo 22.08.2021arte Mediathek

    Aufnehmen

    Sendetermine

    Di 24.08.2021
    12:15–12:50
    12:15–
    Mo 23.08.2021
    19:40–20:15
    19:40–
    NEU

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Re: im Fernsehen läuft.

    Reviews & Kommentare

      Folge zurückFolge weiter

      Auch interessant…