WDR feiert „Geld oder Liebe“-Geburtstag, Jürgen von der Lippe backt Pizza

    Sondersendung zum 30-jährigen Jubiläum

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 28.09.2019, 11:09 Uhr (erstmals veröffentlicht am 26.08.2019)

    Jürgen von der Lippe – Bild: WDR/Andreas Kowalski
    Jürgen von der Lippe

    Sie war eine der erfolgreichsten Samstagabendshows der 1990er Jahre: Insgesamt 90 Mal präsentierte Jürgen von der Lippe zwischen 1989 und 2001 „Geld oder Liebe“ im Ersten. Das WDR Fernsehen hat jetzt anlässlich des 30-jährigen Jubiläums eine Sondersendung angekündigt. Am 28. September – und damit exakt 30 Jahre nach der TV-Premiere im Jahr 1989 – ist um 20.15 Uhr die 90-minütige Dokumentation mit dem Titel „30 Jahre ‚Geld oder Liebe‘ und Jürgen von der Lippe backt Pizza“ zu sehen.

    Gemeinsam mit Jürgen von der Lippe wird darin auf die Kult-Samstagabendshow zurückgeblickt. Der Moderator lässt es sich dabei nicht nehmen, für seine damaligen Mitstreiter noch einmal Pizza zu backen – so wie es damals vor der Sendung backstage üblich war. An der Jubiläumssendung beteiligen sich auch Wegbegleiter von Jürgen von der Lippe und prominente Fans der Sendung, darunter Eckart von Hirschhausen, Chris Tall, Hella von Sinnen, Michael Kessler, Ulla Kock am Brink und Ingolf Lück.

    Im Anschluss an die Jubiläumsdoku von Elmar Sommer wiederholt das WDR Fernsehen um 21.45 Uhr noch einmal die „Geld oder Liebe“-Revivalshow von 2014, die anlässlich des 25. Geburtstags produziert wurde. Anders als im Original traten darin nicht sechs normale Kandidaten an, sondern sechs Prominente, die mitunter bereits vergeben waren und nur für die Show ein Singledasein „spielen“. Carolin Kebekus, Regina Halmich, Katrin Bauerfeind, Simon Beeck, Klaas Heufer-Umlauf und Bernhard Hoëcker wirkten bei dem „Kindergeburtstag für Erwachsene“ mit. Wie früher mussten sie in wechselnden Paarkonstellationen verschiedene Aufgaben bewältigen, Geheimnisse der anderen lüften und bei körperlichen Aktionen unter Beweis stellen, wie gut sie mit ihrem potentiellen Traumpartner in spe flirten können. Am Ende der Show kürte das Publikum das „perfekte Traumpaar“. fernsehserien.de war damals live vor Ort – zum Bericht. Bedauerlicherweise ist hingegen nicht geplant, komplette Folgen des Originals zu wiederholen – obwohl der 30. Geburtstag ein passender Anlass dazu gewesen wäre.

    „Geld oder Liebe“ wurde stets live ausgestrahlt und lief zu Beginn noch donnerstags um 21.03 Uhr als 87-Minuten-Show. 1993 wanderte sie auf den begehrten Samstagabend-Sendeplatz um 20.15 Uhr und wurde auf zwei Stunden verlängert. 1994 erhielt Jürgen von der Lippe für die Show den „Grimme-Preis“. Neben der Revivalshow waren im Jahr 2014 drei weitere neue „Geld oder Liebe“-Ausgaben zu sehen – allerdings nicht mit Jürgen von der Lippe, sondern mit wechselnden Moderatoren. Doch weder Lutz van der Horst, noch Christine Henning oder Simon Beeck konnten überzeugen, weshalb die Show anschließend wieder zurück auf den TV-Friedhof wanderte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Man könnte aber auch die Frage stellen, warum der WDR nicht einfach eine neue Ausgabe mit Jürgen zu diesem Juniläum macht!?

