ZDF kündigt weitere Quizshow mit Jörg Pilawa an

    „Der neue deutsche Bildungstest“ am Samstagabend

    Michael Brandes – 17.10.2012, 10:55 Uhr

    Jörg Pilawa – Bild: ZDF/Robert Grischek
    Jörg Pilawa

    Schon seit vier Monaten hat das ZDF keine neue Show mit Jörg Pilawa mehr angekündigt. Wer bereits unter Entzugserscheinungen leidet, kann beruhigt werden: Tausendsassa Pilawa und seine Mainzer Erfüllungsgehilfen bringen in Kürze die Quizshow „Der neue deutsche Bildungstest“ unters Volk.

    In der Samstagabendshow gibt Pilawa Antwort auf die Fragen „Was ist Bildung? Was muss ein Mensch heute wirklich wissen und können?“ und „Wie gebildet bin ich eigentlich?“. Anwesende Prominente aus Show und Politik sowie das Studiopublikum stellen sich verschiedenen Herausforderungen. Parallel haben die TV-Zuschauer laut ZDF „die einmalige Möglichkeit, live ihren Bildungsstand zu testen und sich mit der Gesamtbevölkerung der Bundesrepublik zu vergleichen“. Am Ende der Sendung erhalten sie „ein wissenschaftlich fundiertes Ergebnis“.

    Pilawa präsentiert in der Sendung „die 50 spannendsten Fragen und spannende Informationen“ zu einer im Vorfeld der Show in Auftrag gegebenen Forsa-Umfrage zum Thema „Was muss ein gebildeter Mensch heute alles wissen?“. Aus den Ergebnissen wurde ein „Bildungsatlas“ entwickelt, in dem die Unterschiede zwischen den Geschlechtern, Jahrgängen und Regionen verzeichnet sind.

    Ein Expertenteam im Studio, bestehend aus Bildungsexperten und einem leitenden Redakteur des Brockhaus-Verlags, kommentiert die Ergebnisse. Bernhard Hoecker steuert Einspielfilme bei. Ausgestrahlt wird „Der neue deutsche Bildungstest – Dass muss ich wissen!“ am Samstag, 24. November um 20:15 Uhr. Vorgesehen ist eine Laufzeit von 150 Minuten.

    Der umtriebige Pilawa hat im ZDF zuletzt die Jubiläumsausgabe von „1, 2 oder 3“ präsentiert. Darüberhinaus moderiert(e) er in jüngster Zeit „Die Quizshow mit Jörg Pilawa“, „Rette die Million!“ und Event-Shows wie „Deutschlands Superhirn“, „Deutschlands fantastische Märchenshow“, „Pilawas großes Weihnachtsquiz“, „Super-Champion“ und „Ich kann Kanzler!“. Außerdem übernimmt Pilawa in diesem Jahr als Nachfolger von Thomas Gottschalk die TV-Spendengala „Ein Herz für Kinder“. Weitere Showprojekte sind in Planung (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      @ Pete
      Noch funktioniert unser alter, guter VHS-Video-Rekorder.
      • am via tvforen.de

        Bin ich froh, dass die Zeiten vorbei sind, wo es nur zwei Sender gab.
        • am via tvforen.de

          Nur - das Alternativprogramm ist an solchen Tagen auch nicht viel attraktiver... DSDS, Supertalent, Stefan Raab...oder irgendeine Filmwiederholung - da liegt auch nicht wirklich Reiz, sowas anzuschauen...
          Genausogut könnte es auch nur zwei Sender geben...

          Der Lonewolf Pete
        • am via tvforen.de

          Da hast du leider recht, Alternativen gibt es nicht wirklich - und: Gäbe es "nur" 10 Sender z.B., wäre die Qualität meiner Meinung nach erheblich besser...

          Meine Alternative ist: Den Fernseher als Monitor für DVDs nutzen.
      • am via tvforen.de

        Die ÖR und ihr Bildungsauftrag - es ist immer wieder schön, wenn das Fernsehen der Bundesregierung die Arbeit abnimmt und am Samstag Abend zur Prime Time ermittelt, wie es in Deutschland mit der Allgemeinbildung aussieht...

        Mir hängen diese ätzenden Quizshows mittlerweile sowas von zum Hals raus, weil es mir piep egal ist, mit wieviel oder wie wenig Ruhm sich Prominente und Studiogäste bekleckern. Ich frag mich, was Herr Palawer wohl macht, wenn mal alle Fragen basierend auf Angaben aus dem Brockhaus gefragt sind...

        Der Lonewolf Pete
        • am via tvforen.de

          Das wird dann wieder ein Samstag Abend, an dem "DSDS" oder "Supertalent" ordentlich Quoten absahnen...;-)

          Der Lonewolf Pete
          • am via tvforen.de

            Langsam ist es aber mal gut mit Pilava.

            Lutz

          weitere Meldungen