Von Moeller über Pflaume bis Burdecki: Das sind die Hosts von „Täglich frisch geröstet“

    Olaf Schubert als erster Roaster in neuer TVNOW-Late-Night-Show

    Glenn Riedmeier – 12.11.2020, 13:59 Uhr

    Olaf Schubert (l.) wird Ralf Moeller (r.) „rösten“

    Bei der Programmpräsentation der Mediengruppe RTL im Juli sorgte vor allem ein Name für Aufsehen: Kein Geringerer als Stefan Raab produziert exklusiv für den Streamingdienst TVNOW eine neue Late-Night-Show. Die Sendung trägt den Titel „Täglich frisch geröstet“ und geht am kommenden Montag, 16. November, an den Start. Jetzt hat der Streamingdienst endlich Details zu Konzept und Besetzung bekannt gegeben.

    Bereits bekannt war, dass in es in jeder Ausgabe der Show zu einem improvisierten verbalen Zweikampf mit wechselnder prominenter Besetzung kommen wird. In der ersten Folge übernimmt Ralf Moeller als Late-Night-Aspirant die Moderation und muss sich dem Urteil eines prominenten „Roasters“ stellen, während er selbst versucht, bestmögliche Unterhaltung abzuliefern. Die Sendung greift hierbei den aus den USA kommenden Trend des „Roastens“ auf. Dabei handelt es sich um kreatives Beleidigen. Es gilt, das Gegenüber so richtig durch den Kakao zu ziehen, in wohlwollender Absicht Witze auf dessen Kosten zu machen und ihn dadurch zu ehren.

    Nun steht fest: Comedian Olaf Schubert fungiert als erster „Roaster“, der kein Blatt vor den Mund nehmen und Moeller spielerisch beleidigen wird. Wenn bei Ralf mal was zünden soll, muss er sich schon eine Zigarre anmachen, so Deutschlands bekanntester Pullunder-Träger. Wenn er wüsste, dass er nur hier ist, weil alle die Telefonnummer vom Schwarzenegger von ihm wollen.

    Galerie: Erste Eindrücke von der Show
    TVNOW/Willi Weber
    TVNOW/Willi Weber
    TVNOW/Willi Weber
    TVNOW/Willi Weber
    TVNOW/Willi Weber
    TVNOW/Willi Weber
    TVNOW/Willi Weber
    TVNOW/Willi Weber

    Geboten werden soll zudem alles, was eine typische Late-Night-Show auszeichnet: Stand-ups, Live-Musik, Einspielfilme und lustige Rubriken. In einem Musik-Shop wird etwa spontan eine Band aus Laien gecastet. Der erste Auftritt der „Blind Date Band“ steht schon in den Startlöchern – mit dem Reggae-Künstler Gentleman wird ihnen ein prominenter Frontsänger zur Seite gestellt. In der Rubrik „Burdeckipedia“ philosophiert zudem Dschungelkönigin Evelyn Burdecki beispielsweise darüber, wer St. Martin war.

    Apropos Evelyn Burdecki: Auch sie wird sich in einer der kommenden Ausgaben von „Täglich frisch geröstet“ als Moderatorin versuchen. Als weitere Teilnehmer nennt TVNOW Reiner Calmund, Michael Mittermeier, Jorge González, Kai Pflaume, Nazan Eckes und Mario Basler. Welche prominenten Roaster in den kommenden Folgen dabei sein werden, ist nicht bekannt.

    Stefan Raab ist als Produzent hinter den Kulissen tätig, tritt jedoch nicht selbst vor die Kamera. Vorerst acht Ausgaben werden jeweils montags und mittwochs um 20:15 Uhr bei TVNOW veröffentlicht – von „Late-Night“ im engeren Sinn kann allerdings nicht wirklich gesprochen werden. Eines der wesentlichen Merkmale dieses Genres, die tagesaktuelle Einordnung der Geschehnisse in der Welt, kann schon deshalb nicht erfüllt werden, weil die Ausgaben schon ab dieser Woche vorab aufgezeichnet werden. Wie „frisch“ die Sendung daher wirklich daherkommen wird, bleibt abzuwarten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen