„Wer weiß denn sowas?“-Fazit: Erfolgreichste Staffel seit Sendestart

    ARD-Vorabendquiz stellte neue Rekorde auf

    03.05.2019, 12:28 Uhr – Glenn Riedmeier

    "Wer weiß denn sowas?"-Fazit: Erfolgreichste Staffel seit Sendestart – ARD-Vorabendquiz stellte neue Rekorde auf – Bild: ARD/Morris Mac Matzen
    „Wer weiß denn sowas?“ mit Bernhard Hoëcker, Kai Pflaume und Elton

    Heute verabschiedet sich „Wer weiß denn sowas?“ nach 142 Folgen in die wohlverdiente Pause. Die ARD zieht ein äußerst positives Fazit zum Abschluss der vierten Staffel. Es handelte sich um die erfolgreichste Staffel seit Beginn der Show im Sommer 2015. Durchschnittlich waren seit dem 1. Oktober 2018 montags bis freitags 3,38 Millionen Zuschauer dabei, wenn Kai Pflaume, Bernhard Hoëcker und Elton zum vergnüglichen Vorabendquiz luden.

    Der durchschnittliche Marktanteil betrug 17,3 Prozent. Dabei ist besonders bemerkenswert, dass die Reichweiten Monat für Monat zunahmen. So sahen von Oktober bis Dezember 2018 durchschnittlich 3,12 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 16,0 Prozent zu. Die höchste Reichweite erzielte die Folge vom 25. März (mit Hannelore Hoger und Cornelia Gröschel) mit 4,02 Millionen Zuschauern, die Ausgabe vom 25. April (mit Dagmar Berghoff und Max Schautzer) hingegen mit 21,8 Prozent den höchsten Gesamtmarktanteil. Darüber hinaus konnte die Comedy-Quizshow ihre Beliebtheit bei den 14- bis 49-Jährigen steigern. In dieser jungen Zielgruppe erreichte „WWDS“ durchschnittlich 9,1 Prozent Marktanteil sowie einen Spitzenwert von 12,8 Prozent.

    Frank Beckmann, Koordinator ARD-Vorabend: „Ich gratuliere Kai Pflaume und seinem Team nicht nur zu dieser Rekordstaffel, sondern auch zu den höchsten Marktanteilen auf dem Sendeplatz seit mehr als 15 Jahren. Insgesamt feiert der Vorabend ein Zehnjahres-Hoch! Aus meiner Sicht kann es so weitergehen!“

    Seit Juli 2017 können die Zuschauer über die verbesserte ARD-Quiz-App mitspielen. Mittlerweile haben sich über 1,3 Millionen Nutzer auf der Plattform registriert, auf der sie nicht nur bei „Wer weiß denn sowas?“ aktiv mitspielen können, sondern auch bei den anderen Quizformaten im Ersten und den Dritten.

    Anlässlich der 400. Folge hat fernsehserien.de ein ausführliches Special über das Phänomen und das Erfolgsgeheimnis von „Wer weiß denn sowas?“ veröffentlicht:
    400 Folgen „Wer weiß denn sowas?“: Geistreicher Geniestreich feiert Jubiläum

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Zoppo_Trump am 04.05.2019 19:18 via tvforen.de

      Wie stark so eine Sendung doch auch von ihren Hauptakteuren abhängig ist, zeigt meiner Meinung nach der Vergleich mit derZDF-Version "Da kommst du nie drauf!": Man kann kaum leugnen, dass es sich im Grunde um die gleiche Sendung handelt, sprich die Ähnlichkeit geht schon hinaus über die Tatsache, dass beides Quizsendungen bzw. Rateshows sind. Aber während "Da kommst du nie drauf!" wegen Kerner (den ich, zugegeben, als "Showmaster" einfach nicht haben kann) und seinen wahllos zusammengewürfelten Kandidaten gar nicht funktioniert und zumindest mich einfach nur langweilt, finde ich "Wer weiß denn sowas?" immer kurzweilig (klar, auch weil die Sendung schlicht kürzer und damit aber auch etwas schneller ist) und unterhaltsam. Und nichtzuletzt klaut das ZDF gerne auch mal Fragen beim ARD-Vorabend"bruder".
      • faxe61 am 04.05.2019 19:24 via tvforen.de

        Ich sehe das auch so; ausser dem Fragen klauen - man weiss ja nicht so genau, wann die Sendungen aufgezeichnet wurden.
        Es gibt aber auch Personen, die es anders sehen. Bei mir liegt aber auch an Kerner.

        Zoppo_Trump schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Wie stark so eine Sendung doch auch von ihren
        > Hauptakteuren abhängig ist, zeigt meiner Meinung
        > nach der Vergleich mit derZDF-Version "Da kommst
        > du nie drauf!": Man kann kaum leugnen, dass es
        > sich im Grunde um die gleiche Sendung handelt,
        > sprich die Ähnlichkeit geht schon hinaus über
        > die Tatsache, dass beides Quizsendungen bzw.
        > Rateshows sind. Aber während "Da kommst du nie
        > drauf!" wegen Kerner (den ich, zugegeben, als
        > "Showmaster" einfach nicht haben kann) und seinen
        > wahllos zusammengewürfelten Kandidaten gar nicht
        > funktioniert und zumindest mich einfach nur
        > langweilt, finde ich "Wer weiß denn sowas?" immer
        > kurzweilig (klar, auch weil die Sendung schlicht
        > kürzer und damit aber auch etwas schneller ist)
        > und unterhaltsam. Und nichtzuletzt klaut das ZDF
        > gerne auch mal Fragen beim ARD-Vorabend"bruder".
    • laura moewe am 04.05.2019 13:56 via tvforen.de

      Obwohl Elton manchmal ziemlich nervt, sehe ich die Sendung wirklich gern. Habe sie glaube ich im Herbst letzten Jahres entdeckt, nachdem ich den Bommes bei "Gefragt -Gejagt" nicht mehr ertragen konnte.
      Leider jetzt schon Pause, und es wird alles zupilawat ... sogar das ebenfalls nette "Wissen vor acht". Kriegen da nicht selbst Fans von ihm zuviel?
      • VT 5081 am 04.05.2019 16:12 via tvforen.de

        laura moewe schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Leider jetzt schon Pause, und es wird alles
        > zupilawat ... sogar das ebenfalls nette "Wissen
        > vor acht". Kriegen da nicht selbst Fans von ihm
        > zuviel?

        Von den Quoten her dürfte derweil beides in etwa gleichauf liegen: http://www.quotenmeter.de/n/107994/mit-joerg-pilawa-quizzen-statt-wissen-vor-acht bzw. http://www.quotenmeter.de/tag/Quizzen+vor+acht
    • Zoppo_Trump am 04.05.2019 06:28 via tvforen.de

      Ich glaube, zum Paarungsverhalten dieser "Grammikfüchse" gab's in der Sendung auch mal 'ne Frage ...
      • faxe61 am 04.05.2019 03:13 via tvforen.de

        Ich denke jeder, den die Sendung interessiert, sollte sich mal in die Kommentare zur Sendung schauen.
        Dort wird viel polarisiert und es treiben sich genauso auch Grammikfüchse dort rum, die sich über das "ss" bei "Wer weiss (ß) denn sowas" beschweren; was so im Logo in der Sendung steht.
        • andreas_n am 04.05.2019 23:40 via tvforen.de

          faxe61 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Dort wird viel polarisiert und es treiben sich
          > genauso auch Grammikfüchse dort rum, die sich
          > über das "ss" bei "Wer weiss (ß) denn sowas"
          > beschweren; was so im Logo in der Sendung steht.

          Was gibt es sich da zu beschweren?
          Im Logo steht "WER WEISS DENN SOWAS?", wenn ich mich nicht irre.
          Und meines Wissens ist die Verwendung des großen ß kein Muss, sondern lediglich erlaubt.

