„Wilder“ und „Crimson Wedding“: Europäischer Seriennachschub bei TVNOW

    Sechsteilige Thriller aus der Schweiz und aus Frankreich

    Ralf Döbele – 02.01.2020, 11:43 Uhr

    „Wilder“ und „Crimson Wedding“ verstärken das Serienangebot von TVNOW

    Nachschub aus der Schweiz und aus Frankreich verstärkt das Serienangebot bei TVNOW. Während das französische Drama „Crimson Wedding – Blutrote Hochzeit“ bereits seit dem 1. Januar 2020 online ist, folgt die Schweizer Thrillerserie „Wilder“ am 15. Januar.

    Das verschneite Schweizer Bergdorf Oberwies gerät in „Wilder“ ins Schlaglicht der internationalen Öffentlichkeit, nachdem dort die Tochter eines arabischen Investors spurlos verschwindet. Der Investor plante den Bau eines Hotels, was allerdings bei der lokalen Bevölkerung auf Widerstand stößt. Außerdem wird der Künstler Künstler Armon Todt (Christian Kohlund) auf brutale Weise ermordet.

    Die titelgebende und in Oberwies aufgewachsene Polizistin Rosa Wilder (Sarah Spale) ermittelt gemeinsam mit dem eigenbrötlerischen Kriminalbeamten Manfred Kägi (Marcus Signer), der viel lieber alleine arbeitet. Dennoch gelingt es beiden, eine ganze Reihe von Geheimnissen an die Oberfläche zu bringen, die nicht nur den Ort und seine Bewohner, sondern auch Rosa Wilder selbst betreffen.

    „Wilder“ feierte bereits im November 2017 im Schweizer Fernsehen SRF Premiere und wurde nach großem Erfolg bereits für eine zweite und dritte Staffel verlängert. Das erste Jahr umfasst sechs Episoden.

    „Crimson Wedding“ startete 2018 beim französischen Sender France 3 unter dem Originaltitel „Noces rouges“. In dem sechsteiligen Krimidrama wird die Hochzeit von Sandra (Joyce Bibring) und William (Guillaume Duhesme) zum Albtraum, nachdem Sandra wenige Stunden nach der Trauung tot am Fuß einer Klippe aufgefunden wird. Stürzte sich die Braut in die Tiefe, war es ein Unfall oder Mord?

    Der Polizist Vincent Tambarini (Lannick Gautry) ermittelt, ist aber nicht unbefangen. Schließlich verband ihn einst eine Liebesbeziehung mit Alice (Alexia Barlier), der Schwester der Getöteten. Zunächst fällt der Verdacht auf einen ungebetenen Hochzeitsgast, doch auch der ist wenige Stunden später tot. Möglicherweile liegt der Schlüssel zur Klärung der Verbrechen in einem lange zurückliegenden Fall, in den Sandras ganze Familie verstrickt war.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen