„Wilder“: 3sat zeigt Schweizer Krimiserie erstmals im Free-TV

    Zweite Staffel bereits bei TVNOW zu sehen

    Vera Tidona – 02.11.2020, 17:58 Uhr

    Sarah Spale als Ermittlerin Rosa Wilder – Bild: TVNOW / Panimage GmbH
    Sarah Spale als Ermittlerin Rosa Wilder

    3sat nimmt demnächst die Schweizer Thrillerserie „Wilder“ ins Programm. Die beiden Hauptdarsteller Sarah Spale und Marcus Signer ermitteln bei ihrem ersten gemeinsamen Mordfall in einem Schweizer Bergdorf am 13. Dezember ab 23:30 Uhr erstmals im Free-TV. Gezeigt werden alle sechs Folgen der Auftaktstaffel die komplette Nacht des 14. Dezembers durch am Stück. Eine zweite Staffel ist bereits kostenpflichtig bei TVNOW verfügbar (fernsehserien.de berichtete).

    Die Serie spielt in dem verschneiten Schweizer Bergdorf Oberwies, in dem die Tochter eines arabischen Investors plötzlich spurlos verschwindet und für internationale Schlagzeilen sorgt. Der besagte Investor plante den Bau eines Hotels, was allerdings bei der lokalen Bevölkerung auf enormen Widerstand stößt. Als dann auch noch der Künstler Armon Todt (Christian Kohlund) auf brutale Weise ermordet wird, nimmt die in Oberwies aufgewachsene Kantonspolizistin Rosa Wilder gemeinsam mit dem eigenbrötlerischen Kriminalkommissar Manfred Kägi die Ermittlungen auf. Dem ungleichen Duo gelingt es schon bald, eine ganze Reihe von Geheimnissen an die Oberfläche zu bringen, die nicht nur den Ort und seine Bewohner, sondern auch Rosa Wilder selbst betreffen.

    Die Serie „Wilder“ wird für den SRF produziert, wo am 7. November 2017 auch die Premiere stattfand. Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel wurde die Thrillerserie frühzeitig für eine zweite und dritte Staffel verlängert. Zudem erhielt die Serie zahlreiche Preise wie den Schweizer Fernsehfilmpreis im Jahr 2018.

    Die Deutschlandpremiere der beiden Staffeln fand im Januar bei dem Streaminganbieter TVNOW statt (fernsehserien.de berichtete). Die Produktion der dritten Staffel hat bereits begonnen, die TV-Premiere beim SRF ist für Anfang 2021 angedacht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Wenn die Serie mit Zwangssynchronisation (also ohne Tonwahl) läuft, ist das indiskutabel. 3sat gibt sich als 3-Länder-Sender aus, zwingt uns aber ständig Synchronisationen auf. Eine Schweizer Serie auf Hochdeutsch zu hören, ist eine Zumiutung. Und in Zeiten, wo andere Sender (auch das ZDF) die Auswahl zwischen Original und Deutschton anbieten, ist es geradezu steinzeitlich, wenn das ZDF dies nicht tut. (Ich kenne die TVNOW-Fassung nicht, aber auch dort bietet der Premiumdienst oft die Tonauswahl an.)
      • am

        Vielen Dank stom_hunter21! . Das ist schön. Für mich ist Schweizerdeutsch schwer zu verstehen.
        • am

          Wurde die Serie synchronisiert?
          • am

            sie läuft auf deutsch bei 3 sat und tvnow...

        weitere Meldungen