          Desweiteren sollten sich die Grammatikfüchse (oder meinetwegen "Grammik") lieber mit Grammatik beschäftigen; denn das hier gehört eher in den Bereich der Orthographie, mein liebes Fäxchen. ;)
        • Lobotoyour am 05.05.2019 11:26 via tvforen.de

          andreas_n schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > faxe61 schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Dort wird viel polarisiert und es treiben sich
          > > genauso auch Grammikfüchse dort rum, die sich
          > > über das "ss" bei "Wer weiss (ß) denn sowas"
          > > beschweren; was so im Logo in der Sendung
          > steht.
          >
          > Was gibt es sich da zu beschweren?
          > Im Logo steht "WER WEISS DENN SOWAS?", wenn ich
          > mich nicht irre.
          > Und meines Wissens ist die Verwendung des großen
          > ß kein Muss, sondern lediglich erlaubt.
          >
          > Desweiteren sollten sich die Grammatikfüchse
          > (oder meinetwegen "Grammik") lieber mit Grammatik
          > beschäftigen; denn das hier gehört eher in den
          > Bereich der Orthographie, mein liebes Fäxchen. ;)

          Mal ganz davon abgesehen, dass(!) das(!) halt die Schweizer Variante ist, da gibbet nämlich kein ß. Passt doch alles ;)
        • U56 am 05.05.2019 11:58 via tvforen.de

          Lobotoyour schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Mal ganz davon abgesehen, dass(!) das(!) halt die
          > Schweizer Variante ist, da gibbet nämlich kein
          > ß. Passt doch alles ;)

          Die Schweizer machen es sich meiner Meinung nach zu einfach, das ß durch ss zu ersetzen. In dem Satz "Er trinkt Bier in Massen." weiß man nicht, was gemeint ist.

          Es war aber auch schon ein Fehler, das ß in der deutschen Sprache überhaupt einzuführen. In vielen anderen Sprachen wird das Problem der s-Aussprache eleganter gelöst: s = stimmlos und z = stimmhaft. Das Problem ist dadurch entstanden, dass im Latein nicht zwischen stimmlosem und stimmhaftem s unterschieden wurde.
        • Spoonman am 05.05.2019 15:58 via tvforen.de

          U56 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Lobotoyour schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Mal ganz davon abgesehen, dass(!) das(!) halt
          > die
          > > Schweizer Variante ist, da gibbet nämlich kein
          > > ß. Passt doch alles ;)
          >
          > Die Schweizer machen es sich meiner Meinung nach
          > zu einfach, das ß durch ss zu ersetzen. In dem
          > Satz "Er trinkt Bier in Massen." weiß man nicht,
          > was gemeint ist.

          Das gilt aber mittlerweile auch in Deutschland und Österreich, denn "eine Mass Bier" (also ein Liter) wird jetzt mit Doppel-s geschrieben.

          https://www.duden.de/rechtschreibung/Mass
        • tin am 05.05.2019 17:28 via tvforen.de

          Das Beispiel "Ma(ss)e" ist so ziemlich das einzige, bei dem es zu diesem Missverständnis führen kann, zumal der Sinn sich zumeist aus dem Kontext ergibt. Ähnlich evtl noch Bu(ss)e - aber dann hat es sich auch.
          Da machen es sich die Schweizer zum Vorteil einfach.
        • U56 am 05.05.2019 18:23 via tvforen.de

          Spoonman schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Das gilt aber mittlerweile auch in Deutschland und
          > Österreich, denn "eine Mass Bier" (also ein
          > Liter) wird jetzt mit Doppel-s geschrieben.

          "Das Maß" schreibt man in Deutschland aber weiterhin mit ß.
        • Spoonman am 05.05.2019 18:26 via tvforen.de

          U56 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > "Das Maß" schreibt man in Deutschland aber
          > weiterhin mit ß.

          Ah, sorry. Daran hatte ich nicht gedacht.
        • Lobotoyour am 06.05.2019 07:58 via tvforen.de

          Spoonman schrieb:

          > Das gilt aber mittlerweile auch in Deutschland und
          > Österreich, denn "eine Mass Bier" (also ein
          > Liter) wird jetzt mit Doppel-s geschrieben.
          >
          > https://www.duden.de/rechtschreibung/Mass

          Na, na, laut Duden gilt das für Österreich und Bayern. Deutschland ist damit offensichtlich aus dem Spiel ;)

      weitere Meldungen