      Jiar, WAS zum Teufel hat dieser völlig unlustige Chris Tall da verloren??
        hier antworten
      • (geb. 1979) am melden

        @Sveta
        Da ist gemeint unter anderem Wegbegleiter und dazu noch prominente Gäste. Aber ich versteh dich. Eigentlich hat er da genauso wenig etwas zu suchen, wie Pietro Lombardi in einer Rankingshow, in der es um die 90er geht oder ähnliches und am mitlabern sind, als ob sie hautnah dabei gewesen wären. 
        PS: ich mag diese beiden 
        ...husthust... ganz und gar nicht. 
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Ich hoffe Günni, Günter Müller (Kameramann), ist dabei.
          • am via tvforen.demelden

            Warum wiederholt man ausgerechnet zum 30. Jahrestag eine Revival-Show? Wieso nicht die erste oder eine andere reguläre? Bloß nicht den doofen Zuschauer mit Bewegtbildern verwirren, die älter als fünf Jahre sind. Am Ende noch in 4:3, tststs...
            • am via tvforen.demelden

              Mr P. schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Warum wiederholt man ausgerechnet zum 30.
              > Jahrestag eine Revival-Show? Wieso nicht die erste
              > oder eine andere reguläre? Bloß nicht den doofen
              > Zuschauer mit Bewegtbildern verwirren, die älter
              > als fünf Jahre sind. Am Ende noch in 4:3,
              > tststs...


              Absolute Zustimmung, Mr P.!

              Man hätte auch eine "Geld oder Liebe"- Nacht mit 3, 4 ausgewählten Folgen (z.B. die allererste Show, die muntersten Kandidaten, die erste Show am Samstag usw.) von Samstag auf Sonntag senden können.
          • am via tvforen.demelden

            Nun, ich wage zu bezweifeln das der 1991 geborene Chris Tall ein Fan der 2001 eingestellten Sendung war und ob ein Jürgen von der Lippe einen Komiker wie ihn als "Wegbegleiter" überhaupt wahrgenommen hätte... man weiß es nicht. Leider sind in der Sendung neben Chris Tall weitere Spaßbremsen wie von Hirschhausen und von Sinnen angedroht :-(

            Aber auf alle Fälle freue ich mich wahnsinnig auf die Wiederholunng der Revivalshow von 2014 mit Kebekus, Bauerfeind und Klaas! Die habe ich schon überall gesucht und nirgendwo gefunden.
            • am via tvforen.demelden

              Sveta schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Nun, ich wage zu bezweifeln das der 1991 geborene
              > Chris Tall ein Fan der 2001 eingestellten Sendung
              > war und ob ein Jürgen von der Lippe einen Komiker
              > wie ihn als "Wegbegleiter" überhaupt wahrgenommen
              > hätte... man weiß es nicht. Leider sind in der
              > Sendung neben Chris Tall weitere Spaßbremsen wie
              > von Hirschhausen und von Sinnen angedroht :-(
              >

              Tall macht durchaus Sinn, weil ihn von der Lippe - glaube ich - schätzt (wenn ich mich dunkel an die Gala zu seinem 70. Geburtstag erinnere). Und Hirschhausen als ehemaliger Kandidat passt ja auch ganz gut.

              > Aber auf alle Fälle freue ich mich wahnsinnig auf
              > die Wiederholunng der Revivalshow von 2014 mit
              > Kebekus, Bauerfeind und Klaas! Die habe ich schon
              > überall gesucht und nirgendwo gefunden.

              Meine Freude hält sich in Grenzen: die Promi-Show war zwar nett, mehr aber auch nicht. Eine 'richtige' Geld oder Liebe-Folge aus den 90ern in voller Länge wäre mir da ebenfalls tausendmal lieber. Es gab meist nur 2 Music-Acts pro Show; dass diese rechtlich eine Ausstrahlung jeder Folge erschweren kann ich kaum glauben.
          • (geb. 1981) am melden

            Es hat sich eingebürgert, jeden Jahrestag eines Ereignisses als Jubiläum zu bezeichnen. Dagegen gibt es dann noch "besondere Jubiläen" (alle Vielfachen von 100, 50, 25, 10 oder auch 5).
            • (geb. 1979) am melden

              Ich weiß. Aber ich finde, dadurch verliert es völlig am Sinn des Jubiläums. Im Grunde genommen ist es in so einem Fall sogar unlautere Werbung, wenn man es ganz genau nimmt. Aber wo kein Kläger...
              Einige achten noch darauf und benennen den 10. Jahrestag beispielsweise als Geburtstag, andere...naja...schade eigentlich. 
            hier antworten
          • (geb. 1979) am melden

            Ein 30jähriges Jubiläum gibt es eigentlich nicht? ;)
              hier antworten

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen