Vanessa Mai: Dokureihe mit Einblicken in das „System Schlager“ und neue Spielshow

    „MAI time is now“ und „Not Mai Show“ im Herbst

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 06.09.2022, 14:38 Uhr

    „MAI time is now“ mit Vanessa Mai – Bild: SWR/Sandra Ludewig
    „MAI time is now“ mit Vanessa Mai

    Vanessa Mai ist zweifelsohne eine der facettenreichsten jungen Künstlerinnen. Regelmäßig lotet die Sängerin die immer mehr verschwimmenden Grenzen der Genres Schlager und Pop aus. Schon seit einigen Jahren produziert der SWR mit ihr den auf YouTube sehr erfolgreichen Laufband-Talk „On Mai Way“. Nun wird die Zusammenarbeit mit gleich zwei neuen Formaten ausgebaut. In einer mehrteiligen Dokureihe gibt Vanessa Mai ungeschönte Einblicke in den steinigen Weg ihrer Karriere, darüber hinaus entsteht eine neue Spielshow für die ARD Mediathek.

    „Vanessa Mai – MAI time is now“ ist der Titel der mehrteiligen Dokureihe (3 x 30 Minuten), in der die Sängerin in ungewohnt intimen Homestories und Interviewsituationen gezeigt wird. Angekündigt sind spannende Einblicke in das „System Schlager“, zu dem Vanessa Mai ein ambivalentes Verhältnis hat. Sie spricht über falsche Freunde, schmerzhafte Zuschreibungen – und die wichtigsten Menschen in ihrem Leben. Darüber hinaus begleitet die Doku die Sängerin bei ihrem ersten Konzert seit Corona und seit der Tour-Absage nach ihrem Breakdown 2019.

    2012 begann Vanessa Mai ihre Karriere als Sängerin der Band Wolkenfrei. Seit 2016 ist sie als Solosängerin aktiv. Mit ihren beiden Alben „Regenbogen“ und „Schlager“ erklomm sie Platz 1 der deutschen Charts. Trotz des Erfolgs ging es der Sängerin längere Zeit nicht gut, weshalb sie sich eine Weile aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. Sie zerbrach an der Erwartungshaltung ihres Umfelds und an ihrem eigenen Perfektionismus, wie es heißt. Sie erfand sich neu, veröffentlichte inzwischen zahlreiche Song-Kollaboration mit Rappern und ist gefragtes Werbegesicht.

    Während einige Beobachter dachten, dass Vanessa Mai der Schlagerszene endgültig den Rücken kehren würde, betonte sie erst kürzlich wieder, dass sie weiter zum Schlager stehe – auch wenn sie seit 2018 in keiner Show von Florian Silbereisen mehr zu Gast war. Im Zuge einer „ZDF Magazin Royale“-Ausgabe über Silbereisen-Produzent Michael Jürgens und das Schlagerbusiness deutete Vanessa Mai vor einigen Monaten an, dass es zu Meinungsverschiedenheiten kam, woraufhin man getrennte Wege ging. Daher dürfte äußerst interessant werden, was Vanessa Mai in der Doku über das „System Schlager“ erzählt.

    Vanessa Mai mit Tim Bendzko SWR/​Lisa Kempke

    Mit dem SWR scheint das Verhältnis jedenfalls deutlich besser zu sein, denn neben der Dokureihe erhält Vanessa Mai im Herbst auch noch eine neue Sendung namens „Not Mai Show“. Hierbei soll es sich um eine eine Gameshow handeln, in der die Gastgeberin keine Ahnung hat, was auf sie und ihren jeweiligen prominenten Gast zukommt. Es warten einige Überraschungen und Challenges auf sie, nur eines ist sicher: am Ende der Show steht ein Duett mit ihrem Gast auf dem Programm – in der ersten Aufzeichnung wirkte Sänger Tim Bendzko mit.

    Die Dokureihe „Vanessa Mai – MAI time is now“ wird am 22. Oktober um 8 Uhr in der ARD Mediathek veröffentlicht. Am gleichen Tag wird sie auch linear spätabends im Anschluss an die „Tagesthemen“ im Ersten ausgestrahlt – womöglich passenderweise zum diesjährigen „Schlagerbooom“ mit Florian Silbereisen, der aller Voraussicht nach zuvor um 20:15 Uhr steigt. Noch ohne Termin, aber ebenfalls im Herbst, soll auch „Not Mai Show“ in der ARD Mediathek veröffentlicht werden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen